Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesundheit & Medizin

Neuer Diabetes Report 2017 zeigt dass Ost und West unterschiedlich viel Zucker haben.

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leiden 6,7 Millionen Menschen in Deutschland an Diabetes Mellitus, darunter etwa 2 Millionen, die noch nichts von Ihrer Krankheit wissen.
Demnach ist der Anteil der Diabetiker zwischen 2009 und 2015 von 8,9 Prozent auf 9,8 Prozent gestiegen. Durch diesen Anstieg von Diabetikern stiegen die Kosten von Diabetes und seine Folgeerkrankungen auf rund 35 Milliarden Euro für Behandlung, Pflege, Arbeitsunfähigkeit und Frühverrentung. Denn ein schlecht eingestellter Blutzucker führt Jahr für Jahr zu Amputationen von den Füßen, Neuerblindung, ein Leben mit Dialyse oder Herz- und Gefäßkomplikationen.

Schulmeister Podologie kann leider nicht alle Faktoren verhindern, aber durch unsere Arbeit an den Füßen können wir das Amputationsrisiko drastisch senken. Wir als Podologen erkennen rechtzeitig Bildung von Druckstellen und Verletzungen, die zu einem Fußulkus und dadurch zu einer Amputation führen können. Durch die regelmäßige Behandlung bei Schulmeister Podologie haben wir die Füße in einem Abstand von 4-6 Wochen im Blick und dabei werden die Kosten für die Behandlung von gegebenenfalls von ihrer Krankenkasse übernommen.

Nun wissen es die Forscher ganz genau, denn in die Analyse flossen die anonymisierten Daten von 70 Millionen Kassenpatienten ein. Neben dem sogenannten “Altersdiabetes” geht der Zuwachs wahrscheinlich auch auf die Lebensweise zurück. Viele Menschen ernähren sich zu zucker- und fettreich, darüber hinaus fehle es an Bewegung. Natürlich lässt sich der erbliche Faktor nicht ausschließen.

Auffallend in der Studie ist, dass in Ostdeutschland deutlich mehr Menschen (11,8 Prozent) an Diabetes erkranken als im Westen (9,2 Prozent). Oft tritt die Zuckerkrankheit bei ihnen auch früher auf.

Eine mögliche Erklärung dafür sei, dass im Osten die Einkommen im Mittel niedriger und die Arbeitslosigkeit höher seien. Bei einem schlechteren sozialen Status sei oft auch die Gesundheitsbildung nicht so hoch sagt Studienautor Benjamin Goffrier.

,,Es kann aber auch sein, dass Menschen dort drei Jobs haben und einfach keine Zeit, sich gesund zu ernähren und ausreichend zu bewegen”, ergänzt der Wissenschaftler.


Diabetes - die wichtigsten Fakten

Diabetes mellitus ist eine chronische Stoffwechselerkrankung, die in Deutschland zu den Volkskrankheiten gezählt wird. Es gibt zwei häufige Formen.

Typ-1-Diabetes beginnt meist schon im Kindes- oder Jugendalter. Durch eine Fehlreaktion des Immunsystems tritt ein Mangel am körpereigenen Hormon Insulin auf. In der Folge steigt der Blutzuckerspiegel und die Patienten müssen Insulin spritzen. Von dieser Variante sind nur bis zu etwa 0,3 Prozent der Bevölkerung betroffen.

Typ-2-Diabetes betrifft inzwischen fast zehn Prozent der Bevölkerung. Ungesunde Ernährung, Übergewicht und mangelnde Bewegung erhöhen das Risiko und können durch verschiedene Mechanismen dazu führen, dass sich zu viel Glukose im Blut befindet. Neben Sport und gesunder Ernährung helfen Medikamente, den Blutzucker in den Griff zu bekommen. Manchmal sind auch hier Insulinspritzen notwendig.

Je früher die Erkrankung auftritt, desto gravierender können Spätfolgen wie Nerven- oder Sehschäden und Durchblutungsstörungen sein. Die Anfälligkeit für Diabetes hat auch mit der genetischen Veranlagung zu tun.

Weitere Informationen über Diabetes finden Sie unter: https://www.schulmeister-podologie.eu/diabetes
Außerdem Interessant für Sie könnte der Ablauf einer Podologischen Komplexbehandlung sein. Weitere Informationen darüber finden Sie unter: https://www.schulmeister-p
odologie.eu/podologische-komplexbehandlung

Video zu dieser Pressemitteilung:

21.03.2017 10:22

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Diabetes Mellitus:

mein-buntes-leben.de - Neue Diabetes Community motiviert und...
Menschen mit Diabetes, Interessierte und Profis können sich jetzt umfassend auf mein-buntes-leben.de zu vielen Aspekten des Diabetesalltags informieren, mitteilen und austauschen. Jung oder alt, frisch diagnostiziert oder bereits mit Jahrzehnten an...

