Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Finanzen & Versicherungen

Pflegezusatzversicherer mit differenzierten Produkten und Konditionen

Versicherer kommunizieren ihr Pflegezusatzportfolio und die diversen Assistenzleistungen nur eingeschränkt.
Die Beitragsschere klafft bei Premiumtarifen weniger stark auseinander als bei Standardtarifen.

Esslingen am Neckar, 28. November 2017 – Die Portfolios der zehn analysierten Versicherungen enthalten zwischen einem und sechs unterschiedliche Pflegezusatzversicherungen. Allianz, DKV und Hallesche offerieren alle drei Produktarten – Pflegerente, Pflegetagegeld und Bahr-Tarif. Differenzierung erfolgt sowohl über gewährte Leistungen, als auch über Assistenzleistungen wie beispielsweise weltweiter Versicherungsschutz, Verzicht auf eine Gesundheitsprüfung oder Vermittlung eines Pflegeheimplatzes innerhalb von 24 Stunden. Eng mit dem Leistungsangebot verknüpft ist die Beitragsgestaltung, die mittels Nutzerprofilen transparent verglichen werden kann. Im Ergebnis ist bei Standardtarifen der teuerste Anbieter im Durchschnitt 2,6-mal so teuer als der günstigste Anbieter. Bei den Premiumtarifen liegt der durchschnittliche Differenzfaktor mit 1,6 deutlich niedriger. Konkret bedeutet das bei den errechneten Beiträgen eine monatliche Differenz zwischen 22 und 186 Euro. Häufig günstigster Anbieter bei Standardtarifen ist die AXA, bei Premiumtarifen punktet die HanseMerkur.

Marketing-Mix-Analyse Pflegezusatzversicherung 2017

[Großes Bild anzeigen]

Pflegezusatzversicherungen werden vielfach in einem persönlichen Gespräch zwischen Berater und Kunde vertrieben. Darüber hinaus stellen sich die jeweiligen Serviceteams der Versicherungsgesellschaften den Kundenanfragen. Deren telefonische Antwortqualität fällt bei allen Versicherern durchgehend gut aus, die Beantwortung von Mailanfragen dagegen überraschend mager. Lediglich die Serviceteams von DKV und SDK beantworten die online gestellten Fragen mit hoher Qualität. Zudem kann sich die Präsenz in Vergleichsportalen als entscheidender Wettbewerbsvorteil erweisen. Sechs der zehn Versicherer sind hier stark vertreten, Allianz und R+V mit besten Präsenzen.

In der Kommunikation agieren die Versicherer eingeschränkt. Ein Großteil der Anbieter verzichtet auf mediale Werbung oder Anzeigen in Suchmaschinen. In den Social Media und YouTube treten sie überwiegend zurückhaltend auf. Auf die DFV entfallen mehr als die Hälfte der Pflegezusatzversicherungs-Postings.

Über die Studie:
Die "Marketing-Mix-Analyse Pflegezusatzversicherung 2017“ von research tools gibt auf 423 Seiten Einblick in das Marketingverhalten der zehn berücksichtigten Anbieter Allianz, AXA, DFV, DKV, Hallesche, HanseMerkur, R+V, SDK, VKB, Württembergische. Analysiert wurden die vier Marketing-Ps Product, Price, Place, Promotion. Stärken-Schwächen-Analyse und Marketing-Ranking führen sämtliche Ergebnisse zusammen und eine statistische Marketing-Positionierung visualisiert die Ergebnisse.

Bilddateien:


Marketing-Mix-Analyse Pflegezusatzversicherung 2017
[Großes Bild anzeigen]

28.11.2017 13:39

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Pflegezusatzversicherung:

Kaum Kommunikation im Trendthema Pflegezusatzversicherung
Das Pflegezusatzversicherungsprodukt fristet in der Kommunikation der Versicherer in vielen Bereichen ein Schattendasein. Eingeschränkte Werbeaktivitäten, kaum Postings in Social Media und hintere Ränge der Suchtreffer in Suchmaschinen stehen...

