Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Finanzen & Versicherungen

Rechtsschutz-Versicherer verzichten auf 43 Prozent der Kontaktwege

Versicherungen halten im Durchschnitt 14,1 Rechtsschutzprodukte in ihrem Portfolio. Die Anbieter verschenken zahlreiche Kontaktmöglichkeiten.
Insgesamt 369 Pressemeldungen belegen ein bemerkenswertes Interesse der Medien.

Esslingen am Neckar, 11. Januar 2018 – Die Portfolios der zehn analysierten Versicherungen umfassen zwischen acht und 35 Rechtsschutzprodukte. Von den fünf untersuchten Produktarten für Privatkunden Beruf, Internet, Privat, Verkehr und Wohnung sind alle fünf lediglich bei ARAG und DEVK erhältlich. Eine Internetrechtsschutzversicherung bieten nur wenige Versicherer. Je nach Tarif sind dabei beispielsweise eine psychologische Soforthilfe nach Cybermobbing oder der Schutz vor Vermögensschäden durch Internet-Kriminalität inkludiert. Aufgrund zahlreicher Produktfeatures ermöglichen erst Nutzerprofile den unmittelbaren Konditionenvergleich. Im Ergebnisdurchschnitt betragen die Jahresbeiträge des teuersten Anbieters das Doppelte der Beiträge des günstigsten Versicherers. Häufig günstige Tarife präsentiert die ÖRAG.

Marketing-Mix-Analyse Rechtsschutzversicherung 2017

[Großes Bild anzeigen]

Zu den wesentlichen Vertriebswegen für Rechtsschutzversicherungen zählen neben den Agenturen Internet und Telefon. Dafür stehen die Serviceteams von fünf Versicherungen den Kunden rund um die Uhr für telefonische Anfragen zu Verfügung. Ungeachtet der Betriebszeiten präsentieren sich alle zehn Serviceteams bei Telefonanfragen homogen mit guter bis sehr guter Antwortqualität. Weitere Kontaktmöglichkeiten stellen alle Anbieter mittels eMail oder Facebook zu Verfügung. Von den insgesamt 14 analysierten möglichen Kontaktwegen bleiben auf Versichererseite 43 Prozent ungenutzt, darunter Internetchat oder Rückrufangebot. Für den Vertriebsweg Internet fallen in Vergleichsportalen heterogene Präsenzen auf. Drei der zehn Versicherer verzichten weitestgehend auf Portalmarketing, Advocard und KS/Auxilia präsentieren sich in einer hohen Anzahl an Versicherungsportalen oder durch zahlreiche Top-Platzierungen.

Ein weiterer Marketingbaustein ist die Kommunikation. Hier agieren die Anbieter überwiegend selektiv. Mit 369 Pressemeldungen in deutschen Tageszeitungen, Publikumszeitschriften und Fachzeitschriften, die innerhalb eines Jahres mit Nennung von mindestens einer der zehn betrachteten Versicherungsgesellschaften erschienen sind, ist das Thema Rechtsschutzversicherung medial prominent vertreten. Diese intensive Presseresonanz und eine Vielzahl an Suchmaschinenanzeigen kontrastieren mit einer zurückhaltenden Werbeaktivität der Versicherer. Auch in den Social Media zeigen nur wenige Anbieter mittels relevanter Postings und Videos eine durchgängige Präsenz.

Über die Studie:
Die "Marketing-Mix-Analyse Rechtsschutzversicherung 2017“ von research tools gibt auf 381 Seiten Einblick in das Marketingverhalten der zehn berücksichtigten Anbieter Advocard, Allrecht, ARAG, D.A.S., DEVK, KS/Auxilia, NRV, ÖRAG, ROLAND, Zurich. Analysiert wurden die vier Marketing-Ps Product, Price, Place, Promotion. Stärken-Schwächen-Analyse und Marketing-Ranking führen sämtliche Ergebnisse zusammen und eine statistische Marketing-Positionierung visualisiert die Ergebnisse.

Bilddateien:


Marketing-Mix-Analyse Rechtsschutzversicherung 2017
[Großes Bild anzeigen]

11.01.2018 17:25

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Versicherung:

Berufsunfähigkeitsversicherung muss auch bei Schwangerschaft...
Was im ersten Moment befremdlich anmutet, ist für viele berufstätige Frauen traurige Realität. Die Schwangerschaft kann zur Folge haben, dass die Betroffene Ihren Beruf nicht oder nur noch teilweise ausüben kann. Mangels krankhaftem Zustand kommt...

Die Haftung des Versicherungsmaklers
Und plötzlich ist die Berufsunfähigkeit traurige Realität geworden. Wie gut, wenn man für diese Situation vorgesorgt hat und eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen hat. Der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung erfolgt dabei oft...

Ad.agda holt sich noch mehr kompetente Anwälte ins Boot - R...
Durch die enge Kooperation mit Vertragsanwälten, die eine lange Berufserfahrung vorweisen, bietet die ad.agda GmbH ihren Kunden eine umfassende Rechtsberatung. Um das Netzwerk weiter zu vergrößern und noch stärker zu machen, sucht ad.agda derzeit...

Marketing:

Webdesign Made in Germany, Carsten Sachse's Mission ist die ...
Webdesign konnte sich als fester Begriff in den letzten Jahren fest auf dem Markt etablieren. Mit dem Internet ist auch das Webdesign gewachsen. Hat man früher viel Wert auf viel Design gelegt, ohne Rücksichtnahme darauf, User und somit potenzielle...

Future-ready - Gelebte Identität in disruptiven Zeiten - so ...
„Marke“ sind doch inzwischen irgendwie alle! Nur so zu sein reicht aber in schnelllebigen disruptiven Zeiten nicht länger aus: Wie wird ein zwar markantes Unternehmen zu einem wirklich zukunftsbereiten Unternehmen? Wie kriegt es auch morgen so...

Pressemeldung:

Kreditkarten: Kommunikation über ausgewählte Kanäle
Kreditkarten werden von den Anbietern selektiv vermarktet. Auffallend stark zeigt sich das mediale Interesse mittels einer hohen Anzahl relevanter Pressemeldungen. Esslingen am Neckar, 13. Dezember 2017 – Für das Bankprodukt Kreditkarte haben...

Wertschöpfung für Unternehmen. Texter stärkt Internet-Auftri...
79,1 Prozent aller Deutschen ab 14 Jahren sind online aktiv, wie die ARD/ZDF-Onlinestudie 2014 vermeldet. 82 Prozent der User nutzen mindestens einmal pro Woche Suchmaschinen, 49 Prozent sogar täglich. User dürsten zudem nach Informationen im Netz:...

PR vom Profi: Texte, so einzigartig wie Ihr Unternehmen auf ...
„Die meisten Pressemeldungen werden nicht gelesen“, sagt Tanja Heller, Texterin für Werbetexte und Pressetexte aus Siegen. Damit ein Redakteur in einer Pressemitteilung den Mehrwert für seine Leser erkennt und der Text wirklich die Zielgruppe...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: research tools


research tools

Uwe Matzner
research tools
Kesselwasen 10
73728 Esslingen am Neckar
Tel. +49 (0)711 - 55090381
Fax +49 (0)711 - 55090384


Über research tools: Die Marktforschungsberatungsgesellschaft research tools mit Sitz in Esslingen am Neckar bei Stuttgart bietet umsetzungsstarke, marketingorientierte Marktforschung. Ein Fokus liegt auf der Analyse unternehmerischer...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info