Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Wissenschaft & Forschung

Projektmanagement in der Praxis

Heutzutage in einem Projekt zu arbeiten oder es zu managen, ist normal.
Der Begriff „Projekt“ klingt gut, hat einen hohes Ansehen und wird mit einen hohen Stellenwert verbunden, wobei selten allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das Ziel eines Projektes klar ist. Am wenigsten bekannt ist die Motivation, die zu einem Projekt geführt hat, wobei dies doch eigentlich die Triebfeder für alle Beteiligten sein könnte.

Ob es sich nun wirklich um ein „Projekt“ handelt oder die Erledigung eines Auftrages dürfte entscheidend für die Herangehensweise an eine Arbeitsaufgabe sein. Ein Projekt, so die grundlegende Definition, ist eine interdisziplinäre Aufgabe, die so komplex ist, dass sie nicht von einem allein und auch nicht von nur einem fachlichen Team erledigt werden kann. Sie ist außergewöhnlich und nicht normal. Wird ein Projekt realisiert, ist ein wesentlicher Meilenstein erreicht, der das bisherige Vorgehen verändert, eine neue Produktionsweise zur Folge hat oder neue Wege eröffnet. Ein Projekt ist ein Nebengleis im täglichen Arbeitsablauf und oder eine vorübergehend gänzlich neue Aufgabe, die alle bisherigen ablöst. Treffen all diese Zuschreibungen nicht zu, haben normale Aufträge lediglich den Namen „Projekt“ erhalten, weil es sich gut anhört.

• Wer
• Was
• Wann
• Wie
• Wo
• Warum

lauten die grundlegenden Fragen, die an ein Projekt gestellt werden sollten. All diese Faktoren gilt es zu überprüfen, zu beantworten und in einer für alle zugänglichen Übersicht stets sichtbar zu machen. Dabei bedeutet „sichtbar“ nicht, dass in regelmäßigen Abständen eine E-Mail verschickt wird, sondern, dass es ein Erlebnis gibt, an dem alle Beteiligten teilnehmen müssen. Ob dies ein persönliches Treffen ist, eine Pop-up Mitteilung in Form eines Filmes oder eine Videokonferenz, die alle Beteiligten einbindet, bleibt der Phantasie und dem Engagement derer überlassen, die ein Projekt managen.

TIPP: Das Ziel und die Rahmenbedingungen sollten von Anfang an transparent sein. Geht die Entwicklung am Ziel vorbei oder ist klar, dass die Rahmenbedingungen nicht eingehalten werden können, muss die Leitung den Mut haben, das Projekt vorzeitig zu beenden oder zu stoppen, um die Rahmenbedingungen neu zu verhandeln. Dies gilt auch dann, wenn von den fachlichen Mitarbeitern die Meldung kommt: Das funktioniert so nicht!

Ein Projektmanager ist wie ein Jongleur, der viele Bälle gleichzeitig in der Luft hält, auf Gegenwind oder Rempler schnell reagieren muss, so dass kein Ball hinunterfällt. Um diese Aufgabe zu erfüllen, braucht es nicht nur Beharrlichkeit, Durchhaltevermögen und Weitblick, sondern auch persönliches Rüstzeug wie

• Geduld
• Widerstandskraft
• Kommunikationstalent

Manches lässt sich durch eine gute Vorbereitung und ein schlüssiges Konzept planen; unplanbar sind jedoch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die aus verschiedenen fachlichen Bereichen zusammenarbeiten sollen. Hier gilt es, die verschiedenen Arbeitsatmosphären und Herangehensweisen zu berücksichtigen, was für Projektmanager ohne einen breiten Hintergrund nur schwer zu realisieren ist.

TIPP: Jede und jeder beurteilt das Handeln anderer vor dem Hintergrund der eigenen Erfahrungen, dem eigenen Wissen und den eigenen Wünschen. Für Projektmanagement gilt es, eigene Ansprüche zu vergessen und die der anderen zu berücksichtigen. Erst dann ist es möglich, ihnen Aufgaben und Herausforderungen so zu vermitteln, dass sie sie auch verstehen und übernehmen können.

