Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesellschaft & Kultur

Neuer Regenfelder-Thriller: Der Genius Stratege

Anlässlich der Buchmesse Wien wurde im November 2016 der nächste Thriller des österreichischen Autors Bernhard Regenfelder präsentiert! Der zweite Teil der "Genius Trilogie" mit dem Titel "Der Genius Stratege" beruht wieder auf historischen Fakten und entlarvt die heimlichen Machenschaften des "Spions des Jahrhunderts".

Schon der erste Teil, "Das Genius Patent", sorgte in der Filmbranche für Aufsehen. Filmproduzent Dr. Veit Heiduschka, der mit Michael Haneke und "Amour" den Oscar gewann: "Gratulation zu dieser Story!"

Inhalt "Das Genius Patent" (September 2014)

Der 23-jährige Nico verdient sein Geld mit illegalen Machenschaften im Internet. Er besorgt Informationen für eine globale Hacker-Vereinigung ohne Moral und Ethik. Was damit geschieht, interessiert ihn nicht. So wie sich niemand für ihn interessiert. Freunde, Bekannte oder Verwandte gibt es nicht. Durch die zufällige Bekanntschaft mit dem jungen Straßenmädchen Tina wird er jedoch verhaftet und zum ersten Mal sein DNA-Profil genommen. Als sie wieder auf freien Fuß gesetzt werden, beginnt plötzlich eine atemberaubende Hetzjagd rund um den Globus auf Nico und Tina.

Autor Bernhard Regenfelder verknüpft in seiner Trilogie historische Fakten mit einer fiktiven Geschichte rund um eines der größten Genies aller Zeiten! Foto: Jens August

[Großes Bild anzeigen]

Glaubt Nico zuerst noch, wegen seiner Hacker-Aktivitäten ins Schussfeld der Behörden geraten zu sein, entpuppt sich schon bald der wahre Grund: Nico könnte dem Geheimnis von US-Patent 685.957 - eine der wichtigsten Entdeckungen der Menschheit - auf den Grund kommen. Von Wien über Graz, Belgrad, Washington und New York geht die Hetzjagd, die schließlich in Alaska ihren Showdown findet ...


Inhalt "Der Genius Stratege" (November 2016)

Auf der Suche nach seiner wahren Identität, stößt der junge Hacker Nico Rims in den FBI-Archiven auf den Mörder seines angeblichen Großvaters Nikola Tesla. Hitlers treuester Spezialagent soll den genialen Erfinder wegen seiner bahnbrechenden Entwicklungen eiskalt getötet haben.

Als Nico daraufhin auch in die Datenbanken der CIA eindringt und einige Dokumente über den Spezialagenten stiehlt, löst er eine Katastrophe aus, die ihn zur Flucht um die halbe Welt zwingt. Nico ahnt nicht, welch mächtige Gegner er mit den gestohlenen Dokumenten auf sich aufmerksam gemacht hat. Denn die dunkle Vereinigung, die ihr unsichtbares Netz über Jahrzehnte in die höchsten Kreise der Gesellschaft gesponnen hat, steht kurz vor ihrem Ziel und niemand wird sich ihr in den Weg stellen.

Doch auch das FBI entdeckt, dass der totgeglaubte Hacker überlebt und die brisanten Daten seines Großvaters aus HAARP gestohlen haben könnte.

Die Fortsetzung von „Das Genius Patent“ knistert vor Spannung!


Infos unter:
http://www.brainfields.at

Bilddateien:


Autor Bernhard Regenfelder verknüpft in seiner Trilogie historische Fakten mit einer fiktiven Geschichte rund um eines der größten Genies aller Zeiten! Foto: Jens August
[Großes Bild anzeigen]

Der zweite Teil der Genius Trilogie:
[Großes Bild anzeigen]

Video zu dieser Pressemitteilung:

14.11.2016 14:40

Das könnte auch Sie interessieren:

Thriller:

BAKING BAD – In roten Pfützen spielt man nicht
Eine blutige Verbrecherysndikatsgeschichtenparodie von Marien Loha. Im Herbst 2017 erscheint der Thriller „Baking Bad – In roten Pfützen spielt man nicht“ von Marien Loha bei Periplaneta in der Edition Totengräber. Der zweite Roman des...

„Die Gedankenpolizei“ - Neuer Thriller über staatlich organi...
Wir definieren uns durch das, was wir erlebt haben und was wir wissen. Doch was wäre, wenn unsere Erinnerungen nicht vollständig sind und wir es nicht einmal bemerken? Der erste Thriller von Thomas Dobrokovsky beschreibt eine geheime...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Brainfields

Bernhard Regenfelder
Innenhof 101
A-7540 Güssing
Tel.: +43 677/621 402 21

Österreichischer Autor...

mehr »

zur Pressemappe von
Brainfields

weitere Meldungen von
Brainfields

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info