Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Recht & Gesetz

Riester-Rente: Altersvorsorgevermögen ist unpfändbar

Nach einer Entscheidung des BGH vom 16.11.2017 (Az. IX ZR 21/17) ist das in einem Riester-Vertrag angesparte Kapital auch in einem Insolvenzverfahren unpfändbar, soweit die vom Schuldner erbrachten Altersvorsorgebeiträge tatsächlich gefördert werden und den Höchstbetrag nicht übersteigen.

Riester-Rente auch im Insolvenzverfahren unpfändbar
Im Streitfall hatte die Schuldnerin 2010 einen Rentenversicherungsvertrag (Riester-Rente), der ein Kündigungsrecht vorsah, abgeschlossen. Nachdem sie Beiträge in Höhe von 333 Euro gezahlt hatte, wurde der Versicherungsvertrag auf Antrag der Schuldnerin beitragsfrei gestellt. Gegen die Schuldnerin wurde 2014 ein Insolvenzverfahren über ihr Vermögen eröffnet, in dem der Kläger zum Insolvenzverwalter bestellt worden war. Der Kläger kündigte den Rentenversicherungsvertrag und verlangte die Auszahlung des Rückkaufswertes mit der Begründung, dass die Riester-Rente in die Insolvenzmasse gehöre. Die Klage wurde vom Landgericht Stuttgart zunächst unter Zulassung der Revision zurückgewiesen (Urteil vom 21.12.2016, Az. 4 S 82/16). Im Revisionsverfahren entschied der BGH am 16.11.2017 (Az. IX ZR 21/17), dass dem Insolvenzverwalter ein Kündigungsrecht nur zusteht, wenn der Rentenversicherungsvertrag dem Insolvenzbeschlag unterliegt. Der Rechtsstreit wurde zur weiteren Aufklärung an das Landgericht Stuttgart zurückverwiesen.

Fazit: Altersvorsorgeansprüche werden geschützt
In seiner Entscheidung befindet der BGH, dass der Pfändungsschutz für das in einem Riester-Vertrag angesparte Kapital davon abhängt, ob die Altersvorsorgebeiträge tatsächlich durch eine Zulage gefördert worden sind. Nach Meinung der Richter sind die aus einem Riester-Vertrag resultierenden Ansprüche kraft gesetzlicher Anordnung nicht übertragbar und damit auch nicht pfändbar.

22.11.2017 15:51

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Riester Rente:

Hohe Renditechancen bei gleichzeitiger Garantie: Riester-Ver...
Münster, 01.10.2014: Eine umfassende Untersuchung der Stiftung Warentest hat ergeben: Besonders Riester-Sparen mit Fonds lohnt sich! Wenn es um die Riester-Rente geht, dann scheiden sich die Geister: Kritisiert werden zumeist besonders die...

Altersvorsorge:

Pflegekräfte müssen besser bezahlt werden
Was Frau Merkel vor einem Jahr nun endlich ganz offiziell aussprach, wissen die Heimbetreiber und Fachkräfte schon länger. Doch trotz seit Januar 2017 geltenden Mindestlohn, steht die Forderung nach „Pflegekräfte müssen besser bezahlt werden“ immer...

Junge Menschen betreiben kaum Altersvorsorge – Quantum Leben...
Laut einer aktuellen Studie verzichten 35 Prozent der unter 30-Jährigen auf eine zusätzliche Altersvorsorge. Doch wer im Alter seinen Lebensstandard halten will, sollte jetzt bereits aktiv werden. Flexible Anlageprodukte von Anbietern wie Quantum...

Pflegeimmobilie statt Eigentumswohnung: Ihre Vorteile einer ...
Mit einer Pflegeimmobilie lässt sich die private Altersvorsorge auf ganz besondere Art und Weise treffen. Ohne größeres Risiko und mit besonders starken Vorteilen lässt sich die Zukunft auf einen sicheren Sockel stellen. Bisher sind...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Bernd Rechtsanwaltsgesellschaft mbH


Bernd Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Bernd Rechtsanwalts GmbH

Wilhelm-Weber-Str. 39
D-37073 Göttingen
Telefon: +49 (0)551 495 669-0
Telefax: +49 (0)551 495 669-19

Die Bernd Rechtsanwalts GmbH ist eine kapitalmarktrechtlich ausgerichtete Kanzlei mit folgenden Schwerpunkten: * Bankrecht / Kapitalmarktrecht * Emissionsprospekte * BaFin Beratung * Prospekthaftung * Beraterhaftung *...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info