Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > IT, Computer & Internet

Neues Release ERP-Software OMNITEC: Managementunterstützung durch Prognosen und Analysen

Die Karlsruher Softec AG präsentiert Version 9 der ERP-Software OMNITEC, der führenden speziell für Unternehmen der Oberflächenveredelung und Metallbearbeitung entwickelten Branchenlösung.
Zu den großen Neuerungen des im November erscheinenden Releases zählen Info-Center, die neben den bisherigen Analysen auch wichtige Vorhersagen ermöglichen. Im Bereich Planung und Materialwirtschaft wartet OMNITEC mit neuen Funktionalitäten auf, die Pulverbeschichter und Lackierer bei der Prognose ihrer Lack- oder Pulververbräuche sowie Galvaniken bei der Behälterprognose unterstützen. Für Unternehmen, die Betriebs- und Produktionsdaten rückmelden möchten, bietet das Release zusätzlich zum bestehenden BDE-Modul eine weitere Form der Fortschrittsmeldung.

Lack- und Pulverprognose

Pulverbeschichter und Lackierer stehen in der Regel vor dem Zielkonflikt, Kunden schnell beliefern zu müssen und gleichzeitig ihre Vorratshaltung an Pulvern und Lacken im Hinblick auf Kapitalbindung, Lagerplatz und Haltbarkeit wirtschaftlich zu gestalten.

OMNITEC 9 verfügt über eine neue Reichweitenberechnung und Bestandsprognose, die eine ausreichende Verfügbarkeit von Pulvern und Lacken sicherstellt. Die neue Reichweitenbewertung findet dabei nicht nur bei der Prognose von Pulver- und Lackverbräuchen Verwendung; sie wird auch zur Berechnung von zur Verfügung stehenden Packmitteln oder bei Galvaniken zur Behälterprognose eingesetzt.

Fortschrittsmeldungen

OMNITEC bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, um Betriebs- und Produktionsdaten rückzumelden. Das Spektrum reicht von der klassischen BDE-Rückmeldung von Personal, Bearbeitung, Stückzahlen, Nacharbeiten, Ausschuss, Warenträgern, Trommeln oder Fehlern über die Einbindung von QS-Prüfaufträgen, die an der BDE-Station mit einer Messgeräteanbindung abgearbeitet werden, bis zur Anlagenkopplung, bei der ein Steuerrechner die Rückmeldungen ins ERP-System vollautomatisch übernimmt.

Für OMNITEC 9 hat die Softec AG eine weitere Form der Datenrückmeldung entwickelt. Mit der neuen Fortschrittsmeldung kann ein Mitarbeiter mit einem Scan die vorgeschlagene Menge und Bearbeitungszeit erfassen. Dabei können ganze Betriebsaufträge, Fertigungsabschnitte oder einzelne Arbeitsschritte rückgemeldet sowie Bemerkungen ergänzt werden. Auf Wunsch wird der Druck von Formularen und Etiketten automatisiert ausgelöst. Bei der Rückmeldung erfasste Bemerkungen lassen sich später beispielsweise auf Dokumenten wie dem Lieferschein ausgeben.

Management-Forecasts: Blick in die Zukunft

Das neue Release unterstützt Unternehmensleitung und Management mit validen, aus den Daten des Programms abgeleiteten Vorhersagemöglichkeiten. So kann in den Info-Centern des Programms der zu erwartende Umsatz, Edelmetallverbrauch, die zu erwartende Termintreue und Auslastung der Anlagen für einen bestimmten Zeitraum ermittelt werden.

„Mit der Version 9 von OMNITEC sind wir einen weiteren bedeutenden Schritt vorwärts gegangen. Die neuen, ganz auf die Bedürfnisse der Oberflächenbranche ausgerichteten Funktionalitäten sorgen für noch mehr Transparenz und vor allem für ideale Möglichkeiten, frühzeitig Entwicklungen zu prognostizieren und steuernd einzugreifen. Diese Weiterentwicklungen sind bei weitem nicht allein an unseren Schreibtischen entstanden, sondern im Austausch mit unseren Kunden. Sie sagen uns, was sie brauchen, und wir entwickeln diese Anregungen weiter. Brancheneignung entsteht nur im Dialog mit Branchenteilnehmern“, erklärt Michael Hellmuth, Vorstandsvorsitzender der Softec AG die Produktentwicklungsstrategie des Karlsruher Softwarehauses.

24.11.2014 11:11

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Software:

DataCore runderneuert seine Software-definierten Infrastrukt...
Unterföhring, 20. Oktober 2017. DataCore Software veröffentlicht mit dem Product Service Pack 7 (PSP 7) Weiterentwicklungen seiner für seine Software-defined-Marken SANsymphony™ und DataCore™ Hyperconverged Virtual SAN bekannten Produktfamilie. Das...

