Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Immobilien

PROJECT Investment Gruppe aus Bamberg: Bauherren müssen auf Wärmedämmung achten

Bamberg, 20.06.2017. In dieser Woche macht Wolfgang Dippold, Immobilienexperte und Vorstand der PROJECT Investment Gruppe aus Bamberg, auf ein kürzlich gefälltes Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) in Karlsruhe aufmerksam.
Aus diesem Urteil vom 02. Juni 2017 geht nämlich hervor, dass Bauherren auf ihrem Grundstück Platz für die Dämmung lassen müssen. „Wer ein Haus baut und dieses direkt an der entsprechenden Grundstücksgrenze platziert, muss ausreichend Platz für die Wärmedämmung im Vorfeld einkalkulieren“, so Wolfgang Dippold von der PROJECT Investment Gruppe. „Kommt es nämlich wie in den verhandelten Fall zu einem Streit mit den Nachbarn, stehen die Chancen der Eigentümer nämlich schlecht“, so Dippold. In dem konkreten Fall ging es um einen Immobilienbesitzer im Berliner Stadtteil Köpenick, der seit Jahren mit seinen Nachbarn zerstritten ist, da er nachträglich eine Dämmschicht an der Seitenwand des Mehrfamilienhauses angebracht hatte. Dies wäre grundsätzlich kein Problem gewesen, hätte die Dämmschicht nicht ein paar Zentimeter über die Grundstücksgrenze der Nachbarn geragt“, so Wolfgang Dippold aus Bamberg weiter. Der Eigentümer wollte die Wand auch noch verputzen und streichen, doch der Nachbar ließ sich auf keinen Kompromiss dieser Art ein und akzeptierte keinen weiteren Millimeter auf seinem Grundstück. Laut BGH (Az. V ZR 196/16) verweigerte er dies auch zu Recht: Zwar gibt es ein Berliner Gesetz, welches Grundstückeigentümer zum Zwecke des Klimaschutzes verpflichtet, gleiches bei Nachbarn zu dulden. Dabei geht es aber generell eher um Altbauten, bei denen die Grundstücksgrenzen kaum noch erkennbar sind.

„Da es sich in dem Fall um einen Neubau aus dem Jahre 2000 handelte, hätte die gesamte Immobilie von vorne herein so geplant werden müssen, dass die Wärmedämmung bedacht wird. Bauherren müssen demnach also für ihre Versäumnisse während der Planungsphase bezahlen“, erklärt Wolfgang Dippold von der PROJECT Investment Gruppe aus Bamberg abschließend.

20.06.2017 15:11

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Mehrfamilienhaus:

Schrödl Bau: Mit Fachkompetenz und Kundennähe in die Zukunft
Für Schrödl Bau hat das Jahr 2016 gut begonnen. Mit Investitionen in Mitarbeiter und Nähe zum Kunden sorgt Geschäftsführer Horst Schrödl dafür, dass es für seine Firma weiter bergauf geht Diespeck. Die Bauunternehmung Horst Schrödl GmbH & Co KG...

PROJECT Gruppe investiert wieder in den Berliner Wohnungsneu...
Bamberg, 18.04.2016: Als einer der lukrativsten Immobilienmärkte Deutschlands gehört die Bundeshauptstadt zu den Investitionsschwerpunkten der PROJECT Immobilienentwicklungsfonds (AIF) der PROJECT Investment Gruppe. In der Varziner Straße 16-17 im...

MCM Investor Management AG aus Magdeburg: Unklarheiten beim ...
Wie aufschlussreich ist der Energieausweis wirklich? Magdeburg, 29.10.2015. Die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg machen auf einen Praxistest des Eigentümerverband Haus & Grund aufmerksam, welcher die Unklarheiten...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: PROJECT Investment Gruppe


PROJECT Investment Gruppe

PROJECT Investment Gruppe
Kirschäckerstraße 25
96052 Bamberg
Tel. 0951.91 790 330
Fax 0951.91 790 333
E-Mail:
http://www.project-investment.de

Die PROJECT Investment Gruppe ist spezialisiert auf die Entwicklung, die Verwaltung und das Management Von Kapitalanlagen im Bereich der Immobilienentwicklung. Seit 1995 beweist die Gruppe, dass es in jeder Marktsituation...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info