Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Industrie & Handwerk

Rutschhemmend und chemikalienbeständig. Bodensysteme der Ceramic Polymer GmbH für Technikraum im „Tropical Islands“

Der Betonboden des Technikraums (431 m² Grundfläche) der „Tropical Islands“, Europas größter tropischer Urlaubswelt in Krausnick (Brandenburg), wies einen unzureichenden Schutz gegen Abrieb und Chemikalien auf.
Durch die Applikation der abgestimmten Bodensysteme wurde ein resistenter und rutschhemmender Untergrund geschaffen; das Ergebnis ist ein dauerhafter Erhalt des Betons sowie eine weitreichende Verbesserung der Arbeitssicherheit.

Bei der Aufbereitung von Schwimm- und Badebeckenwasser wird eine Vielzahl von Chemikalien und Hilfsstoffen eingesetzt. Für die Desinfektion benötigt man Chlorungs- und Oxidationsmittel. Schwefelsäure, Salzsäure, Natriumhydroxid oder Caliumhydroxid werden für pH-Korrekturen verwendet. Als Flockungsmittel benutzt man beispielsweise Eisen-III-chlorid, zudem werden verschiedene Filtrierhilfsstoffe gebraucht. Allesamt aggressive Substanzen, die bei Austritt aus Behältern und Pumpensystemen den Beton zerstören können.

Simple Applikation bietet umfassenden Schutz
Ceramic Polymer Bodensysteme weisen sich durch eine einfache Handhabung aus. Schnelle Trocknungszeiten ermöglichen zudem eine frühzeitige Wiederinbetriebnahme der Räume.

Technische Details
Projekt: Bodenbeschichtung von Technikraum (431 m²) im „Tropical Islands“ Resort, Krausnick/Brandenburg
Produktanforderung: Rutschhemmung, Abrasionsfestigkeit und Chemikalienresistenz
Bodensysteme:
CP-Synthofloor BETA 8016 (2K-Epoxidharz-Grundierung, lösemittelfrei, transparent)
CP-Synthofloor 8463 (2K-Epoxidharz-Beschichtung, lösemittelfrei, kieselgrau)
Ceramic-Polymer 8481 (2K-Epoxidharz-Deckversiegelung, lösemittelfrei, kieselgrau)
Einstreumittel: feuergetrockneter Quarzsand, Partikelgröße 0,4-0,8 mm


Sichere Wege beschreiten – Die einzelnen Applikationsschritte

Grundierung und Egalisierung:
Die komplette Fläche wurde mit der Grundierung CP-SYNTHOFLOOR BETA 8016 versehen. Das Produkt eignet sich ebenfalls als Glattspachtelung zum Ausfüllen der Risse und Poren sowie zum Egalisieren der Fläche. Anschließend wurde die Fläche leicht mit Quarzsand abgestreut, um eine Verankerungsschicht für die nachfolgende Beschichtung zu erhalten.

Anlegen der Gehwege mit Einstreubeschichtung:
Zunächst wurden die Gehwege abgeklebt. Mittels Zahnkamm wurde CP-SYNTHOFLOOR 8463 appliziert.
Die D.W.I. Service GmbH streute reichlich Quarzsand auf die noch nasse Beschichtung. Nach der Aushärtung (ca. 30 Stunden) wurde die Fläche leicht übergeschliffen und das nicht eingebundene Streugut sorgfältig entfernt.

Die Deckversiegelung für die Gehwege:
Das Produkt CERAMIC-POLYMER 8481 weist eine gute chemische Beständigkeit, gute mechanische
Eigenschaften und eine hohe Abriebfestigkeit auf. Das Material wurde mittels Hartgummischieber (Verbrauch ca. 1 kg/m²) stramm über dem Korn abgezogen und mit einer kurzflorigen Applikationswalze nachgerollt.

Beschichtung der Stellflächen:
CP-SYNTHOFLOOR 8463 wurde nun mit einem Zahnkamm (Verbrauch ca. 2,3 kg/m²) verteilt. Die selbstverlaufende Industriebodenbeschichtung zeigt sehr gute chemische und mechanische Beständigkeiten sowie eine hohe Abriebfestigkeit.

Resultat:
Die Bodenfläche des Technikraums ist nun dauerhaft vor chemischen Einflüssen und Abrieberscheinungen geschützt. Die rutschhemmenden Gehwege ermöglichen ein sicheres Arbeiten und Transportieren von Chemikalien und Hilfsmitteln.

Bilddateien:

09.05.2017 13:32

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Chemikalienbeständig:

Ceramic Polymer: Innenbeschichtung von Slug Catcher-Rohrleit...
Bei der Förderung von Erdgas entsteht durch die hohe Druckbelastung und die enorme Feuchtigkeit des Gases ein immenser Strömungsabrieb an den Innenwänden des gesamten Rohrleitungsnetzes. Eingesogene Gesteinspartikel verursachen zudem massiven...

Ultra Perform Coatings GmbH – Neu gegründetes Schwesterunter...
Roedinghausen, Januar 2014: „Performance beyond limits“ ist das Konzept – die Ultra Perform Coatings GmbH bietet besonders hochwertige Korrosionsschutzbeschichtungen und Reparatur-Spachtelsysteme „Made in Germany“. Die erfolgreichen Rezepturen...

Die Ceramic Polymer Hochleistungsbeschichtung „Proguard VEG“...
Die Ceramic Polymer GmbH bietet in ihrem vielseitigen Portfolio hochresistente Beschichtungssysteme gegen aggressive Chemikalien. Für den effektiven Werterhalt von komplexen und teuren Tankanlagen oder Prozessbehältern ist eine zuverlässige...

Rutschhemmend:

Waldies: Schuhe für (fast) alle Gelegenheiten! Neu: AMELIA-Z...
Rastatt, 25.03.2009 Ob im Sommerurlaub am heißen Strand, während eines Stadtbummels mit ausgiebiger Shoppingtour, nach dem Wochenendsport zur Entspannung der strapazierten Füße oder einfach im Spa- & Nassbereich Ihres Fitnessstudios... mit den...

Untergrund:

Studentische Ausstellung KunstFehler
Kunstfehler - Junge Kunst in Oldenburg in der Galerie ?Kegelbahn" (Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg) Vom 16 ? 20 Juni präsentieren die fünf Studierende Steffen Plorin, Nils Kotulla, Per Thomas, Michael Sommer und Aaron Rahe des Fachs...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Ceramic Polymer GmbH


Ceramic Polymer GmbH

Ceramic Polymer GmbH
Stephanie Wünsch
Daimlerring 9
32289 Rödinghausen
Tel. 05223-96276-23
email:

Die Ceramic Polymer GmbH stellt hochwertige Korrosionsschutzbeschichtungen für verschiedenste Anwendungsbereiche her. Durch die chemische Einbindung von mikroskopischen Keramik- und Spezial-Partikeln werden Beschichtungen...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info