Diabetes Management per Smartphone - Roche Diabetes Care und...
Blutzuckerwerte messen, händisch protokollieren, Mahlzeiten und Insulinmengen ergänzen – die tägliche Routine für eine erfolgreiche Diabetestherapie ist aufwendig, aber auch fehleranfällig. Falsch notierte Werte oder das Auslassen von Messungen...

www.mein-buntes-leben.de - Neue Diabetes Community motiviert...
Menschen mit Diabetes, Interessierte und Profis können sich jetzt umfassend auf www.mein-buntes-leben.de zu vielen Aspekten des Diabetesalltags informieren, mitteilen und austauschen. Jung oder alt, frisch diagnostiziert oder bereits mit...

Diabetes:

Fast 70 % der Deutschen mit erhöhten Blutfettwerten
Neue Fakten über Cholesterin Nach einer Veröffentlichung in VITAL.DE haben fast 70 % aller Deutschen erhöhte Blutfettwerte. Das Risiko von Herzinfarkt, Schlaganfall etc. bei erhöhten Werten ist bekannt. Besonders betroffen können Diabetiker...

Ratgeber in Sachen Gesundheit - Reizdarm, Diabetes und Psych...
Viele Menschen kennen Stress, ob nun im Beruf oder im Alltag. Stress sorgt zunehmend für seelische Unausgeglichenheit und in Verbindung mit ungesundem Essen können Krankheiten entstehen. Die Autorinnen Sabine Beuke und Jutta Schütz geben in ihren...

Presse:

Die neue Website von Bett+Bike ist online
Mit Bett+Bike hat es sich der ADFC zum Ziel gemacht, Radreisenden einen perfekten Urlaub zu ermöglichen. Auf der Seite www.bettundbike.de finden Radler Informationen rund um den Urlaub auf zwei Rädern: Von fahrradfreundlichen Unterkünften über...

fashionette relauncht Onlineshop und gewinnt Shop Usability ...
fashionette, der führende Online-Händler für exklusive Designertaschen, hat einen neuen Onlineshop in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das neue Design wurde von fashionette in Zusammenarbeit mit der Düsseldorfer Agentur arndtteunissen...

Das Phänomen Daily Fantasy Sports
Lange Zeit war das beliebte Online Managerspiel, Fantasy Sports, nur Fans in den USA zugänglich. Das soll sich jetzt ändern, mit SPORT.Guru kommt der erste Anbie-ter von Fantasy Sports nach Deutschland und richtet sein Hauptaugenmerk zunächst auf...

Podologie:

Diabetiker müssen noch mehr Vorsorgeroutine entwickeln
Laut einer Studie von Gehwol im Jahre 2016 ist das Verständnis von Diabetikern in Deutschland über Ihre Erkrankung Diabetes und deren Folgen deutlich besser geworden, aber noch nicht perfekt! Alle zwei Jahre untersucht der Diabetes-Report von...

Die Fußkompetenz- Zentren behandeln, pflegen und unterstütze...
Im Sommer hat die Firma Allpresan angekündigt, weitere Produkte für Sportler- Füße zu entwickeln. Nun sind die Produkte unter dem Namen Pro 2 Sport bei Schulmeister Podologie erhältlich. „Die Pfleger von Sportlerfüßen hat uns schon immer...

Preisaktionen im September 2009 im Fußkompetenz - Zentrum, D...
In den kommenden Wochen bietet Andrea Becker-Schulmeister in Ihrer Praxis für Podologie verschiedene Preisaktionen an. Anlässlich des Gerresheimer Seniorentages am Mittwoch, den 2. September 2009, gewährt sie den Patienten ab 65 Jahren einen...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Praxis für Podologie & Fuß-Wellness


Praxis für Podologie & Fuß-Wellness

Praxis für Podologie – das Fußkompetenz-Zentrum
Inhaberin Andrea Becker-Schulmeister
Benderstr. 18
40625 Düsseldorf
Telefon: 0211.296942

Seit 1992 arbeitet Andrea Becker-Schulmeister als med. Fußpflegerin in Düsseldorf. Im Jahr 2000 übernahm sie die Praxis in der Heyestrasse 1, in Düsseldorf. Im Jahr 2005 absolvierte sie die Fachausbildung zur „staatlich examinierten...

mehr »

zur Pressemappe von
Praxis für Podologie & Fuß-Wellness

weitere Meldungen von
Praxis für Podologie & Fuß-Wellness

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info