Zukunft Cloud: ASC präsentiert neue Version der neo Recordi...
neo 5.1 bietet neue Cloud Funktionen für Service Provider, mehr Performance und noch mehr Sicherheit Hösbach, 18. Oktober 2017 – ASC präsentiert die neue Version neo 5.1 seiner Recording und Analytics Software. Die komplette neo Suite wurde um...

Digitalisierung: Adcubum-Software wird Kernsystem im Insuran...
Das Insurance Innovation Lab, das einzige hybride Innovation Lab für die Versicherungswirtschaft, setzt ab sofort die Software adcubum SYRIUS als Kernsystem für die Entwicklung und den Betrieb innovativer Versicherungsprodukte für seine...

Oberflächenveredelung:

Sandsteineffekt – Oberflächen von grobkörnig bis mikrofein
Das könnte ein Naturstein sein. Denn die Anmutung sieht verblüffend echt aus – genauso, wie auf natürliche Weise aus Sand und kleinsten Trümmern verwitterter Gesteine entstanden. Die unverwechselbare Optik von Sandstein spiegelt der spezielle...

Eine neue Generation von Möbeldesign
Kaltenneuses. Wenn die Verpackung klasse aussieht, aber keinen Nutzen stiftet, ist das ähnlich schlecht wie wenn ein Objekt zwar funktioniert, aber optisch keine Wirkung entfaltet. Bei Parablox mit Sitz in Kaltenneuses (Landkreis Neustadt-Aisch)...

Oberflächenveredelung für wertvolle Naturstein Oberflächen
Berlin, den 10.12.2010 Besitzer wertvoller Onyx und Marmor- Wohnmöbel können aufatmen. Sie brauchen nicht mehr bei jedem Kratzer im Stein blass zu werden. Onyx- Naturstein- Händler Michael Hass, Geschäftsführer der KCCindustries GmbH in Berlin ...

Metallbearbeitung:

Erfolgreiches 1. Quartal 2017 für MATSUURA
Wiesbaden-Delkenheim, Mai 2017 – Der führende japanische Hersteller hochwertiger Bearbeitungszentren, die MATSUURA Machinery GmbH, hat das 1. Quartal 2017 erfolgreich gestalten können. Neben Präsentationen auf zahlreichen Fachveranstaltungen,...

LMT investiert in den Unternehmensstandort Hilpoltstein
Mit ökologischem Strom, den neuesten Fertigungsmaschinen von Trumpf sowie qualifizierten Mitarbeitern ist LMT bestens für die Zukunft gerüstet. Nachhaltige Investitionen, die ein klares Bekenntnis zum Standort Hilpoltstein...

Die Welt des Maschinenbaus auf der AMB – Entdecken Sie auf F...
Die AMB – internationale Ausstellung für Metallbearbeitung zählt zu den fünf bedeutendsten Branchenmessen weltweit. Auf einer Gesamtausstellungsfläche von über 105.000 Quadratmetern finden sich alle Weltmarkt‐ und Technologieführer ein und...

Pulverbeschichtung:

New Collection – Aluzargen im neuen Oberflächendesign. Küffn...
Mit der Erfindung der Aluminiumzargen für Türen und Verglasungen hat Küffner einst wegweisende Maßstäbe gesetzt. Die vorteilhaften Produkteigenschaften der universell einsetzbaren Bauelemente hat das innovative Unternehmen kontinuierlich...

Öko-Dino Big Belly Bank ausgezeichnet «Eine Anerkennung für ...
Interview mit SVS-Mitglied René Hagspiel, Inhaber der Big Belly Bank Europe, welche im st. gallischen Tübach Dino-Spardosen aus Holz für den internationalen Markt produziert. Herr Hagspiel, Ihr Unternehmen Big Belly Bank wird heute von...

OptiCenter OC04/05: die Basislösung im Pulvermanagement
Die Gema Switzerland GmbH hat ein neues Basis Pulverzentrum lanciert: das OptiCenter OC04/05. Mit seinem optimierten Behältervolumen von 60 Litern und der Einsatzmöglichkeit von bis zu 30 Pistolen ist das neue Pulverzentrum für ein breites...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Softec AG

Softec AG
Susanne Price
Durmersheimer Str. 55
76185 Karlsruhe
Tel. 0721 943610
E-Mail
www.softec.de

mehr »

zur Pressemappe von
Softec AG

weitere Meldungen von
Softec AG

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info