Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Umwelt & Energie

Ohne Nachhaltigkeit ist Hamburg nicht zukunftsfähig. Die 8. Hamburger Klimawoche als bundesweiter Vorreiter der Klimakommunikation mit über 100 Veranstaltungen

Mit mehr als 100 Akteuren und über 100 Veranstaltungen tritt die 8. Hamburger Klimawoche dem Klimawandel entgegen. „Die Zivilgesellschaft muss Druck machen, damit sich auf Ebene der Politik etwas bewegt“, betont Prof.
Dr. Mojib Latif, Schirmherr der 8. Hamburger Klimawoche anläßlich der Vorstellung des Programms an Bord des Solarschiffes „Alstersonne“ am Hamburger Junfernstieg: „Nachhaltiges Leben bedeutet für uns alle einen Gewinn und keinen Verzicht, insofern ist die Hamburger Klimawoche eine Chance für die gesamte Bevölkerung.“

An attraktiven Schauplätzen in der Hamburger Innenstadt und der HafenCity zeigen Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft vom 25. September bis 2. Oktober 2016, wie die globalen UN-Nachhaltigkeitsziele erreicht werden können. Denn „auch Hamburg muss seit Jahresbeginn die globalen Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen in konkretes Handeln umsetzen“, mahnt Frank Schweikert, Sprecher des Klimawochenbeirats. Das Programm der 8. Hamburger Klimawoche bietet hochkarätig besetzte Vortrags- und Podiumsveranstaltungen, ein vielfältiges Bildungsprogramm für Schulklassen, kulturelle Angebote sowie Themenparks und Mitmachaktionen für Jedermann.

vlnr Prof. Wolfgang Dickhaut (HCU Hamburg), Schirmherr Prof. Dr. Mojib Latif, Frank Schweikert (Klimawochenbeirat), Foto: Hamburger Klimawoche

[Großes Bild anzeigen]


Ein Paradebeispiel der Umsetzung von Wissen aus der Forschung in konkrete Handlung für den Einzelnen bietet der KLIMA-CHECK durch das Team um Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Dickhaut vom Fachbereich Umweltgerechte Stadt- und Infrastrukturplanung an der HafenCity Universität Hamburg. Im KLIMA-CHECK erfahren Haus- und Grundstücksbesitzer, wie sie auf Starkregen und Temperaturerhöhungen angemessen reagieren können.

„Ich bin der festen Überzeugung, dass sich Hamburg an den Klimawandel anpassen muss und auch Privatpersonen dazu einen Beitrag leisten müssen,“ erklärt Wolfgang Dickhaut. „Der Klima-Check bietet die Möglichkeit, das eigene Grunstück oder Gebäude einschätzen zu lassen, um konkrete Maßnahmen zu planen, die der fortschreitende Klimawandel fordert.“

Weitere Highlights im Programm sind u.a. Podien zum nachhaltigen Banking, zum Kohleausstieg und zu nachhaltigem Konsum sowie der Science-Slam im Mojo Club und das Bildungsprogramm, das sich aus Workshops auf den Alsterdampfern der ATG und Exkursionen zu interessanten Orten in Hamburg zusammensetzt.

Unter den Partnern der diesjährigen Klimawoche sind große Namen wie Germanwatch, die Triodos Bank Deutschland, das Klima-Bündnis, die Hamburger Leitmesse WindEnergy Hamburg, B.A.U.M. e.V. oder das Deutsche Klimarechenzentrum. Unterstützt wird die Klimawoche 2016 von der Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien. Schon jetzt haben zahlreiche renomierte Unternehmen und Organisationen ihre Reservierung für die 9. Hamburger Klimawoche 2017 vorgenommen.


Über die Hamburger Klimawoche
Die Hamburger Klimawoche hat sich laut Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) zur größten europäischen Klimakommunikationsveranstaltung entwickelt. Des Weiteren ist die Hamburger Klimawoche als UNESCO Dekade Projekt für nachhaltige Bildung ausgezeichnet worden. Sieben erfolgreiche Veranstaltungswochen, mit jeweils bis zu 170 Akteuren und einem Gesamtbudget von etwa 1,8 Mio. Euro, wurden von weit über einer Million Menschen besucht.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.klimawoche.de .
Presseinformationen stehen unter http://www.klimawoche.de/presseinformationen/ bereit. Logo, Plakat und Grafiken unter: http://www.klimawoche.de/flyer-grafiken-2016/ Folgen Sie uns gerne auch auf Facebook und Twitter!

