Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Immobilien

OTTO STÖBEN Marktbericht I/2017

Pressemitteilung OTTO STÖBEN 22.03.2017 Zweimal im Jahr erstellt die OTTO STÖBEN GmbH ihren Marktbericht, in den die Immobilien- und Vermietungspreise der einzelnen regionalen Bereiche Schleswig-Holsteins und des Hamburger Randgebietes einfließen.
Tabellarisch gelistet werden die Werte für Einfamilienhäuser, Eigentumswohnungen und Kapitalanlagen, aufgeführt in den Kategorien „gut“, „mittel“ und „einfach“. Das Diagramm des Immobilienpreis-Index ermöglicht einen Überblick über die Entwicklung der Immobilienpreise der letzten Jahre in Schleswig-Holstein.


Gefühlte Preisexplosion verunsichert den Markt

Aufgescheucht durch diverse Berichte in den Medien häufen sich bei den Maklern und in der Gutachtenabteilung der OTTO STÖBEN GmbH besorgte Fragen zu dem Thema „Platzt bald die Immobilienblase?“.

„Hierzu müsste zunächst einmal geklärt werden, ob sich überhaupt eine Immobilienblase gebildet hat oder bilden wird“, so Ralf Colditz, Dipl.-Kaufmann und ö.b.u.v. Sachverständiger für Immobilienbewertung mit Schwerpunkt Immobilienwirtschaft der IHK zu Kiel und Leiter der Gutachtenabteilung bei OTTO STÖBEN. „Um diese Frage zu beantworten, haben wir einmal einen Blick auf die Historie der Immobilienpreise für Einfamilienhäuser in Kiel gerichtet.“

Immobilienpreis-Index für Schleswig-Holstein

[Großes Bild anzeigen]

Bis zur Deutschen Einheit 1989/90 konnte man einen 7-Jahres-Rhythmus beobachten, in welchem sich Schwankungen der Immobilienpreise sowohl in die steigende bzw. die fallende Richtung zeigten. In den 60er und 70er Jahren gab es schon einmal drastische Preissteigerungen. In Kiel konnte ein Neubau von 1969 mit einem Ankaufswert von rund 150.000 DM schon in 1979 wieder für rund 310.000 DM verkauft werden.

Beim Betrachten der Zahlen seit ca. 1994 ist erkennbar, dass die Preise für Einfamilienhäuser über 14 Jahre stagnierten und sogar sanken. Erst 2010 begann eine leichte Preissteigerung, welche seit 2012 bis zum heutigen Tage vor allem in den mittleren, guten und sehr guten Wohnflächengrößen einen starken Anstieg verzeichnet.

„Der Immobilienmarkt ist somit nur dabei, sich zu erholen“, interpretiert Ralf Colditz die Zahlen aus seiner beruflichen Erfahrung heraus. „Er holt lediglich auf, was im letzten Jahrzehnt nicht umgesetzt wurde.“

Falls der 7-Jahres-Rhythmus wie eine alte Bauernregel wieder greift, gibt es 2017 vielleicht erneut eine Wende am Immobilienmarkt.

„Im letzten halben Jahr konnten wir in weiten Teilen des Landes eine Stabilisierung der Preise feststellen. Auffallend war, dass nur die Preise der einfachen Lagen in den Städten und den Stadtrandgebieten noch Nachholbedarf haben.“

Fazit: Eine Immobilienblase ist nicht in Sicht und das Eigenheim ist nach wie vor auf langfristige Sicht zu Recht eine verlässliche „Rentensäule“.


Ansprechpartner:

OTTO STÖBEN GmbH
Ralf Colditz, Dipl.-Kaufmann und ö.b.u.v. Sachverständiger für Immobilienbewertung mit Schwerpunkt Immobilienwirtschaft der IHK zu Kiel und Leiter der Gutachtenabteilung bei OTTO STÖBEN

Schülperbaum 31
24103 Kiel

Büro: 0431 664030
Fax: 0431 6640338
E-Mail:

Bilddateien:


Immobilienpreis-Index für Schleswig-Holstein
[Großes Bild anzeigen]

Ralf Colditz, Dipl.-Kaufmann und ö.b.u.v. Sachverständiger für Immobilienbewertung mit Schwerpunkt Immobilienwirtschaft der IHK zu Kiel und Leiter der Gutachtenabteilung bei OTTO STÖBEN
[Großes Bild anzeigen]

22.03.2017 11:47

Das könnte auch Sie interessieren:

Immobilienblase:

Gefühlte Preisexplosion bei Immobilien verunsichert den Mark...
Aufgescheucht durch diverse Berichte in den Medien häufen sich in der Gutachtenabteilung der OTTO STÖBEN GmbH in jüngster Vergangenheit besorgte Fragen zu dem Thema „Platzt bald die Immobilienblase?“. „Hierzu müsste zunächst einmal geklärt...

