Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Wissenschaft & Forschung

Plus-MINT Forschertage 2017 // Teilnehmer für plus-MINT 2017/18 ausgewählt

Plus-MINT Forschertage 2017 Teilnehmer für plus-MINT 2017/18 ausgewählt Düsseldorf/Güby, 20. April 2017

Während der plus-MINT Forschertage vom 19. bis 22. April 2017 werden die Teilnehmer für das plus-MINT Programm 2017/18 ausgewählt. 33 top talentierte MINT-Schüler aus ganz Deutschland nehmen an den plus-MINT Forschertagen im Internat Louisenlund teil. Bei Laborarbeiten in den Bereichen Technik und Physik sowie Chemie und Biologie überzeugen die finalen Bewerber des plus-MINT Internatsstipendiums die Juroren von ihren Talenten, ihrer Motivation und Teamfähigkeit. Darüber hinaus gehören Darstellendes Spiel und Lernstandserhebungen zum Programm. Den Stipendiaten wird im Anschluss an die Forschertage angeboten, eines der am plus-MINT Programm teilnehmenden Internate zu besuchen. 2017/18 bieten die Stiftung Louisenlund in Schleswig-Holstein, Sankt Afra in Sachsen und die Schule Birklehof in Baden-Württemberg ein spezielles Curriculum von der 9. bis zur 12. Klasse an.

Ausgerichtet werden die plus-MINT Forschertage im Internat Louisenlund in Schleswig-Holstein. Neben dem Vorsitzenden des Vereins zur MINT-Talentförderung e.V., Dr. Peter Rösner, sind auch die Internate Sankt Afra und Birklehof dabei. Um die talentiertesten MINT-Schüler für das plus-MINT Internatsstipendium auszuwählen, werden die Bewerber bei allen Aktivitäten von einer Jury sowie von Beobachtern begleitet. Die Gruppe der Beobachter setzt sich aus MINT-Lehrkräften, Pädagogen und Psychologen der teilnehmenden Internate zusammen. Die finale Entscheidung, wer ein plus-MINT Internatsstipendium erhält, treffen Dr. Peter Rösner, Leiter der Stiftung Louisenlund, Bert Xylander, stellvertretender Schulleiter Sankt Afra und Irina Küsters, plus-MINT Programmkoordinatorin der Schule Birklehof.

Ziel von plus-MINT ist es, TOP-Talente bereits zu Schulzeiten optimal zu fördern. Bei den Forschertagen sind die Bewerber für das Internatsstipendium erstmals als Gruppe zusammengekommen. „Es ist beeindruckend zu sehen, wie begabt, talentiert und motiviert die Schüler sind und über welche Kompetenz sie bereits verfügen“, beschreibt Rösner das Niveau der Teilnehmer. „Dieses hohe Bildungsniveau soll mit der Bildungsinitiative plus-MINT aufgegriffen werden. In Internaten sollen junge MINT-Talente ab der 9. Klasse in Zusammenarbeit mit Universitäten, Wissenschaftsinstituten und Unternehmen optimal gefördert und zur Hochschulreife geführt werden“, erklärt Rösner weiter. Nach einer Modellphase mit drei Internaten soll das Programm ausgeweitet werden, mit dem Ziel, in jedem Bundesland mindestens ein Nachwuchs-Leistungszentrum für MINT-Talente aufzubauen.

Partner der bundesweiten Bildungsinitiative „plus-MINT“ sind DIE FAMILIENUNTERNEHMER / DIE JUNGEN UNTERNEHMER e. V., die Siemens Stiftung, die TÜV SÜD Stiftung und der VDI Verein Deutscher Ingenieure e.

V. Das Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik übernimmt die wissenschaftliche Begleitung. Plus-MINT wird in Kooperation mit den Internaten Schule Birklehof, Stiftung Louisenlund und Landesgymnasium Sankt Afra angeboten. Plus-MINT ist ein vierjähriges Programm in einem von Deutschlands besten Internaten für besonders begabte Schülerinnen und Schüler in den Fachbereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT). Durch ein ganzheitliches und praxisnahes Curriculum auf höchstem Niveau in Zusammenarbeit mit Wissenschaft und Wirtschaft werden die Schülerinnen und Schüler befähigt, ihre Talente optimal zu entfalten und später Verantwortung für die Gesellschaft in Forschung und Entwicklung zu übernehmen. Der Zugang zur Bildungsinitiative ist durch Stipendien unabhängig von der sozialen Herkunft der Familie. Der Verein zur MINT-Talentförderung e. V. setzt eine Empfehlung der Kultusministerkonferenz um, besonders begabte Schülerinnen und Schüler auch besonders zu fördern und leistet damit einen Beitrag zur Bildungsgerechtigkeit und zur Stärkung des Innovations-und Forschungsstandortes Deutschland.

