Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > IT, Computer & Internet

Reale und virtuelle Welten verknüpfen

Aachen. – Maschinenzugehörige Daten und Dokumente effizienter verwalten und dadurch den Wartungs- und Instandhaltungsprozess in Industrieunternehmen vorhersehbarer machen: Um dies zu ermöglichen, erarbeitet der Softwareanbieter BCT Deutschland aktuell gemeinsam mit dem Center Connected Industry, das zum Cluster Smart Logistik auf dem RWTH Aachen Campus zählt, und dem Bildverarbeitungsspezialisten Cognex Corporation einen Demonstrator für sein cloudbasiertes Object Management System (OMS). Mit diesem können physische Objekte, etwa Maschinenkomponenten aber auch ganze Produktionshallen, virtuell abgebildet und als digitale Informationsquellen genutzt werden. Vorgestellt wurde das Konzept des Demonstrators erstmals auf der Aachener Informationsmanagement-Tagung am 15. und 16. November 2017, die das Forschungsinstitut für Rationalisierung (FIR) an der RWTH Aachen jährlich veranstaltet.
Freuen sich über die Zusammenarbeit: v. l. n. r.: Thomas Kuckelkorn, Christian Maasem, Daniel Morosini,Torsten Kempf, Jos Bischoff

[Großes Bild anzeigen]

Definieren, auslesen, steuern
Im Rahmen des Centerprojekts werden ein Markierlaser und eine Absauganlage aus der Stückgutfertigung zunächst im OMS als virtuelle Objekte definiert. Die hier hinterlegten Dokumente und Informationen können anschließend über die auf den Bauteilen angebrachten Barcodes ausgelesen werden. Dazu wird die OMS-Software als Android-App auf dem Smartphone installiert, das Bestandteil des mobilen Scanners von Cognex ist. Der Zugriff auf diese App ist dabei nur autorisierten Mitarbeitern möglich. Die übergreifende Kommunikations- und Interaktionsebene wird über das Internet of Things, kurz IoT, hergestellt.

„Die künstliche Intelligenz des OMS sorgt außerdem dafür, dass neben Angaben zu den Eigenschaften des Objekts auch dessen dynamische Verhaltensweisen ausgelesen werden können“, erklärt Thomas Kuckelkorn, Manager für PR und Kommunikation bei BCT Deutschland, die Besonderheit der Technologie. Geknüpft an konkrete Prozesse kann dadurch etwa eine starke Beanspruchung der Bauteile vorhergesagt und ein Maschinenausfall frühzeitig verhindert werden. „Durch den innovativen und smarten Ansatz der kontextbasierten Informationsbereitstellung, den wir hier gemeinsam mit BCT Deutschland und Cognex erarbeiten, können also Wartungsprozesse automatisch gesteuert werden“, ergänzt Christian Maasem, Leiter des Centers Connected Industry.

Anbindung an weitere Systeme
„Mit dem Demonstrator schaffen wir ein Proof-of-Concept, das die Grundlage für weitere 4.0-Services und -Lösungen bildet“, zeigt sich Maasem außerdem vorfreudig. In einem weiteren Schritt ist daher in den nächsten Monaten geplant, via Schnittstellen dokument- und prozessverarbeitende Systeme in die BCT-Technologie einzubinden. Dazu zählen neben ERP- bzw. MES- auch PLM-Systeme. Dadurch können weitere Daten mit dem Informationsobjekt verknüpft werden. Darüber hinaus soll ein Steuerungs- und Visualisierungskonzept für die Cognex-Scanner entwickelt werden.

Bei der Zusammenarbeit ist allen Projektbeteiligten eine offene und agile Vorgehensweise sowie eine Hands-on-Mentalität wichtig. Kuckelkorn: „Wir wollen unsere Technologie bereits in frühen Entwicklungsstadien erlebbar machen, dafür bietet das Center Connected Industry und unser gemeinsames Projekt die ideale Plattform.“

Bilddateien:


Freuen sich über die Zusammenarbeit: v. l. n. r.: Thomas Kuckelkorn, Christian Maasem, Daniel Morosini,Torsten Kempf, Jos Bischoff
[Großes Bild anzeigen]

03.01.2018 09:55

Das könnte auch Sie interessieren:

Internet Of Things:

United Planet für „Industrie 4.0“-Leuchtturmprojekt ausgezei...
100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg „Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg“ prämiert 28 innovative Lösungen. Ministerin Hoffmeister-Kraut: „Industrie, Mittelstand und Start-Ups in Baden-Württemberg sind auf bestem Weg in die...

Das "Internet of Things" in der Assekuranz: Insurance Innova...
Das „Internet der Dinge“ ist in aller Munde – doch welche Chancen und Herausforderungen ergeben sich daraus für die Versicherungswirtschaft? Dieses Thema wird Schwerpunkt der nächsten Werkstattwoche des Insurance Innovation Lab sein. Vom 28....

IoT:

Toshiba präsentiert intelligenten, Microsoft Azure IoT zerti...
Die Kombination aus einer intelligenten Cloud mit hochleistungsfähigen Edge-Geräten ermöglicht eine schnellere Entwicklung von Business-Lösungen. Neuss, 8. Januar 2018 – Toshiba Client Solutions Co., Ltd. stellt heute den dynaEdge, einen High...

Innovationswerkstatt im Kraftwerk
Am Freitag,13.10.2017, trafen sich mehr als 80 Entscheidungsträger der Industrie und Wirtschaft im Kraftwerk in Rottweil und diskutierten mit Führungskräften aus der Maschinenbaubranchen, dem IT-Umfeld und Wissenschaftler über den Wandel der...

RWTH:

Perfektionieren Sie Ihre Qualitätsmanagement Fähigkeiten als...
Sie sind bereits zertifizierter Six Sigma Green Belt und wollen Ihre Qualitätsmanagementfähigkeiten weiterentwickeln? Die Weiterbildung zum Six Sigma Black Belt erweitert Ihre Green Belt Kenntnisse um geeignete Methoden, mit denen Sie...

FIR engagiert sich im neu gegründeten Center Smart Service...
Am 30. September wurde im Cluster Smart Logistik auf dem RWTH Aachen Campus feierlich das neue Center Smart Services eröffnet. Unter der Leitung des FIR werden im Center gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Forschung Lösungen zu innovativen...

Erfolgreicher Start des neuen RWTH Management Expert Zertifi...
Das RWTH Management Expert Zertifikatsprogramm, ein flexibles Weiterbildungsprogramm der RWTH Aachen, ist diese Woche erfolgreich in Aachen gestartet. Vom 12. bis 16. Januar konnten die Teilnehmenden im ersten Modul „Human Resource Management“ des...

Forschung:

Ein neuer Weg für die Unternehmenssicherheit: Toshiba invest...
Toshiba zeigt zum europäischen Sicherheitsmonat, wie Quantenkryptographie beim Datenschutz helfen kann Neuss, 23. Oktober 2017 – Im Oktober ist der European Cyber Security Month (ECSM). Die zugehörige EU-Kampagne soll Privatpersonen und...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


BCT Deutschland GmbH

Rotter Bruch 24 b
52068 Aachen


Marc Charlier

Der internationale Software-Anbieter BCT blickt auf langjährige Erfahrung im Dokumentenmanagement und der Optimierung von Geschäftsprozessen zurück. Über 150.000 zufriedene Anwender in mehr als 700 Unternehmen vertrauen BCT...

mehr »

zur Pressemappe von
BCT Deutschland GmbH

weitere Meldungen von
BCT Deutschland GmbH

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info