Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Umwelt & Energie

Proindex Capital AG: Stevia – die süße Versuchung

Stevia als bestes Beispiel für Ausbeutung der Urbevölkerung Paraguays – „Biopiraterie“ sollte verboten werden

Suhl, 18.01.2017. „Wir sollten aufhören, die über Generationen gepflegten ‚Schätze’ der Ureinwohner im Sinne wirtschaftlicher Interessen auszubeuten. Was den Guarani, den Ureinwohnern Paraguay mit der Stevia-Pflanze geschehen ist, ist nur ein Beispiel dafür“, meint Andreas Jelinek, Vorstand bei der Proindex Capital AG. Sein Unternehmen versucht in Paraguay - in Anlehnung an alte Traditionen – die nachhaltige Forst- und Landwirtschaft voranzutreiben und bietet hiermit Hunderten von Paraguayern Arbeit und Lohn. Proindex setzt sich zudem für soziale Belange ein, fördert die Ausbildung und Bildung von Jugendlichen. „Wir stehen in diesem Engagement zum Glück nicht alleine da. Beispielsweise fördert die Initiative Pro Paraguay seit 1992 Projekte vor Ort, mit denen Hilfe zur Selbsthilfe gegeben werden soll“, erklärt der Vorstand der Proindex Capital AG.

Bereits 1887 entdeckte der Schweizer Biologe Moises Bertoni eine Pflanze, die er wie folgt beschrieb: „Ein kleiner, wenige Millimeter großer Blattschnipsel hinterlässt im Mund über eine Stunde lang einen süßen Geschmack; wenige Blätter süßen einen starken Kaffee oder Tee.“ Ein Effekt, den die Guarani schon seit Generationen zu schätzen wussten. 1931 untersuchten französische Wissenschaftler die Pflanze und kamen zu dem Ergebnis, dass Stevia mehrere Glukosemoleküle enthält – im Gegensatz zum handelsüblich gewonnen Zucker eine natürlich Form der Süße. Für den Menschen ist diese, so lässt sich heute festhalten, deutlich gesünder. Grund genug für die Industrie, Stevia heute bei immer mehr Produkten einzusetzen.

Vielleicht war dies der Ausschlag dafür, dass vor rund 40 Jahren japanische Wissenschaftler - wenngleich mit der Erlaubnis der paraguayischen Regierung - durchs Land zogen. Die nur vermeintlich als wissenschaftliche Exkursion getarnte Reise diente nur einem Ziel: So viel Stevia-Pflanzen zu finden und mitzunehmen, wie man nur finden konnte. „Biopiraterie“ nennen dies Nicht-Regierungs-Organisationen wie Public Eye aus der Schweiz. Während Stevia weltweit ein Milliardengeschäft sei, gingen Paraguay und dessen Ureinwohner leer aus. „Als unmoralisch“ kritisiert dies auch der ehemalige Chef der staatlichen Saatgutbehörde, Miguel Lovera. Zumal durch Eingriffe das natürliche Vorkommen von Stevia-Pflanzen heute drastisch geschrumpft ist. Doch dagegen geschehen ist bis heute nichts.

„Es ist an der Zeit, dass sich die Unternehmen, die Stevia im großen Stil einsetzen und hiermit Milliarden verdienen über einen Entschädigungsfonds nachdenken. Und es ist ebenfalls an der Zeit, dass es internationale Behörden gibt, die Biopiraterie verfolgen und verbieten“, so Andreas Jelinek von der Proindex Capital AG.

18.01.2017 15:20

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Paraguay:

Proindex Capital AG warnt vor der Abhängigkeit der Bauern Pa...
Suhl, 21.09.2017. „Wenn die EU grünes Licht gibt für die Fusion von Bayer und Monsanto, hat dies gravierende Auswirkungen für die Bauern in Südamerika, namentlich auch in Paraguay. Denn dann wird die Abhängigkeit der Bauern durch gentechnisch...

Proindex Capital AG: Der süße Tod der Kleinbauern in Paragua...
Suhl, 06.09.2017. „Wenn im kommenden Monat die Quotenregelung für Zucker fällt, hat dies gravierende Auswirkungen für viele Kleinbauern in den ärmsten Ländern der Welt“, erklärt Andreas Jelinek, der Vorstand der Proindex Capital AG. Auch Paraguay...

Green Value SCE: Regenwaldabholzung ist ein weltweites Thema...
Suhl,04.09.2017.„Der Raubbau an den Regenwäldern ist ein weltweites Problem. Deutlich mehr als man meint, spielen dabei die wirtschaftlichen Interessen von weltweit tätigen Großunternehmen eine Rolle. Wir als Verbraucher sind daher gefordert, uns...

Forst Und Landwirtschaft:

Proindex Capital AG: Klimaschutz und Steigerung der Wirtscha...
Suhl, 03.01.1017.„Über viele Jahre wurden in Deutschland Befürworter der Ökologie-Bewegung als Spinner oder Weltverbesserer eingestuft. Das Ziel der Steigerung der Wirtschaft ließe sich nicht in Einklang bringen mit einem sanfteren Umgang mit...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: PROINDEX CAPITAL  AG


PROINDEX CAPITAL AG

Würzburger Straße 3
98529 Suhl
Telefon +49 (0)3681 7566-0
Ansprechpartner:Frau Hauer
E-Mail

Proindex Capital AG ist eine Gesellschaft, die sich auf die Konzeption, Finanzierung und Realisierung von ökologisch orientierten Kapitalanlagen spezialisiert hat. Das Unternehmen folgt nachhaltigen Grundsätzen und stellt...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info