Die größte Herausforderung für Projektmanagerinnen und -manager ist die Kommunikation mit übergeordneten Ausschüssen oder Führungskräften. Häufig steht hier das abstrakte Ziel im Mittelpunkt und weniger die konkreten Arbeitsschritte, die zur Erreichung notwendig sind. Ein guter Manager von Projekten fungiert als Sprachrohr seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, fordert ihre Veränderungen an den Rahmenbedingungen ein, setzt ihre Bedürfnisse an Zeit und Mitteln um und spiegelt die Schritte, die im Verlauf schon erreicht wurden. Hier ist weniger der Jongleur gefragt, der viele Bälle gleichzeitig in der Luft halten muss, sondern – je nach Gremium – eher der Löwenbändiger, der seine Tiere gut kennt und mit ihnen umzugehen weiß.

(https://www.kitzmann.biz/seminare/s....management-in-der-praxis/ )

Video zu dieser Pressemitteilung:

23.03.2017 10:03

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Projektmanagement:

parsQube vereint Technik und Projektmanagement
Wenn man über die Herausforderungen der Unternehmen spricht oder darüber liest, begegnen einem einige Begriffe immer wieder. Konkret geht es oft um: - Industrie 4.0 - Management 4.0 - Digitalisierungsprojekte - Big Data - u.v.m. Seit 2012...

Berufsbegleitende Weiterbildung zum Six Sigma Green Belt, 14...
Als eines der weitverbreitetsten Konzepte im Bereich des Qualitätsmanagement bietet Six Sigma Fach- und Führungspersonal einen Handlungsrahmen für die systematische Planung und effektive Durchführung nachhaltiger Verbesserungsprojekte anhand des...

Shift Consulting AG und Euro HR Professionals GmbH kooperier...
Die Shift Consulting AG, Beratungsunternehmen rund um die Themen Multiprojektmanagement, Organisationsentwicklung und Lean Development, kooperiert mit der Euro HR Professionals GmbH aus München im Bereich des Executive Search für Fach- und...

Praxis:

Lückenlose Patientenversorgung für das neue Entlassmanagemen...
Seit 1. Oktober 2017 sind Krankenhäuser dazu verpflichtet, für Patienten nach voll- oder teilstationärem Aufenthalt sowie nach Erhalt stationsäquivalenter Leistungen eine lückenlose medizinische Versorgung zu organisieren. Die Software kann...

Eine ELA Zahnarztpraxis zum Wohlfühlen
Ein Zahnarztbesuch verursacht bei einigen Menschen Unbehagen. Zahnarztpraxen geben sich daher besonders große Mühe, ihre Räumlichkeiten so freundlich wie möglich zu gestalten und gleichzeitig die hohen Hygienestandards einzuhalten. Das Ziel:...

LOGBUCH-Start in den Kliniken der Stadt Köln & 6 weiteren Hä...
Die Kliniken der Stadt Köln waren auf ganzer Linie von LOGBUCH und der modularen Vielfalt unserer Software für Krankenhauslogistik überzeugt. Bereits im April fiel daher die Entscheidung, LOGBUCH künftig an allen drei Standorten mit mehr als 1.500...

Führung:

Servicekiller Gleichgültigkeit: „Mein Chef hat mir gesagt, d...
München, 10. Oktober 2017 - Dass das Zitat wirklich so in einem realen Testanruf gefallen ist, beteuert der Münchner Berater für Service- und Unternehmenskultur Peter Höfl. Nach vielen Jahren Mystery-Checks sei er zwar einiges gewohnt, doch bei...

Führungskraft sein, nicht nur Vorgesetzte/r
„Vorgesetzte verhalten sich zu Führungskräften wie Straßensperren zu Wegweisern“, definiert Prof. Querulix: und weist damit auf den großen Unterschied zwischen Führungskräften und Nur-Vorgesetzten hin. Eine hierarchisch übergeordnete...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Management-Institut Dr. A. Kitzmann GbR


Management-Institut Dr. A. Kitzmann GbR

Management-Institut Dr. A. Kitzmann
Dorpatweg 10
48159 Münster

Ansprechpartner:

Dr. Jana Völkel-Kitzmann
Tel.: 0251/202050
Email:

Das Management-Institut Dr. Kitzmann ist eine Weiterbildungseinrichtung, die sich an Führungskräfte aus Wirtschaft und Verwaltung wendet. In Form von Seminaren maximal 12 Teilnehmer und in Form von persönlicher Beratung...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info