Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > IT, Computer & Internet

Politik trifft auf Wirtschaft: Osnabrücks Oberbürgermeister Wolfgang Griesert besucht IT-Dienstleister LMIS AG

Am Donnerstag, den 20. Februar 2014, besuchte Osnabrücks Oberbürgermeister Wolfgang Griesert den ortsansässigen IT-Dienstleister LMIS AG. Der Unternehmensbesuch diente der Vernetzung von regionaler Politik und Wirtschaft.

Neben einem Austausch über aktuelle Themen aus dem Bereich der Informationstechnik wie der Übernahme von „WhatsApp“ ging es in dem Gespräch auch um den zukünftigen Unternehmenssitz der LMIS – das Hasehaus.


Das Hasehaus – der zukünftige Unternehmenssitz der LMIS AG

Seit fast 15 Jahren ist das Softwareunternehmen LMIS bereits in Osnabrück ansässig und beschäftigt inzwischen rund 50 Mitarbeiter. Durch das stetige Unternehmenswachstum reichen die Büroräume im Medipark in der Wüste schon lange nicht mehr aus. Deshalb hat der IT-Dienstleister vorübergehend zusätzliche Büroflächen im Möser-Carré angemietet. „Die Nutzung von zwei getrennten Räumlichkeiten ist keinesfalls eine Dauerlösung. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, unseren Unternehmenssitz zu verlegen. Da kam das innovative Hasehaus mit seiner tollen Lage im Herzen Osnabrücks wie gerufen“, so LMIS-Vorstand Marco Barenkamp.
Die LMIS wird bis Ende des Jahres in das Hasehaus, das derzeit am Osnabrücker Neumarkt entsteht, umziehen. Das Prestige-Gebäude bietet dem IT-Unternehmen mit gut 2.000 Quadratmetern verteilt auf drei Etagen ausreichend Platz für bis zu 100 attraktive Arbeitsplätze, hochmoderne Besprechungs- und Schulungsräume sowie einen eigenen Fitnessraum.
Wolfgang Griesert war maßgeblich an der Planung des Hasehauses beteiligt, da der Diplom-Ingenieur für Architektur vor seiner Tätigkeit als Oberbürgermeister Bau- und Umweltdezernent sowie hauptamtlicher Stadtrat Osnabrücks war. Die Bereiche Stadtbau, Wirtschaft, Verkehr und Umwelt gehören deshalb auch jetzt noch zu seinen Kernthemen als Bürgermeister.


Hoher Bedarf an Nachwuchskräften

Für weiteren Gesprächsstoff zwischen dem LMIS-Vorstand und Oberbürgermeister Griesert sorgte der zunehmende Bedarf an Nachwuchskräften. Die LMIS als wachsendes IT-Unternehmen ist auf gut ausgebildetes, junges Personal angewiesen.
Griesert zeigte sich in diesem Zusammenhang beeindruckt, wie stark die LMIS bereits mit den Osnabrücker Hochschulen vernetzt ist: Zum einen ist die LMIS Partner des Deutschlandstipendiums, hält zum anderen regelmäßig Fachvorträge sowohl an der Universität als auch an der Hochschule Osnabrück und betreute darüber hinaus immer wieder Studierende bei ihren Abschlussarbeiten.


LMIS AG entwickelt „WhatsApp für Unternehmen – nur in sicher“

Ein weiteres Thema des Unternehmensbesuchs war die unlängst bekannt gewordene Übernahme des WhatsApp-Messangers durch das US-amerikanische Unternehmen Facebook. Die LMIS entwickelt nämlich derzeit eine Art „WhatsApp für Unternehmen – nur in sicher“, so Barenkamp.
Das Osnabrücker Unternehmen wird 2013/2014 von der Europäischen Union (EU) und der Stadt Osnabrück für die Entwicklung eines innovativen Instant Messaging-Clients für Unternehmen gefördert. Instant Messaging ist eine Form von Chat und bedeutet so viel wie sofortige Nachrichtenübermittlung. „Das besondere an unserem Unternehmens-Chat ist, dass die Nachrichten verschlüsselt werden und absolut sicher sind – ganz anders als bei WhatsApp. Ebenso werden Anhänge, also zum Beispiel Bilder oder Videos, vor dem Versand einer Virenprüfung unterzogen“, ergänzt van Lil.


Die LMIS hat sich im Bereich der Applikationen für Smartphones und Tablets (so genannte „Apps“) auf mobile Versionen von komplexen Enterprise Anwendungen spezialisiert. Durch solche Unternehmens-Apps ist ein schneller, stabiler und intuitiver Zugriff auf wichtige Daten, Prozesse und Unternehmensinformationen von mobilen Endgeräten aus möglich. „So etwas wäre durchaus auch für uns in der Stadtverwaltung interessant“, stellte Griesert fest.

Das Gespräch, an dem auch Sonja Ende, Geschäftsführerin der WFO Wirtschaftsförderung Osnabrück GmbH, und Tobias Fänger, IT-Projektleiter bei der Stadt Osnabrück, teilnahmen, wurde von allen Beteiligten als voller Erfolg wahrgenommen. Zu einem weiteren Gespräch im neuen Unternehmenssitz der LMIS ist der Oberbürgermeister herzlich eingeladen.

