Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Weiterbildung & Schulungen

Oft vergessen: Schnittstelle zwischen Betreuung und Pflege

Qualifizierte Personenbetreuung reduziert Pflege. Die systemische Sicht bezieht das Umfeld mit ein und ist ein Kompetenzmerkmal eines guten Personenbetreuers.
Reduzierung der Kosten für das Gemeinwohl.

Das gemeinnützige und zertifizierte Institut IMPROVE-Bildung mit Zukunft®, Wien, beschäftigt sich seit einiger Zeit mit dem Thema „Personenbetreuer/in als Beruf“ und dessen Anerkennung in unserer Gesellschaft.
„Meistens betreuen irgendwelche Personen - meist Angehörige - so lange, bis sie am Ende ihres Wissens und ihrer Möglichkeiten angelangt sind. Dann setzt - im Seniorenbereich - oftmals die Pflege ein“ so Dr. Peter Vogler, Obmann Stellvertreter des Ausbildungsinstituts IMPROVE und seiner Berufung nach Lebens- und Sozialberater, „durch den Einsatz eines/r qualifizierten und zertifizierten Personenbetreuer/in ist erfahrungsgemäß, im besten Fall, mit gar keinem oder mit einem zeitlich begrenzten Pflegeaufwand zu rechnen.“
Der qualifizierte Personenbetreuer ist umfassend ausgebildet. Er kann daher mehr abdecken als eine nicht geschulte Person und darüber hinaus auch weiter wirken. Weiter in dem Sinn, dass der Zeitpunkt der Pflegenotwendigkeit hinausgeschoben wird. Die Kosten für das Gemeinwohl werden dadurch reduziert.

Davon ableitend: Qualifizierte IMPROVE-Personenbetreuer sind in der Lage, die betreuten Personen länger in ihren eigenen Fähigkeiten zu unterstützen. Überdies binden sie aus der systemischen Sicht das Umfeld in die Betreuung mit ein. Die Erfolge zeigen und bestätigen die Richtigkeit dieses Betreuungsansatzes.

Sicht der betreuten Person
Als selbständiger Mensch wahrgenommen zu werden, dessen Fähigkeiten geschätzt und anerkannt sind, wecken im Betreuten Dankbarkeit. Dem folgt der Ehrgeiz, dem/r Betreuer/in als Dank und Bestätigung zu beweisen, dass seine/ihre Bemühungen nicht umsonst sind.

Wie ist ihre Meinung dazu:

29.10.2015 16:42

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Bildung:

Nach dem Abi, nach der Schule – runter vom Sofa, raus in die...
Das Abitur oder die mittlere Reife ist geschafft, der Lebensabschnitt Schule endgültig beendet. Doch was tun nach dem Abi, nach der Schule? Viele junge Menschen sind sich unsicher, wohin der weitere Lebensweg sie führen soll und ob eine Ausbildung...

Eine Region wird zum Vorbild und sucht Mitstreiter
Pinneberg, 13. September 2017 – Zukunft beginnt im Kleinen. Das zeigen die ausgezeichneten Kindertageseinrichtungen in dem Projekt „KITA21 – Die Klimaretter“. Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung in der Drostei Pinneberg erhielten gestern...

Lernkulturen und Bildungserfolg an Grundschulen – ein Politi...
(Berlin, 12. September 2017) Spätestens seit Pisa stehen Bildungsgerechtigkeit, Frühförderung und Unterrichtsgestaltung im Fokus öffentlicher Debatten. Eine neue Untersuchung überrascht jetzt mit brisanten Erkenntnissen zu unterschiedlichen...

Erwachsenenbildung:

Am 17. März 2017 startet die Weiterbildungsmesse myQ Düsseld...
Unter anderem vor Ort: Stiftung Warentest, Buhr&Team, fernstudium-direkt.de Am 17. und 18. März findet im B1 in Düsseldorf die erste Publikums- und Fachmesse für berufsbezogene Weiterbildung statt. Die myQ richtet sich mit ihrem innovativen...

Entdecken, was weiterbringt: myQ-Messe bietet erste Publikum...
Düsseldorf, 29. September 2016: „Berufsbegleitendes lebenslanges Lernen, Erwachsenenbildung und persönliche Weiterentwicklung“ – Themen, die immer mehr Berufstätige umtreiben und der Bedarf an Informationen und Beratung ist groß. Gut die...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: IMPROVE-Bildung mit Zukunft


IMPROVE-Bildung mit Zukunft

IMPROVE-Bildung mit Zukunft
Kontakt:
Karl H. Schrittwieser, Obmann
Hirschstettnerstr. 19-21-/Obj. Z/3.OG/Büro 306, A-1220 Wien
Mobil: +43 680 1405737 | Mail: | HP: www.improve.or.at

IMPROVE-Bildung mit Zukunft ist ein gemeinnütziges zertifiziertes Institut für Erwachsenenbildung. Themenschwerpunkt: Betreungsberufe...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info