Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Recht & Gesetz

Online-Rechtsportal hilft Autobesitzern im Diesel-Abgasskandal

Nürnberger Legal-Tech Startup mit neuem Projekt: Nürnberg, 12.09.2017. Mit autoverhandlung.de startet das Legal-Tech-Startup GDF GmbH jetzt sein erstes Online-Rechtsportal.
Das Unternehmen bietet Autobesitzern Hilfestellung zu Themen wie Manipulations-Software, dem Diesel-Abgas-Skandal und dem Widerruf von Finanzierungs- und Leasing-Verträgen. Neben der Bereitstellung umfassender Informationen kann über das Portal auch der passende Rechtsbeistand beauftragt werden.

Geschädigte erhalten auf dem Portal einen Überblick über aktuelle Urteile, Experteneinschätzungen sowie Hintergrundinformationen aus Politik und Gesellschaft. Zudem können Verbraucher rechtlichen Beistand direkt online beauftragen. „Viele Betroffene sind verunsichert. Sie wissen nicht, wie sie sich im möglichen Betrugsfall verhalten sollen. Wir klären Verbraucher über Ihre Rechte und Handlungsmöglichkeiten auf und bieten schnelle Rechtshilfemöglichkeiten“, erklärt Tobias Gussmann, Geschäftsführer von autoverhandlung.de und Fachanwalt mit langjähriger Erfahrung in der Vertretung von Kfz-Streitfällen.

Schnelle Abwicklung und volle Kostenkontrolle

Gussmann sieht vor allem in der schnellen Abwicklung über autoverhandlung.de einen großen Vorteil: „Vielen Autokäufern bleibt nicht mehr viel Zeit, innerhalb der gesetzlichen Verjährungsfrist zu reagieren. Nur eine schnelle Abwicklung sichert alle ihre Ansprüche.“, so Gussmann. Er legt Verbrauchern außerdem die Prüfung ihrer Rechtsschutzversicherung nah: „Häufig übernimmt die Private Rechtsschutz die Kosten für rechtliche Streitfälle im Kfz-Bereich, insbesondere auch eine Verkehrsrechtsschutzversicherung. Bei wirtschaftlichen Problemen des Kunden kann das Mandat über autoverhandlung.de auch auf Erfolgshonorarbasis erteilt werden.“, erklärt der Fachanwalt. Damit sei auch eine vollständige Kontrolle über die Kosten gewährleistet.

Die Vorteile für Verbraucher auf einen Blick:

• Professionelle Rechtsvertretung durch kompetente Fachanwälte
• Schnelle Abwicklung auch bei drohender Verjährung
• Keine versteckten Zusatzkosten
• Umfassendes Informationsangebot zur neuesten Rechtsprechung
• Volle Kostenkontrolle über das Erfolgshonorarmodell möglich

12.09.2017 10:41

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

AMÖ: Stickoxidproblematik bei Verursachern lösen
Hattersheim, 5. Mai 2017 – Aktuell diskutieren Kommunen aufgrund der Stickoxidsituation Fahrverbote für Dieselfahrzeuge. Der Gesamtvorstand des Bundesverbandes Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V. fordert, zunächst die Probleme bei den...

Volkswagen:

Verbraucherschutzverbände verbünden sich mit Hausfeld und my...
Pressemitteilung. Berlin – 14.09.2017 Die Kanzlei Hausfeld und die Online-Plattform myRight.de starten eine Zusammenarbeit mit dem Europäischen Verbraucherschutzverband („BEUC“) und den jeweiligen nationalen Verbraucherschutzverbänden bei der...

Dieselgate:

EU lässt sich in Dieselgate von VW vorführen
Die für Verbraucherschutz in der EU zuständige Kommissarin Jourova hatte seit langer Zeit öffentlich eine Entschädigung der vom Abgasskandal betroffenen Verbraucher nach dem Vorbild der USA gefordert. Doch eine Entschädigung der Verbraucher hat...

VW-Skandal: Warum man der Rückrufaktion nicht folgen sollte
Bereits mehrere Landgerichte haben betroffenen VW-Kunden ein Rückgaberecht zugesprochen. Die von Volkswagen angebotene Rückrufaktion könnte diese Ansprüche aber gefährden. Auch in Deutschland ist die Zahl der Kunden des Volkswagen-Konzerns groß,...

myRight.de: VW ist dabei den Neuanfang des Konzerns vor Geri...
Hamburg, 21. November 2016 In einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung hat VW-Chef Müller den myRight-Kunden eine „Doppelmoral“ vorgeworfen. Sinngemäß sagte der VW-Chef, wer in Deutschland seine Rechte als Diesel-Kunde...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: GDF GmbH


GDF GmbH

Tobias Gussmann
GDF GmbH
Weintraubengasse 2, 90403 Nürnberg
Telefon: +49 911 801909 10
E-Mail:
Internet: http://www.autoverhandlung.de


autoverhandlung.de ist das Online-Rechtsportal, auf dem sich Verbraucher zu den Themen Dieselgate, Abgas-Skandal, Manipulations-Software, Diesel-Affäre bei VW und den Widerruf von Kfz-Finanzierungs- sowie Leasingverträgen...

mehr »

zur Pressemappe von
GDF GmbH

weitere Meldungen von
GDF GmbH

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info