Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Politik

Politik im Schwafelkampf gegen Symptome statt Ursachen und Draghis Akt der Verzweiflung

„Ein falscher Weg wird nicht dadurch richtiger, daß man ihm mit forciertem Tempo geht“, lautet der lapidare Kommentar von Prof.
Querulix zu Draghis gesteigerten Bemühungen, den Euro zu entwerten und die Schuldner auf Kosten der Sparer zu bedienen. Der Leitzins beträgt jetzt null Prozent und die Strafzinsen auf Einlagen der Banken bei der EZB wurde auf 0,4 Prozent erhöht. Die Käufe von Anleihen, die inzwischen schon irrsinnige Kurse haben, sollen auf 80 Milliarden monatlich gesteigert werden.

Wolfgang Schäuble scheint um jeden Preis seine „schwarze Null“ verteidigen und dafür auch Investitionen in die Zukunft unseres Landes und unserer Gesellschaft unterlassen zu wollen. Und das bei realen Nullzinsen! Da faßt man sich an den Kopf: Zukunft wird für eine fixe Idee geopfert. Deutschland finanziert die halbe Welt und unterläßt es, in seine eigene Zukunft zu investieren – zu finanzieren mit Geld, das nichts kostet!

Den Staat nicht für unnötige konsumtive Ausgaben zu verschulden, ist vernünftig.

Prof. Querulix, Tacheles - zeitlos-zeitkritische Beobachtungen und Kommentare, eBooks, bisher 5 Bände, je 9,95 Euro

[Großes Bild anzeigen]
Wenn Schäuble das wirklich wollte, müßte er alle Subventionen streichen, die nicht der Förderung des Allgemeinwohls dienen, die nur alte Pfründen politiknaher Beutegeier sichern, die Verluste sozialisieren, während Gewinne in ohnehin prall gefüllte private Taschen fließen. Auch die direkte und indirekte Parteienfinanzierung muß auf den Prüfstand, und nicht zuletzt müssen alle Bürokratien geschleift werden, die bei guter Politik überflüssig sind. Da könnten viele Milliarden Euro eingespart und hunderttausende Arbeitskräfte auf produktive Arbeitsplätze versetzt werden.

Wir wissen natürlich, daß dies alles gar nicht beabsichtigt ist. Die gegenwärtigen Politiker kämpfen mit Schwafeln gegen die Symptome der Krankheiten, die sie unserer Gesellschaft ständig zufügen. Wir wissen, daß vernünftige, weitsichtige Politik mit unvernünftigen Menschen nicht möglich ist. „Daß Politiker nicht viel mehr zustande bringen als sich von einer Krise in die nächste durchzuwursteln zeigt sich auch daran, daß sie es nicht verstehen, die gegenwärtigen Minimalzinsen zur Finanzierung von Infrastrukturprojekten und den Umbau der Energieversorgung zu nutzen und damit das nachhaltige, zukunftsorientierte Wirtschaften praktizieren, von dem viele von ihnen schon seit Jahren schwatzen.“ (Prof. Querulix)

Machen wir uns also keine Hoffnung: Ohne die größte anzunehmende Katastrophe ( GAK) – von Unfall zu sprechen, wäre eine Verniedlichung des Problems. Außerdem sind Unfälle unvorhersehbare Ereignisse, während die Folgen der Politik der letzten 30 Jahre immer vorhersehbar waren. Durchgreifende Reformen, die wieder Hoffnung machen könnten, daß Deutschland eine gute Zukunft hat, sind nicht in Sicht. In der Politik der plutokratischen Lobbydemokraturen geht es nicht um das Wohlergehen der Bevölkerung, sondern um Beute für den polit-ökonomischen Herrschaftsklüngel. Der scheint immer noch zu glauben, die sich abzeichnende Katastrophe ginge an ihm vorüber.

Schaut man sich die Geschichte der Menschheit an, bleibt jede Überraschung aus. Das Menschentier spielt sein immer gleiches Theaterstück. Die Dekoration hat sich verändert, die Laienschauspieler sind andere, das Bühnenbild ist ebenso zeitgemäß wie die Dialoge, und die Requisiten entsprechen dem Niveau der wissenschaftlich-technischen Entwicklung. Die Gene des Menschentiers lassen nichts anderes zu. Deshalb mußten die meisten Exemplare dieser fehlkonstruierten Spezies schon immer erkennen, was der österreichische Bürgersohn Johann Nestroy in die Worte kleidete: „Die Erde ist ein Himmelskörper, auf dem viele ein höllisches Leben führen.“

