Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Immobilien

Premiumimmobilien sehr gefragt

Frankfurt am Main, 6. Juli 2017. Das Maklerhaus VON POLL IMMOBILIEN hat soeben seinen Marktbericht für Premiumimmobilien in Deutschland 2017 veröffentlicht, der den Zeitraum 2012 bis 2016 betrachtet.
Die Untersuchung umfasst 42 Standorte und analysiert auf 40 Seiten in verschiedenen Rankings Verkaufszahlen, Umsätze und Durchschnittspreise pro Standort bei Ein- und Zweifamilienhäusern sowie Eigentumswohnungen ab einer Million Euro Verkaufspreis. Damit ist sie die umfassendste auf Premiumimmobilien konzentrierte Analyse eines Maklerhauses in Deutschland.

Die Marktforscher des Maklerunternehmens betrachteten neben den Top-7-Städten alle Landeshauptstädte sowie kaufkraftstarke Kommunen, Landkreise und Ferienregionen. In einigen Großstädten wurde bis auf Stadtteilebene untersucht. Grundlage der Auswertungen sind tatsächliche Verkäufe auf Basis der registrierten Kauffälle bei den Gutachterausschüssen sowie die Analysen von VON POLL IMMOBILIEN Research.

Insgesamt hat sich der Premiumimmobilienmarkt 2016 noch stärker weiterentwickelt als in den fünf Vorjahren. Sowohl die Anzahl der Verkäufe als auch das Umsatzvolumen stiegen im Vergleich zu 2015 in nahezu allen Städten und Kreisen weiter an. Überdurchschnittlich hohes Wachstum gab es in München, Köln, Wiesbaden, Münster, Garmisch-Partenkirchen und an der Lübecker Bucht.

Marktberich für Premiumimmobilien in Deutschland 2017

[Großes Bild anzeigen]


München: mehr Verkäufe als in Berlin, Köln und Frankfurt zusammen

Deutlicher Spitzenreiter bei der Anzahl der verkauften Ein- und Zweifamilienhäuser sowie Eigentumswohnungen ab einer Million Euro ist weiterhin München. Dort wurden 2016 im Premiumsegment 950 Immobilien verkauft, 58 Prozent mehr als im Vorjahr. In Hamburg, wie 2015 im Ranking auf Platz zwei, verzeichnete man 452 Verkäufe (+16 Prozent). Berlin liegt wieder auf Rang drei mit 423 Transaktionen (+46 Prozent). Es folgen Köln mit 244 (+137 Prozent) und Frankfurt mit 186 Verkäufen (+35 Prozent). Auf Rang sechs bis zehn liegen Sylt und der Landkreis Starnberg, Düsseldorf, Stuttgart sowie der Hochtaunuskreis. Es fällt auf, dass in München mehr Premiumimmobilien veräußert wurden als in Berlin, Köln und Frankfurt zusammen.


Transaktionsvolumen: München vorn, Aufsteiger Potsdam

Das im Premiumsegment beobachtete Transaktionsvolumen 2016 war ebenfalls in München am höchsten, es liegt bei rund 1,7 Milliarden Euro (+59 Prozent). Die Ränge zwei und drei belegen Hamburg mit 904,8 Millionen Euro (+38 Prozent zu 2015) und Berlin mit 705,3 Millionen Euro (+43 Prozent), danach folgen Sylt mit 403 Millionen Euro (+25 Prozent) und Köln mit 398,6 Millionen Euro (+121 Prozent). Köln verzeichnet unter den Metropolen damit nicht nur bei den absoluten Eigentümerwechseln, sondern auch in Betrachtung des umgesetzten Geldvolumens das höchste Wachstum. Ebenfalls Zuwächse verzeichneten die Städte und Regionen auf den weiteren Top-Ten-Rängen: Frankfurt am Main, der Landkreis Starnberg, Düsseldorf, Stuttgart und Potsdam. Mit knapp 70,5 Millionen Euro Umsatz (+44 Prozent) befindet sich die brandenburgische Landeshauptstadt damit erstmals in den Top Ten.


