Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Sport

Polizeiübergriff auf Nihat Atamtürk in seiner Wohnung

Die Polizei versuchte am Sonntag, den 05.11.2017 ca. gegen 19.40 Uhr ohne Durchsuchungsbefehl in die Wohnung von Nihat Atamtürk (45), einem Kölner Kampfkunst-Meister, mehrfachen Europameister und Besitzer der Chinese Boxing Akademie, einzudringen, welcher seit Jahren auch mit der Gewerkschaft der Polizei zusammenarbeitet.

Zuvor waren die Polizisten eine Etage höher erfolglos beim Nachbarn und verlangten dass aufgemacht wird. Dann waren sie an der Tür von Nihat Atamürk. Obwohl die Polizei auf Anfrage von der Ehefrau bestätigt bekam, dass alles Ok sei, wollte sie als Nihat Atamtürk an der Tür stand in die Wohnung kommen.
Nihat Atamtürk fragte nach dem Durchsuchungsbefehl und ohne weitere Erklärungen gingen die Beamten auf ihn los. Dabei wurde er zu Boden gezerrt, mit Handschellen gefesselt. Auf den Boden schlug ein Polizist mehrmals auf seine Rippen ein. Nihat Atamtürk protestierte verbal gegen das Vorgehen, er leistete dabei keinen körperlichen Widerstand und wurde dafür mit Hebel-, Würge und Strecktechniken bestraft. Als Begründung sagten sie nur, „Wir sind die Polizei“. Diese Schikane zog sich über mehr als 15 Minuten. Auch machten sie sich über seine sportlichen Titel lustig. Erst am Ende erklärten die Polizisten, dass sie angeblich einen anonymen Anruf erhalten haben, dass es häusliche Gewalt geben würde. Während dessen betraten die anderen Polizistinnen unerlaubt die Wohnung. Die schockierte Ehegattin wurde von ihren Kindern getrennt und im Schlafzimmer gegen ihren Willen festgehalten. Ihr wurde gedroht, dass wenn sie nicht still ist, sie „die nächste sein wird“.
Sifu Nihat Atamtürk

[Großes Bild anzeigen]

Gleichzeitig ging eine Beamtin zu den 2 und 4 jährigen Kindern und verhörten die heulende Tochter (4), die teilweise das Ganze mit ansehen musste und unter Schock stand. Die 4 jährige Tochter und auch die Ehefrau müssen nun zur Untersuchung einen Psychologen aufsuchen. Nihat Atamtürk selbst hat sich aufgrund von starken Rippenschmerzen, nach dem Vorfall ins Hospital begeben, wo sich herausstellte, dass seine Rippen geprellt sind.
Der Polizeieinsatz verstößt gegen die Grund- und Menschenrechte. Die Polizei ist unter dem Vorwand "Häusliche Gewalt", gekommen, doch die einzige Gewalt ging dabei von ihnen selber und sie drohten damit auch der der Ehefrau. Die Ausübung von Gewalt bereitete den Polizisten viel Freude.
Die Polizei war damit schon bereits zum vierten Male in der Wohnung ohne etwas vorzufinden. Die Ehefrau fragte die Polizistinnen, warum sie Gewalt anwenden. Die Antworten der Polizisten waren unterschiedlich. Während eine Polizistin erklärte, dass sie einen anonymen Anruf erhalten haben, sagte die andere, dass sie wüssten wer angerufen hat. Auf die Gegenfrage der Ehefrau, warum sie dann erst oben beim Nachbarn waren, gab es keine ausreichende Erklärung. Die dritte Polizistin sagte, dass das Auftreten von Nihat Atamtürk hätte ihnen nicht gefallen. Dies erklärt wohl auch das harte Vorgehen der Polizei.


Die Polizei hat wahrscheinlich diese Aktion gezielt geplant. 4 erfolglose Einsätze, gegensätzliche Aussagen über den Grund ihrer Anwesenheit untermauern dies. Sie waren zuvor eine Etage höher und dann bei Nihat Atamtürk. Wenn sie erst nach ihrer Aktion die Ausweise verlangen, wie konnten sie da sich sicher gewesen sein, dass sie den richtigen hatten. Nihat Atamtürk verlangte beim gehen der Polizisten, die Namen und Dienstnummern. Die Polizisten lachten und antworteten, „Du kriegst eine Anzeige von uns, wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt“.
Die Polizei hatte für ihr Vorgehen kein Recht. Weder konnten sie einen „Durchsuchungsbefehl“ vorzeigen, noch bestand „Gefahr in Verzug“. Nihat Atamtürk wurde mit Gewalt dafür bestraft, weil er die Polizei zu Recht in seine Wohnung nicht gelassen hat. Tatsache ist, dass der Vorwurf der häuslichen Gewalt ihm nicht vorgeworfen konnte und daraufhin die Polizei selber gewalttätig wurde und dies dann als, „Widerstand gegen die Staatsgewalt“, ausgelegte.