„Der Parlamentarismus wirkt vor allem durch die Unverantwortlichkeit der Volksvertreter korrumpierend“, kritisierte schon vor mehr als hundert Jahren der Arzt und Kriminologe Cesare Lombroso. Bis heute hat sich nichts geändert, nur die Folgen sind dramatischer geworden. Die Demokratien sind zu Lobbydemokraturen degeneriert, deren Polit-ökonomische Herrscherklassen das Allgemeinwohl der Bevölkerung den Sonderinteressen einer kleinen Minderheit erfolgreicher Beutegeier und ihren nützlichen Idioten opfern. Die Folgen der Herrschaft des Profits weniger über das Allgemeinwohl der großen Mehrheit für letztere wegen der starken ökonomischen Verflechtung der Volkswirtschaften heutzutage dramatisch.

Der kanadische Philosoph Marshall McLuhan konstatierte schon in den 1960er Jahren: „Der Abstieg der Hochkulturen ist seit langem im Gange. Jedermann erfährt viel mehr als er versteht. Aber gerade Erfahrung beeinflußt Verhalten viel mehr als Verstehen.“ Die sachlogische Weiterentwicklung der Lobbydemokraturen zu autoritären Plutokratien wird deshalb nicht heimlich still und leise weitergehen. Die Friktionen in vielen Gesellschaften der westlichen Kulturen sind bereits offensichtlich. Sie werden durch die Zuwanderung von Millionen Menschen aus dem Nahen und Mittleren Osten sowie Nordafrika und den damit verbundenen Problemen erheblich verstärkt. Hinzu kommt der nicht mehr zu verbergende erbärmliche moralische Zustand in Teilen der sogenannten Eliten, denen sogar kriminelle Handlungen selbstverständlich zu sein erscheinen, wenn sie der Jagd nach Beute und der eigenen Bereicherung dienen.

„Der Fisch beginnt, man weiß, am Kopf zu stinken.
Wie lange wird der Rumpf die Fäulnis noch ertragen?
Der Alphas Kurs heißt: Abwärts! Immer weiter sinken!
Allein Hoffnung wähnt noch Wende hin zu bess’ren Tagen.“

In dieser letzte Strophe eines Gedichts mit dem Titel „Zeitgeist“ von Prof. Querulix klingt die Hoffnung an, daß sich letztlich – durch welche große Katastrophe auch immer – das gesunde Leben wieder Bahn bricht.

Der Philosoph fragt sich bei diesen Gedanken unwillkürlich: Warum lernt die Menschheit aus ihrem Elend nichts? Zum Beispiel indem sie alle Ursachen für solche Fehlentwicklungen konsequent und restlos beseitigt und Vorkehrungen gegen mögliche Wiederholungen trifft? Die Antwort, die sich aufdrängt ist ebenso einfach wie unbefriedigend: Der Natur geht es nicht um den Menschen und schon gar nicht um Moral, Gerechtigkeit, Menschlichkeit usw. Das sind alles für die Natur vollkommen sinnlose Begriffe, die Menschentiere erfunden haben, die Zeit dazu hatten. Der Natur geht es allein um das Weiterleben der stärksten, raffiniertesten und skrupellosesten Gene. Das Menschentier ist dazu nicht mehr als ein Mittel wie Millionen andere Mittel auch. Natur ist Krieg, immerwährender gnadenloser Krieg.

Wollte sich die Menschheit aus diesem natürlichen Entwicklungsprozeß auskoppeln, müßte sie vernünftig denken und ihren Verstand für die Verwirklichung des Vernünftigen nutzen – und zwar gegen das unaufhörliche Störfeuer ihrer genetischen Ausrüstung. Ein Beispiel dafür wie verbissen dumm so manche Politiker ihre Rudelkämpfe austragen, hat kürzlich erst der Landtag in Schleswig-Holstein geliefert, als es um die Frage ging, inwieweit die Deutschen ihre Kultur islamischen Einflüssen öffnen bzw. sich deren Gebräuchen unterordnen sollten. Es ist nicht schwer, vorauszusehen, was geschehen wird, wenn sich die Zuwanderer nicht integrieren bzw. nicht integriert werden.

In der eBook-Reihe „Tacheles“, veröffentlicht Prof. Querulix seit einigen Jahren zeitlos-zeitkritische Beiträge zum fragwürdigen Verhalten des Menschentiers, das durch Handlungen, die eigentlich seine Existenz sichern sollen, diese ständig gefährdet. Fünf Bände sind bereits im eVerlag READ – Rüdenauer Edition Autor Digital erschienen und dort wie in jeder gut sortierten (Internet-)Buchhandlung zu haben. Die eBooks umfassen ca. 185-220 Seiten und kosten je 9,95 Euro. Im gleichen Verlag sind auch mehrere eBooks und eine CD mit Aphorismen, spöttischen Definitionen, Reimen und Gedichten dem Hobbyphilosophen, Zeitkritiker, Satiriker und Aphoristiker erschienen.