Eigentumswohnungen in Top-7-Städten gefragt

Alle Top-7-Städte verzeichneten einen wachsenden Markt im Premiumbereich, insbesondere bei Eigentumswohnungen. Die höchsten Anstiege in diesem Segment gab es in Köln, Hamburg und Berlin. In Köln erhöhten sich die Umsätze für Eigentumswohnungen 2016 im Vergleich zum Vorjahr von 53,7 Millionen auf 124 Millionen Euro (+131 Prozent). In Hamburg betrug der Zuwachs 96 Prozent (von 257,3 Millionen auf 504,8 Millionen Euro), in Berlin erhöhte sich das Transaktionsvolumen von 231,8 Millionen auf 438,7 Millionen Euro (+89 Prozent). Die Anzahl der Eigentümerwechsel wuchs dabei ebenfalls: In Berlin gab es 277 Verkäufe (+81 Prozent), in Hamburg 257 Veräußerungen (+29 Prozent) und in Köln 92 Verkäufe (+163 Prozent),

Dazu Daniel Ritter, geschäftsführender Gesellschafter der von Poll Immobilien GmbH: „Die Entwicklung weist auf die hohe Popularität der urbanen Wohnform Eigentumswohnung und zugleich die weiter hohe Attraktivität der Metropolen hin. Auch bei hochwertigen Ein- und Zweifamilienhäusern und repräsentativen Villen liegen neben München Hamburg, Köln und Berlin vorn. Die Nachfrage durch lokale Käufer wird an einigen Standorten auch durch das Interesse internationaler Käufer gestützt. Dieser Trend ist ungebrochen, denn Deutschland wird weltweit als wirtschaftlich und politisch stabiles Land wahrgenommen. Wir registrieren, dass rund 14 Prozent der Interessenten aus dem Ausland stammen, die meisten davon aus der Schweiz und Luxemburg, gefolgt von China.“


Höchste Durchschnittspreise

Für freistehende Ein- und Zweifamilienhäuser im Segment Premiumimmobilien zahlten Käufer im Durchschnitt am meisten in Potsdam und auf Sylt: rund 2,9 Millionen Euro (bei 21 beziehungsweise 77 Transaktionen). Es folgt Baden-Baden (rund 2,8 Millionen Euro, bei zehn Transaktionen). Die niedrigsten Durchschnittspreise verzeichnete man in Leipzig und Mainz (je knapp unter 1,2 Millionen Euro, ein beziehungsweise fünf Verkäufe).

Bei Eigentumswohnungen an Standorten mit mehr als 100 Transaktionen 2016 nimmt Hamburg mit rund 1,9 Millionen Euro Durchschnittspreis Rang eins ein, gefolgt von München mit rund 1,7, Berlin mit rund 1,6 und Frankfurt mit rund 1,5 Millionen Euro. Betrachtet man die kaufkraftstarken Landkreise, so liegt bei Eigentumswohnungen Starnberg mit einem Durchschnittspreis von rund 1,8 Millionen Euro (bei 21 Transaktionen) ganz vorn.


Wachstumsmarkt Zweitwohnsitze

Attraktive Regionen für Zweitwohnsitze verzeichneten 2016 ebenfalls eine beachtliche Anzahl an verkauften Premiumimmobilien. Hierzu gehören neben Sylt (165 Transaktionen) mit einigem Abstand Garmisch-Partenkirchen (23 Verkäufe) sowie der Tegernsee und die Lübecker Bucht (je 21 Eigentümerwechsel). Besonders zu erwähnen ist, dass Garmisch-Partenkirchen sowohl bei der Anzahl der Verkäufe (von 9 auf 23, +156 Prozent) als auch bezüglich des Umsatzes (von 10,6 auf 35,6 Millionen Euro, +237 Prozent) die höchste Steigerung unter den betrachteten Ferienregionen aufwies.

Der aktuelle Marktbericht für Premiumimmobilien in Deutschland ist über die Zentrale von VON POLL IMMOBILIEN in Frankfurt am Main erhältlich.

Bilddateien:


Marktberich für Premiumimmobilien in Deutschland 2017
[Großes Bild anzeigen]

Marktberich für Premiumimmobilien in Deutschland 2017 VON POLL IMMOBILIEN
[Großes Bild anzeigen]

07.07.2017 12:11

Das könnte auch Sie interessieren:

Premiumimmobilie:

Frisch erschienen: Marktbericht für Premiumimmobilien
Frankfurt am Main, 21. Juni 2016. Soeben hat das Maklerhaus VON POLL IMMOBILIEN seinen Marktbericht für Premiumimmobilien in Deutschland veröffentlicht. Dieser analysiert auf 40 Seiten in verschiedenen Rankings Verkaufszahlen, Umsätze und die...