Bilddateien:


Sifu Nihat Atamtürk
[Großes Bild anzeigen]

Urkunde Gewerkschaft der Polizei
[Großes Bild anzeigen]

Video zu dieser Pressemitteilung:

16.11.2017 08:51

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Gewalt:

Michel Montecrossa's CD ’Die Schönen Bilder, Die Im Herzen W...
Michel Montecrossa gibt mit seinem New-Topical-Song ’Die Schönen Bilder, Die Im Herzen Wohnen - The Beautiful Visions Living In The Heart’, veröffentlicht von Mira Sound Germany auf Audio-CD, DVD sowie als Download, eine wahre Antwort auf die Frage...

Die Vielfalt-Mediathek modifiziert ihr Angebot
Ab dem 01.09.2017 wird die Vielfalt-Mediathek, die seit über zehn Jahren Bildungsmaterialien zu Rechtsextremismus, Rassismus und Diversität sammelt und bereitstellt, eine reine Online-Plattform. Die Vielfalt-Mediathek trägt der zunehmenden...

Polizei:

Öffentliche Ordnung: Wie der Herr, so’s G‘scherr
Der Menschenkenner Mark Twain hat einmal gesagt: „Alles, was man im Leben braucht, sind Ignoranz und Selbstvertrauen.“ So wird man auch Politiker und übernimmt eine Verantwortung von der die allermeisten, die sich erfolgreich in staatliche...

Motorola Solutions liefert 3,5-millionstes TETRA-Digitalfunk...
• Wichtiger Meilenstein für weltweite TETRA-Digitalfunkausrüstung • 3,5-millionstes TETRA-Digitalfunkgerät im TETRA-Kompetenzzentrum von Motorola Solutions in Berlin übergeben • Zahl der TETRA-Nutzer steigt laut IHS Markit bis 2021 auf fünf...

Alte Berufe im Blick der Philosophie
Zum diesjährigen Herbstanfang ist die neue Ausgabe des Lichtwolf, „Zeitschrift trotz Philosophie“ als Heft und E-Book im catware.net Verlag erschienen. Darin geht es diesmal um alte Berufe. Einige alte Berufe sind allgegenwärtig, da sie in...

Sport:

Motivier Dich & spare auf Sportiply.de
Vergleiche Sportprodukte verschiedenster Hersteller und finde die beste Sportausrüstung für Deine sportlichen Ziele und Vorsätze! • Launch der designaffinen und user-friendly Website • Wie Konsumenten sich nicht mehr blenden lassen! • Der...

Die Anfänge der Kryosauna und als was die Kryosauna heute ge...
Die erste Kryosauna wurde 1994 getestet. Nach einer medizinischen kältetherapeutischen Behandlungsserie wurde 1998 die erste Kryosauna in einem Krankenhaus in St. Petersburg installiert. 1994 wurde schließlich die erste eigene gebaute Kryosauna von...

Köln:

Willis Towers Watson tritt InsurLab Germany bei
„Digitalen Wandel in der Versicherungswirtschaft fördern und begleiten“ Köln, 9. November 2017 — Willis Towers Watson, eines der weltweit führenden Unternehmen in den Bereichen Advisory, Broking und Solutions, ist zum 1. November dem im Mai 2017...

Open Source Backup Conference 2017 – Letzte Tickets erhältli...
Vom 25.- 26. September 2017 findet die Open Source Backup Conference in Köln statt. Für die Fachkonferenz mit dem Schwerpunkt Datensicherung mit Open Source Software sind noch Restkarten verfügbar. Nürnberg den, 29.08.2017 Entwicklern,...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Chinese Boxing Akademie


Chinese Boxing Akademie

Buchholzstr. 11
51061 Köln
Tel: 0221-76 21 96
Fax: 0221-276 85 44
Mobil: 0178-825 29 27
Mobil: 0172-20 15 367

www.chineseboxing-akademie.de

Die Chinese Boxing Akademie bietet das Chinese Boxing als effektive Kampfkunst zur Selbstverteidigung an. Darüber hinaus bieten wir Chinese Boxing, Muay Thai und Kick Boxen als Wettkampfsport für Amateure und Profis an. Die...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info