Bilddateien:


vlnr Prof. Wolfgang Dickhaut (HCU Hamburg), Schirmherr Prof. Dr. Mojib Latif, Frank Schweikert (Klimawochenbeirat), Foto: Hamburger Klimawoche
[Großes Bild anzeigen]

22.09.2016 14:03

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Kommunikation:

Mitarbeiter-Handys werden zur Gefahrenquelle
2018 steht für Unternehmen ganz im Zeichen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO): Die gesamte Verarbeitung personenbezogener Daten muss auf den Prüfstand. Eine bislang unterschätzte Gefahr geht von den Handys der eigenen Mitarbeiter aus:...

Kreditkarten: Kommunikation über ausgewählte Kanäle
Kreditkarten werden von den Anbietern selektiv vermarktet. Auffallend stark zeigt sich das mediale Interesse mittels einer hohen Anzahl relevanter Pressemeldungen. Esslingen am Neckar, 13. Dezember 2017 – Für das Bankprodukt Kreditkarte haben...

Auch neue Arbeit braucht klare Absprachen
Erfahren Sie vom Top Speaker Philip Keil und seinen Erkenntnissen als Pilot, wie sich Zuständigkeiten und Verantwortungen in agilen Teams erfolgreich zuordnen lassen. Eine Boeing 747 befindet sich im Anflug auf Hongkong. Der Co-Pilot steuert die...

Energie:

Seminar zu Schutzprüfungen und Schutzkonzepte für erneuerba...
HDT – Seminar zur Zertifizierungspflicht von Anlagen am Mittel- und Hochspannungsnetz Die Anlagen zur Erzeugung von Erneuerbaren Energien unterliegen der Zertifizierungspflicht, wenn die Anbindung am Mittel- und Hochspannungsnetz erfolgt. Daher...

Diskussionsforum Stromnetze der StädteRegion Aachen
Elektromobilität: Welche Rolle spielen unsere Stromnetze dabei? Wenn wir uns Gedanken zur Energiewende machen, dann denken wir meist an den Ausbau der erneuerbaren Energien und weniger an die Stromnetze. Mit der Zunahme des Stroms aus...

Umwelt:

BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU bietet eine Markterk...
GODUNI International organisiert im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Kooperation mit Büchner & Lopez Consulting GmbH sowie German RETech Partnership e.V. im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU...

Oberallgäu ist Resilienz-Pilotregion - Workshop zur Gestaltu...
Die Region Oberallgäu wurde im Rahmen eines Projekts des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten als eine von zwei Pilotregionen ausgewählt, um direkt vor Ort Strategien und Maßnahmen zur Resilienz zu entwickeln und...

Bildung:

In der Welt zu Hause - JugendBildungsmesse Mainz weist junge...
Wer schon in jungen Jahren ins Ausland möchte, um Erfahrungen fürs Leben zu sammeln, ist auf der JugendBildungsmesse JuBi Mainz goldrichtig. Am 3. Februar 2018 ist die Info-Börse wieder von 10 bis 16 Uhr im Mainzer Theresianum Gymnasium zu Gast....

Als junger Mensch im Ausland zur Persönlichkeit reifen
Möglichkeiten, ins Ausland zu gehen, gibt es genügend - während der Schule, der Ausbildung oder dem Studium. Man kann aber auch zwischendurch ins Ausland gehen – ganz wie man will. Viele Kilometer von zu Hause entfernt lebt man sein Leben, sammelt...

Michael Oehme über Syriens Akzeptanz zum Klimavertrag
Nun will auch Syrien den Pariser Klimavertrag unterschreiben – USA als einziges isoliert St.Gallen, 14.11.2017. „In der vergangenen Woche hat Syrien bestätigt, den Welt-Klimavertrag, den sogenannten Pariser Klimavertrag, zu unterschreiben. Nach...

Der Schutz der Erde erfordert eine vielschichtige Klimapolit...
Lee Ying-yuan Umweltminister von Taiwan (R.O.C.) September 2017 Der Klimawandel ist wissenschaftlich bewiesen und seine Auswirkungen sind bereits auf der ganzen Welt deutlich zu spüren. Er bedroht unsere Gesundheit, unseren Lebensraum und die...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: ALDEBARAN Marine Research & Broadcast


ALDEBARAN Marine Research & Broadcast

Inhaltliche Fragen:
Frank Schweikert (Geschäftsführer)
Grimm 12
20457 Hamburg

Organisatorische Fragen:
Lea-Valeska Giebel

Tel. 040 3257210

ALDEBARAN Marine Research & Broadcast Die Hamburger Crossmedia Agentur ALDEBARAN ist auf die Kommunikation von wissenschaftlichen und maritimen Inhalten spezialisiert. Seit 1992 betreibt ALDEBARAN das gleichnamige und...

mehr »

zur Pressemappe von
ALDEBARAN Marine Research & Broadcast

weitere Meldungen von
ALDEBARAN Marine Research & Broadcast

Unterhaltung mit Sinn: Kulturprogramm Highlights der 8. Hamburger Klimawoche [+Bild]

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info