21.02.2014 12:07

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

LMIS:

Neue Software für Energieausweise nach aktueller EnEV-Versio...
Der Osnabrücker IT-Dienstleister LMIS AG hat eine Software für den bundesweiten Einsatz zur Erstellung von Energieausweisen entwickelt. Im Auftrag des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (kurz: BBSR) ist eine kommunikationsfähige...

Qualität auf höchstem Niveau - LMIS AG erlangt ISO-Zertifiz...
Der TÜV Rheinland hat den Osnabrücker IT-Dienstleister LMIS AG für sein hervorragendes Qualitätsmanagement nach dem inter-nationalen Standard DIN EN ISO 9001:2008 ausgezeichnet. Ein unabhängiger Auditor vom TÜV hat sich die Qualitätsziele und...

Per Smartphone geschäftlich telefonieren – mit einer Dialer...
Private Smartphones, Notebooks und Tablets werden zunehmend auch für den geschäftlichen Gebrauch genutzt. Diese Praxis ist unter dem Stichwort “Bring Your Own Device” (BYOD) bekannt, was auf Deutsch so viel heißt wie „Bring dein eigenes Gerät“....

Bürgermeister:

Bürgerinitiativen werden zum Investitionshemmnis
Repräsentative Umfrage unter Bürgermeistern - In zwei von drei deutschen Kommunen fehlt zudem das Geld für den Ausbau der Kinderbetreuung Der Widerstand von Bürgerinitiativen wird in Deutschlands Städten und Gemeinden immer häufiger zum Problem....

Schenkung an BM Brum. Angelina Gradisnik übergibt das Gemäld...
Oberursel/Ts., 24. März 2016 Bereits bei der Planung der Ausstellung im Rathaus der Stadt Oberursel wusste Angelina Androvic Gradisnik, dass ihr großformatige Gemälde „Beratung“ (2012) aus der Serie „Europäische Union“ im Vorzimmer des...

Handball-Bundesliga in Erlangen: Bürgermeister von San Carlo...
(Erlangen) - Am vergangenen Samstag führten die Erlanger Handballer fast das gesamte Spiel hindurch souverän gegen die TSG Friesenheim-Ludwigshafen in der proppenvollen Karl-Heinz-Hiersemann-Halle. Doch am Ende blieb es nur bei einem...

Osnabrück:

SIEVERS-GROUP - Timo Niehoff verstärkt die Geschäftsführung
Seit November 2015 ist Timo Niehoff neuer Geschäftsführer der SIEVERS-GROUP. Das IT-Architekturhaus erweitert damit sein bisher fünfköpfiges Führungsteam, zu dem Klaus Gerdes-Röben, Marco Naber, Rüdiger Sievers, Udo Wenker und René Schmidt gehören....

Pro-bono-Gestaltung zum halben Preis
Osnabrück. Umweltschutz, soziales Engagement, Kultur - viele Verbände, NGOs und JungunternehmerInnen in der Region Osnabrück helfen, die Welt ein bißchen besser zu machen. Oft fehlt leider das Geld für eine professionelle Umsetzung der...

Arminus, der Cherusker, empfiehlt: Das neue B&B Hotel Osnabr...
Wiesbaden (B&B HOTELS GmbH – 01. Oktober 2015) – Das 77. Hotel der Economy-Hotelgruppe B&B HOTELS hat gestern in Osnabrück, in der Hamburger Straße, eröffnet. Das neue B&B Hotel Osnabrück liegt direkt im Zentrum der niedersächsischen Großstadt und...

Griesert:

Benefiz-Bänke für die Stadt Osnabrück
40 neue Bänke laden ab sofort zum Verweilen im Osnabrücker Stadtgebiet ein. Anlässlich seines 100-jährigen Geburtstags beauftragte das Familienunternehmen Piepenbrock die Werkstätten der Heilpädagogischen Hilfe Osnabrück (HHO) damit, die...

Piepenbrock stiftet 40 Bänke für Hasestadt
Menschen mit Handicap bauen Sitzgelegenheiten für Osnabrück. Piepenbrock hat die Heilpädagogische Hilfe Osnabrück (HHO) mit dem Bau von 40 Bänken beauftragt, die der Allgemeinheit in der Hasestadt zu Gute kommen werden. Der dafür gesammelte Betrag...

Hilfe via WhatsApp & Co: Die Hencke Unternehmensgruppe baut ...
Mehr als 32 Millionen Menschen in Deutschland nutzen den WhatsApp-Messenger zum Kommunizieren, Austauschen von Fotos und Videos sowie zum Verschicken von Sprachnachrichten. Die perfekte Plattform für moderne Kundenkommunikation: Die Hencke...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


LMIS AG

Parkstraße 40
49080 Osnabrück

Ingo Lücker

Die LMIS AG wurde 1999 mit der Idee gegründet, Software Know-How für Kunden in einer transparenten Art und Weise zugänglich zu machen und nachhaltig zu festigen. Seit dieser Zeit hat sich das Unternehmen zu einem anerkannten...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info