MCM Investor Management AG (MCM AG), Magdeburg: Keine Immobi...
Preissteigerungen ja, Immobilienblase nein – die Immobilienexperten der MCM AG aus Magdeburg klären auf Magdeburg, 25.11.2016. „Mit den stetig wachsenden Immobilienpreisen hierzulande geht auch die Angst vor einer bevorstehenden Immobilienblase...

Wolfgang Dippold, PROJECT Investment Gruppe: Unberechtigte A...
Trotz boomendem Wohnimmobilienmarkt – eine Immobilienblase sehen Experten nicht Bamberg, 20.02.2015. Laut einer aktuellen Studie der Deutschen Bank wird die Nachfrage nach Wohnimmobilien auch in diesem Jahr hoch bleiben. Die Studie...

Immobilienmarkt:

Chemnitz - Stabilität sorgt für wachsendes Interesse
Der Dornröschenschlaf scheint vorbei. Jahrelang war der Immobilienmarkt in Chemnitz im Schatten der boomenden Metropolen Dresden und Leipzig. Während die beiden bevölkerungsreichsten Städte Sachsens von Rekord zu Rekord rasten, galt Chemnitz seit...

LEWO Unternehmensgruppe zu den steigenden Transaktionen im I...
Leipzig, 17.10.2017. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge beobachtet Stephan Praus, der Geschäftsführer der LEWO Unternehmensgruppe aus Leipzig, die derzeitige Entwicklung am Immobilienmarkt. So berichtet nun auch das Maklerunternehmen Dr....

WKZ Wohnkompetenzzentren zur Tatsache, dass Knappheit am Imm...
Ludwigsburg 16.10.2017.„Wohnungsnot, gerade in den Metropolen, führt zu einer großen Unzufriedenheit unter den Bürgern, was man auch an den politischen Stimmungen abmessen kann“, erklärt Jens Meier, im Vorstand der WKZ Wohnkompetenzzentren. Nun...

PROJECT Investment Gruppe aus Bamberg: Vom Immobilienboom pr...
Bamberg, 15.05.2017.Immobilienexperte und Vorstand der PROJECT Investment Gruppe Wolfgang Dippold thematisiert in dieser Woche eine aktuelle Studie der Postbank, die sich mit der Zukunft des deutschen Immobilienmarktes auseinandersetzt. „Die...

Otto Stöben:

Vermietungspreise für Gewerbeobjekte ziehen in Kiel an
OTTO STÖBEN-Marktbericht II/2017 - Pressemitteilung vom 11.09.2017 Zweimal im Jahr erstellt die OTTO STÖBEN GmbH ihren Marktbericht, in den die Immobilien- und Vermietungspreise der einzelnen regionalen Bereiche Schleswig-Holsteins und des...

Durch das Bieterverfahren den besten Preis erzielen
Pressemitteilung OTTO STÖBEN 06.09.2017 – Tipps vom Immobilienprofi Rund um Haus- und Grundeigentum gibt es eine Vielzahl komplizierter Sachverhalte, Regelungen und Entwicklungen, die es dem Laien nicht gerade einfach machen, immer die...

OTTO STÖBEN ermittelt unkompliziert und kostenfrei den Immob...
Pressemitteilung vom 30.08.2017 Mit OTTO STÖBEN öffnet nun einer der größten Immobilienmakler Norddeutschlands seine umfangreiche Datenbank zur Ermittlung des Marktwertes von Immobilien für den privaten Immobilienbesitzer. Seit fast 40...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: OTTO STÖBEN GmbH


OTTO STÖBEN GmbH

OTTO STÖBEN GmbH
Schülperbaum 31-33
24103 Kiel

OTTO STÖBEN ist ein Unternehmen mit langjähriger Erfahrung im Immobilien-Management und acht Büros in Schleswig-Holstein. Als Maklerunternehmen in der vierten Generation verknüpft OTTO STÖBEN stets diese Erfahrung mit frischer...

mehr »

Agentur Kontakt:


IMAGE Marketing GmbH
www.image-kiel.de

...

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info