READ Pressestelle

Bilddateien:


Prof. Querulix, Tacheles - zeitlos-zeitkritische Beobachtungen und Kommentare, eBooks, bisher 5 Bände, je 9,95 Euro
[Großes Bild anzeigen]

18.03.2016 08:36

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Krisen über Krisen: Die Zukunft hat begonnen
Großbritannien hat sich weiter in seine Probleme hineingewählt. Die Rechnung von Premierministerin May ist nicht aufgegangen. Damit hat sich die Lage des Landes nach dem Brexit-Votum erheblich verschlechtert. Die Auswirkungen des Wahlergebnisses...

Die Dinge beim richtigen Namen nennen
„Volksverdummung ist die straffreie Version der Volksverhetzung“, konnten wir kürzlich von Prof. Querulix im „Volksmund“ lesen. Das merken allmählich immer mehr Menschen und fragen sich, warum die vom Volk gewählten Abgeordneten als Gesetzgeber...

Seien Sie ehrlich, Herr Bürgermeister
Unter diesem Titel erschien kürzlich eine Anzeige mehrerer bürgerlicher Stadtteilvereine und Bürgerinitiativen im Hamburger Abendblatt. Die Bürgerinnen und Bürger fragten den Chef der Hamburger Landesregierung, Olav Scholz, mit dieser Anzeige, wo...

Parlamentarismus:

Wie will Schulz den Kurs der gesellschaftlichen Desintegrati...
Es ist niemals „etwas“ faul an einem Staat. Es ist immer der ganze Staat faulig, und er beginnt wie der Fisch am Kopf zu stinken. Unsere sogenannten Eliten versagen seit mindestens 30 Jahren und sie versagen – aus der Perspektive derer gesehen, die...

Parlamentarismus und Lobbydemokratur
„Nicht das Allgemeinwohl ist in den zeitgenössischen Demokratien Ziel und Maßstab politischen Handelns, sondern die Sonderinteressen derer sind es, die im Parlament durch Abgeordnete vertreten sind.“ (P. Q.) Und das ist nicht das Volk, das sind...

Griechenland ist ein Problem, doch Probleme hat auch Deutsch...
In allen großen Staaten der Welt kann man eine schleichende Entdemokratisierung beobachten. Das gilt für die unaufhörliche Degeneration der Parlamentarischen Demokratien zu Lobbydemokraturen, die zum Beispiel in den Vereinigten Staaten bereits...

Zusammenhänge und Wechselbeziehungen
Die Wirtschaftslobby gibt heutzutage weltweit den Ton an und setzt dazu alle Mittel ein, die für Geld zu haben sind. Dazu gehören – wie man weiß und täglich aufs Neue erfahren kann – auch Politiker und Medien. Dieser Macht hat die große Mehrheit...

Zuwanderung:

Kulturelle Vielfalt, soziale Stabilität und Sicherheit
Gefühle mögen angenehm sein. Vor allem, wenn sie von Menschen der eigenen Umgebung geteilt werden. Sie sollten jedoch hinterfragt werden, bevor sie als Grundlage der Argumentation hergenommen werden. „Viel Leid auf der Welt wird dadurch verewigt,...

Wahrheit, die weh tut - Neues Buch von Hans Rauscher
Wer bestimmt, worüber gesprochen werden darf? Und welche Themen für immer im Dunkeln gehalten werden? In Hans Rauschers neuem Buch „Was gesagt werden muss, aber nicht gesagt werden darf“ spricht der Journalist und Autor über einige unbequeme...

Die Menschen sind zu großartigen Leistungen, aber auch ungla...
Profit, Profit und nochmals Profit. Wozu? Mit welchen Folgen? Danach wird nicht gefragt. Profit und immer mehr Profit sind Selbstzweck. Profitmachen kann zur Sucht werden. Menschen, die von dieser Sucht befallen sind, werden oft zu gefährlichen...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


READ - Rüdenauer Edition Autor Digital

RÜDENAUER EDITION AUTOR DIGITAL
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Salomon-Heine-Weg 36b
20251 Hamburg

Unter dem Label RÜDENAUER EDITION AUTOR DIGITAL publiziert RÜDENAUER CONSULTING+SEMINARE Fachliteratur zu den Themen Kommunikation und Führung sowie zeitlose und zeitkritische Aphorismen von Prof. Querulix. RÜDENAUER CONSULTING+SEMINARE...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info