HanseMerkur - Testsieger in der Pflegezusatzversicherung
Finanztest (Stiftung Warentest) hat in der Ausgabe 05/13 den Pflegetarif der HanseMerkur als "Testsieger" ausgezeichnet. Getestet wurden staatlich geförderte und freie Pflegezusatzversicherungen. Besser abgeschnitten haben die nicht geförderten...

Versicherung:

Berufsunfähigkeitsversicherung muss auch bei Schwangerschaft...
Was im ersten Moment befremdlich anmutet, ist für viele berufstätige Frauen traurige Realität. Die Schwangerschaft kann zur Folge haben, dass die Betroffene Ihren Beruf nicht oder nur noch teilweise ausüben kann. Mangels krankhaftem Zustand kommt...

Die Haftung des Versicherungsmaklers
Und plötzlich ist die Berufsunfähigkeit traurige Realität geworden. Wie gut, wenn man für diese Situation vorgesorgt hat und eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen hat. Der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung erfolgt dabei oft...

Rechtsschutz-Versicherer verzichten auf 43 Prozent der Konta...
Versicherungen halten im Durchschnitt 14,1 Rechtsschutzprodukte in ihrem Portfolio. Die Anbieter verschenken zahlreiche Kontaktmöglichkeiten. Insgesamt 369 Pressemeldungen belegen ein bemerkenswertes Interesse der Medien. Esslingen am Neckar,...

Portfolio:

Schwimmen im Haifischbecken? Wie Sie sich im Wettbewerb rich...
In der Literatur gibt es die Begriffe „Blue Ocean“ und „Red Ocean“. Etwas verkürzt lässt sich dies so darstellen: Im „Blue Ocean“ schwimmen Sie allein, Sie haben keinen Wettbewerb. Im „Red Ocean“ haben Sie es mit vielen Wettbewerbern zu tun, viele...

PROJECT Investment Gruppe baut wieder in Hamburg
Kapitalanlage- und Immobilienspezialist PROJECT erweitert Portfolio durch Investitionen in Hamburg Bamberg, 21.09.2016: Der fränkische Kapitalanlage- und Immobilienspezialist PROJECT Investment Gruppe hat das 2.165 qm große Baugrundstück...

Kommunikation:

Mitarbeiter-Handys werden zur Gefahrenquelle
2018 steht für Unternehmen ganz im Zeichen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO): Die gesamte Verarbeitung personenbezogener Daten muss auf den Prüfstand. Eine bislang unterschätzte Gefahr geht von den Handys der eigenen Mitarbeiter aus:...

Kreditkarten: Kommunikation über ausgewählte Kanäle
Kreditkarten werden von den Anbietern selektiv vermarktet. Auffallend stark zeigt sich das mediale Interesse mittels einer hohen Anzahl relevanter Pressemeldungen. Esslingen am Neckar, 13. Dezember 2017 – Für das Bankprodukt Kreditkarte haben...

Auch neue Arbeit braucht klare Absprachen
Erfahren Sie vom Top Speaker Philip Keil und seinen Erkenntnissen als Pilot, wie sich Zuständigkeiten und Verantwortungen in agilen Teams erfolgreich zuordnen lassen. Eine Boeing 747 befindet sich im Anflug auf Hongkong. Der Co-Pilot steuert die...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: research tools


research tools

Uwe Matzner
research tools
Kesselwasen 10
73728 Esslingen am Neckar
Tel. +49 (0)711 - 55090381
Fax +49 (0)711 - 55090384


Über research tools: Die Marktforschungsberatungsgesellschaft research tools mit Sitz in Esslingen am Neckar bei Stuttgart bietet umsetzungsstarke, marketingorientierte Marktforschung. Ein Fokus liegt auf der Analyse unternehmerischer...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info