25.04.2017 09:42

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Mint:

Der Strom-Workshop: Strom und Energie in Kita und Vorschule
Der „Strom-Workshop“ richtet sich an alle Kitas, Vorschulen, Kindergärten und Grundschulen, die mit Kindern erste Schritte in die spannende Welt der Technik unternehmen möchten. Anschaulich und unterhaltsam führt das umfangreiche Lernpaket...

DFK-Mitglied Manuela Knoll als MINT-Botschafterin ausgezeich...
Im Rahmen der MINT-Botschafterkonferenz 2016 wurde Manuela Knoll, Mitglied des Berufsverbandes DIE FÜHRUNGSKRÄFTE – DFK, am 22.9. als MINT-Botschafterin 2016 für ihr Engagement ausgezeichnet. MINT steht für Mathematik, Informatik,...

Talentförderung:

Plus-MINT Forschertage 2016 - Teilnehmer für plus-MINT 2016/...
Düsseldorf/Güby, 12. April 2016 Während der plus-MINT Forschertage vom 6. bis 9. April 2016 wurden die Teilnehmer für das plus-MINT Programm 2016/17 ausgewählt. 21 top talentierte MINT-Schüler aus ganz Deutschland haben an den plus-MINT...

Talente erkennen und fördern wie bei Shakuntala Devi
18.947.668.177.995.426.462.773.730. Den meisten dürfte es schon fast unmöglich sein, die Zahl überhaupt korrekt zu lesen. Ganz anders Shakuntala Devi. So war diese Zahl das Ergebnis einer Multiplikationsaufgabe, deren Lösung ihr einen Eintrag in...

Conciliat-Untersuchung zeigt: Mittelstand befürchtet ein Abw...
Darmstadt, den 21.03.2012 Studie der Personalberatung belegt: Ein gezieltes Fördern der Top-Talente und künftigen Leistungsträger erfolgt bei Mittelständlern oft nicht. Die meisten mittelständischen Unternehmen betreiben keine vorausschauende...

Internate:

Trotz leichten Rückgangs in Deutschland: Britische Internate...
Obwohl die Nachfrage nach britischen Internaten laut einer im März 2015 veröffentlichten Reportage der Financial Times in den letzten Jahren in Deutschland leicht zurückgegangen ist, genießen Schulaufenthalte in Großbritannien nach wie vor einen...

Bilingualer Schulunterricht in Deutschland - Nachfrage übers...
Die Nachfrage nach bilingualen Schulunterricht in Deutschland steigt kontinuierlich an. Die immer weiter um sich greifende Globalisierung und die rege Nachfrage durch deutsche Eltern führen teilweise zu Engpässen bei der Aufnahme. Nicht einmal die...

Privatschulen – Lernparadies, Karriereschmiede oder nur eine...
Privatschulen wird verfassungsrechtlich garantiert, dass sie ihre Schüler frei wählen können. Schüler, die sie nicht aufnehmen wollen, die nicht zum weltanschaulichen oder pädagogischen Konzept passen, können abgelehnt werden. Diese Möglichkeit der...

Teilstipendien für den Lehrgang Immobilienmanagement bei der...
Für den Lehrgangsstart zum 01.08.2017 vergibt die Deutsche Akademie für Management (DAM) einmalig drei Teilstipendien im Lehrgang Immobilienmanagement. Ziel ist es, für interessierte und motivierte Menschen mit Teil-Stipendien den zertifizierten...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Verien zur MINT-Talentförderung e. V.


Verien zur MINT-Talentförderung e. V.

Verein zur MINT-Talentförderung e. V.
(VDI Verein Deutscher Ingenieure e. V.)
VDI-Platz 1
40468 Düsseldorf
www.plus-mint.de
Daniel Hoth
04354/999405

Mit dem Verein zur MINT-Talentförderung e.V. startet die bundesweite Bildungsinitiative „plus-MINT“, die zum Ziel hat, TOP-Talente in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik MINT von der 9. bis zur 12. Klasse...

mehr »

zur Pressemappe von
Verien zur MINT-Talentförderung e. V.

weitere Meldungen von
Verien zur MINT-Talentförderung e. V.

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info