Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesellschaft & Kultur

Nicolas Berggrün will den LichtPARK in Berlin-Mitte räumen

Wir veröffentlichen als Pressemitteilung einen offenen Brief an Nicolas Berggrün und das Land Berlin:


Sehr geehrter Herr Berggrün,
sehr geehrter Herr Wowereit,

der LichtPARK in der Michaelkirchstraße 22, 10179 Berlin, ist eine der letzten Freiflächen für Musik und Kultur in Berlins Mitte. Die gesamte Fläche soll nun als „Baulogistikfläche“ für die Baustelle eines Loftwohnhauses auf dem Nachbargrundstück herhalten, für das es nach unserer Kenntnis noch nicht einmal eine Baugenehmigung gibt.

Nachdem man uns zunächst eine friedliche Lösung signalisierte, sprechen seit einigen Wochen nur noch die Anwälte miteinander. Man drohte sogar ganz unverhohlen damit, die Fläche unseres Clubs einfach (widerrechtlich?) in Besitz nehmen und für diese Zwecke zu nutzen.

Wieder einmal soll eine Kulturstätte einfach seinen Betrieb schließen und Investoren weichen? Wieder einmal schauen die Behörden einfach zu und reagieren mit Gleichgültigkeit! Wieder einmal müssen die ihre Stimme erheben, die sich anscheinend als einzige um die Haupteinnahmequelle der gesamten Stadt kümmern: dem Tourismus, dem letzten nennenswerten Industriefaktor Berlins.

25 Millionen Touristen sollen es in Zukunft werden. Das haben der Regierende Bürgermeister und sein Koalitionspartner unlängst als gemeinsames Ziel erklärt. Wie soll das funktionieren, wenn die Gäste Berlins nur noch eine Titanic der Gentrifizierung vorfinden? Was machen die sogenannten „EasyJet-Raver“, wenn sie nicht wissen, wo sie das ‚freie Gefühl’ Berlins erleben dürfen?

Obwohl laut Studien der Senatsverwaltung für Wirtschaft die Musikbranche die stärkste mit über 13.000 Angestellten ist, muss man sich wundern, warum gerade diese Kraft am meisten herumgeschubst wird. Kein Gewerbe Berlins wurde in den letzten Jahren so oft vor vollendeten Tatsachen gestellt. In keiner anderen Sparte mussten mehr Arbeitnehmer und ihre Arbeitgeber mit der Angst um die eigene Zukunft bangen. Was ist das Ziel?

Lassen sich alle Beteiligten ausschließlich vom Kapital blenden, das oberflächlich hinter einem Namen platziert wird? Ist Herr Berggrün der Messias und der Heilsbringer in allen Wirtschaftsfragen? Warum werden dann die Wirtschaftskennzahlen der Kulturwirtschaft immer bei Seite geschoben? Es ist schon bizarr wie alle, wirklich jeder, vor ausländischen Gästen und finanzstarken Investoren immer damit prahlt, das Berlin eine Weltmetropole ist in der man jeden Tag ein unerschöpfliches Kulturangebot von Konzerten, Galerien, Museen und Tanzveranstaltungen in Anspruch nehmen kann und zeitgleich jeder in der Kultur tätige das Gefühl nicht unterdrücken kann, mit Füßen getreten zu werden? Gleichwohl werden andere Kulturbetriebe in der unmittelbaren Nachbarschaft medienwirksam in allen Problemlagen protegiert.

Vor nicht allzu langer Zeit haben Sie, Herr Berggrün, den Folgemietvertrag der Freifläche sogar direkt an eines dieser Vorzeigeprojekte in unserer Nachbarschaft vergeben. Nur einem internen Vertrag haben wir es zu verdanken, dass wir nicht schon damals schließen mussten. Eine Einigung mit den Nachmietern über die Weiternutzung kam erst nach Anruf der Gerichte zustande. Wir möchten insoweit nicht glauben, dass diese Entwicklungen ihren eigenen Federn entspringen können?

Aus welchen Gründen unterhalten sich immer nur Anwälte und Verwalter mit den Verantwortlichen aus der Unterhaltungsbranche und nicht die Verantwortlichen untereinander? Warum glaubt Herr Berggrün und einige vom Land Berlin, es würde reichen, wenn man Unterhändler mit den Machern kommunizieren lässt?

Wir fordern einen runden Tisch auf Augenhöhe. Wir fordern, die Beachtung und den Respekt entgegengebracht zu bekommen, der uns zusteht, denn Eigentum und Kapital verpflichten!

Für das Team vom LichtPARK
Timm Zeiss, GF und V.i.S.d.P.
LichtPARK Veranstaltungs GmbH
Wichertstrasse 16
10439 Berlin
Fon 030-202373411
Fax 030-202373412
Email:
Web: http://www.lichtpark.org

23.03.2014 08:09

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Karstadt:

Kommunikationsberater Michael Oehme: Karstadt macht Schluss ...
Künftig gehört das Kaufhaus des Westens (KaDeWe) einer thailändischen Kette an St. Gallen, 15.06.2015. Kommunikationsberater Michael Oehme macht auf die Tatsache aufmerksam, dass Karstadt-Eigner René Benko das Berliner KaDeWe verkaufen will. Vor...

Corporate Design Thekenbau für Fürst von Metternich
In der Tradition einer Reihe von stationären Bar- und Verkostungsanlagen stand der Auftrag der Fürst von Metternich-Sektkellerei zum Entwurf und zum Bau der „Fürstenlounge“ in der Karstadt-Filiale in Wiesbaden. Im Zuge der Umgestaltung der gesamten...

Karstadt - Nicolas Berggruen und der Millionen Deal
Böse Zungen behaupten das sich der nunmehr ehemalige Karstadt Besitzer Nicolas Berggruen (Karstadt - Berggruen Holdings) - zum Nachteil der Karstadt Angestellten erst die Taschen prall gestopft und sich nunmehr in Hebräer-Manier vom...

Schließung:

Allianz Flexi Immo geschlossen – Hilfe für Anleger vom Facha...
Lahr, 19.04.2012. Die Anleger des Allianz Flexi Immo (Wertpapierkennnummer: 979733) mussten die Nachricht verkraften, dass sie wegen der Schließung des offenen Immobiliendachfonds am 16.04.2012 bis auf weiteres keine Anteile mehr zurückgeben...

»Ooops. Die Arche ist weg…« ist Kinderfilm des Monats Januar
Rette sich wer kann - die Sintflut kommt! Mit der allseits bekannten Geschichte von Noahs Arche startet der Kinderfilm des Monats ins neue Jahr. In dem erfrischenden Animationsabenteuer »Ooops! Die Arche ist weg…« verzichtet Regisseur Toby...

Thomas Schröter als Vorstandsvorsitzender des SIBB e.V. wied...
Berlin/ Wildau. Thomas Schröter ist alter und neuer Vorstandsvorsitzender der Interessenvertretung der IT- und Internetwirtschaft der Hauptstadtregion, SIBB e.V. In der turnusgemäßen Jahreshauptversammlung des Verbandes wurde er einstimmig...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Lichtpark Veranstaltungs GmbH

z.H.d.GF Timm Zeiss
Wichertstrasse 16
10439 Berlin

Betreibergesellschaft des LichtPARK in der Michaelkirchstrasse 22, 10179 Berlin...

mehr »

zur Pressemappe von
Lichtpark Veranstaltungs GmbH

weitere Meldungen von
Lichtpark Veranstaltungs GmbH

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info