Münchner Euro Grundinvest: Wohnungsmangel in der Bayernmetro...
München, 30.05.2013 Es war ein gefundenes Fressen für die Münchner Abendzeitung: Biete Zimmer in einer Wohngemeinschaft. Einzige Bedingung: Sex. So jedenfalls fand sich eine Annonce auf einem Internetportal, das den Eintrag schnellstens löschte....

Million:

Eine Million DocChecker - Größte europäische Healthcare-Comm...
Köln, 28.04.2014 – Die DocCheck Community hat im April die magische Grenze von 1 Million Nutzern geknackt. Damit nimmt DocCheck nun mit Abstand die Pole Position unter den europäischen Healthcare-Communities ein. DocCheck versorgt seit mehr als...

In 1085 Tagen zum Millionär - Volksbank empfängt Rekordbesuc...
Braunschweig, 08.06.2012. Mark Uhde, Vorstand der Volksbank BraWo, begrüßt den millionsten Kunden im „Haus der Immobilie“ am Bohlweg. Olaf Langmaack, der seit 1989 Kunde bei der Volksbank BraWo ist, freut sich beim Betreten der Geschäftsstelle über...

Der „Eine-Million-Dollar-Trip“: Tourism Queensland sucht das...
Mit dem „Besten Job der Welt“ sorgte Tourism Queensland für Aufsehen – jetzt steht die nächste globale Social Media-Aktion in den Startlöchern. Angesprochen werden dieses Mal nicht einzelne Bewerber, sondern Teams, die aus mindestens drei Personen...

Geschäftsbericht des Altonaer Spar- und Bauvereins: Große Ba...
Wirtschaftlich gut aufgestellt – auch im 125. Jahr: Auf der Vertreterversammlung der Altonaer Spar- und Bauverein eG (kurz: altoba) am 07.06.2017 wurde der Jahresabschluss mit einer Bilanzsumme von rund € 364 Mio. (Vorjahr: € 352 Mio.)...

München:

Zum zweiten Mal in Folge und als einziges in Unterföhring er...
Unterföhring/München, 25.07.2017. „Qualität ist kein Zufall, sondern vielmehr harte Arbeit des Teams.“ Für Thomas Rechl ist das „Wirtshaus zum Hackerbräu“, das Restaurant des Comfort Hotels am Medienpark in Unterföhring das beste Beispiel dafür,...

Ein Jahr „sprungbrett into work“: Die Praktikumsbörse für j...
München, 17. Juli 2017; Am 18. Juli 2017 feiert sprungbrett into work, die Online-Praktikumsbörse für junge Geflüchtete und Zugewanderte in Bayern, mit einem Berufsorientierungs-Erlebnistag im Münchner Freiheiz einjähriges Jubiläum. Rund 250...

Imm & Matick: Doppelausstellung in Frankfurt. Malerei und Ph...
Zeitgleich im Oosten und Walden vom 01. Juli - 31. August 2017 präsentiert das Künstlerduo Imm&Matick eine jeweils dreiteilige Werksschau aus Solo-Arbeiten und interdisziplinären Synthesen. Die Ausstellung zeigt expressionistische Frauengesichter...

Natur pur - Objekte von Dorota Albers
Die 1958 in Polen geborene Künstlerin Dorota Albers, die heute in Apensen bei Buxtehude lebt, konzentriert sich in ihrer Einzelausstellung im hit-Technopark auf das Thema Reduktion und Reduzierung. Dabei greift sie auf Inspirationen aus der Natur...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: von Poll Immobilien GmbH


von Poll Immobilien GmbH

von Poll Immobilien GmbH
Feldbergstraße 35
60323 Frankfurt am Main

Die von Poll Immobilien GmbH hat ihren Hauptsitz in Frankfurt am Main. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt in der Vermittlung von wertbeständigen Immobilien in bevorzugten Wohn- und Geschäftslagen. Die Geschäftsleitung...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info