Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Politik

Präsident Obama sichert US-Unterstützung von Taiwans Sicherheit mit Hinweis auf den Taiwan Relations Act während gemeinsamer Pressekonferenz mit Xi Jinping zu

Die Regierung der Republik China begrüßt die Aussage von US-Präsident Barack Obama, in der er auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping am 25. September im Weißen Haus den Taiwan Relations Act (TRA) bekräftigte.

Präsident Obamas Aussage brachte erneut die Bedeutung des Taiwan Relations Act als Grundlage der taiwanesisch-amerikanischen Beziehungen zum Ausdruck und zeigte die Verpflichtung der USA zur Sicherheit Taiwans, als er in Peking am 12. November 2014 ebenso den Taiwan Relations Act erwähnte und beide Seiten zum Aufbau von gegenseitigem Vertrauen auf der Grundlage von Würde und Respekt aufrief.

In den vergangenen Jahren wurde gegenseitiges Vertrauen zwischen Taipei und Washington wiederhergestellt und wird stetig gestärkt durch eine Vielzahl an Kommunikationskanälen. Im Vorfeld von Xi Jinpings kürzlich stattgefundenem Besuch in den USA erhielt Taiwan engen Kontakt mit den USA, um sicherzugehen, dass Taiwans Interessen nicht beeinträchtigt werden.

Als positives Ergebnis dieses Kontakts haben hohe Beamte der US-Regierung, darunter die Nationale Sicherheitsberaterin Susan Rice, der Direktor des Nationalen Sicherheitsrates Daniel Kritenbrink und der Staatssekretär für ostasiatische und pazifische Angelegenheiten Daniel Russel, betont, dass die langjährige US-Position sich nicht geändert habe und dass Washington sich auch weiterhin an den Taiwan Relations Act halten werde. Ihre Aussagen unterstreichen, dass die USA vollkommen Taiwans Position verstehen und ihre Unterstützung Taiwans aktiv zeigen.

Die Regierung der Republik China wird auf dieser Grundlage auch weiterhin die kooperativen Beziehungen mit den USA, zusammen mit Frieden und Stabilität zwischen beiden Seiten der Taiwanstraße, fördern.

01.10.2015 11:55

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Zum Schutz der Erde müssen wir bei der Klimapolitik auf meh...
Minister Lee Ying-yuan Environmental Protection Administration Taiwan (R.O.C.) September 2017 Der Klimawandel ist eine wissenschaftliche Tatsache und seine Auswirkungen sind bereits überall auf der Welt deutlich zu spüren. Er bedroht...

Vom deutschen Exportüberschuß und seinen Folgen
US-Präsident Trump klagt über das Handelsbilanzdefizit seines Landes und sucht die Schuld bei andern. Dabei dürfte die Ursache dieses Problems vor allem im Versagen der US-Wirtschafts- und Währungspolitik liegen. Und diese wiederum wurzelt in den...

BIZZ energy today – Das Wirtschaftsmagazin für die Entscheid...
In der Dezember-Ausgabe: Energiewende auf amerikanisch – US-Präsident Barack Obama erklärt der Kohle den Krieg und setzt auf Erdgas, Erneuerbare und sogar Kernenergie. Abseits von Klimakonferenzen und internationalen Vereinbarungen treiben die...

U.S.-Konsulin diskutiert Obamas Wirtschaftspolitik im ALSTER...
Schleswig-Holstein/Norderstedt, den 12.07.2010. Der G20 Gipfel ist beendet. Die Ergebnisse sind umstritten. Was macht Amerika, wie denkt Barack Obama? Wie will der amerikanische Präsident die Handelsmärkte liberalisieren? Wie will er die...

Taiwan Relations Act:

Außenministerium begrüßt die Unterstützung der USA im Zusamm...
Washingtons fortwährendes Engagement zur Belieferung von Verteidigungswaffen an Taiwan unter dem „Taiwan Relations Act“ und die gleichzeitige Verbesserung der bilateralen Beziehungen werde von der Regierung der Republik China begrüßt, gab das...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Taipeh Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland, Büro Hamburg

Presseabteilung - Büro Hamburg
Taipeh Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland
Mittelweg 144
20148 Hamburg

Die Taipeh Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland, Büro Hamburg, ist die Repräsentanz der Republik China Taiwan in Norddeutschland. Sie ist für fünf Bundesländer zuständig: Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein,...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info