Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Weiterbildung & Schulungen

SAWA – Bundesfreiwilligendienst mit geflüchteten Menschen – Der Film

Pressemitteilung – Berlin, den 26. Juli 2017 Wie ankommen in einem fremden Land, in dem man gestrandet ist, dessen Sprache man nicht spricht, dessen Gepflogenheiten einem nicht vertraut sind.. Das Projekt SAWA möchte einen kleinen Beitrag zum Ankommen der Menschen leisten, die aus ihrem Land fliehen mussten.

Der Film
Am Beispiel des Bundesfreiwilligen Rasoul Muradi aus dem Kundus, Afghanistan ist ein 5-Minuten-Beitrag entstanden. Er zeigt eine Möglichkeit der Integration, bei der beide Seiten, Einsatzstelle und Geflüchteter profitieren. Hier ist der Beitrag abrufbar: https://www.icja.de/content/ICJA/Pr....dienst-mit-Gefluechteten/

Der Weg bisher
Im Februar 2016 startete der ICJA mit der ersten Stelle. Mittlerweile arbeiten fast 40 Menschen aus 5 Ländern, im Alter zwischen 22 bis 65 Jahren als Bufdis in unterschiedlichen Projekten über ganz Berlin verteilt. Bemühten wir uns noch bis vor kurzem darum, die Möglichkeit des SAWA-BFD unter den geflüchteten Menschen bekannt zu machen, so ist mittlerweile der erhoffte Schneeballeffekt eingetreten. Auch interessierte Einsatzstellen melden sich eigenständig.

Wie sieht der Freiwilligendienst für Geflüchtete aus?
Bei SAWA arbeiten die Bufdis halbtags in Einsatzstellen und besuchen parallel einen entsprechenden Sprachkurs. Die Kombination von Sprachkurs und gemeinsamer Arbeit erhöht die Wahrscheinlichkeit, die deutsche Sprache gründlicher und schneller zu beherrschen. Durch die ehrenamtliche Mitarbeit im Rahmen des BFD erhalten die Freiwilligen einen Einblick in Arbeitszusammenhänge in Deutschland. Es entstehen Freundschaften und soziale Netzwerke, die über die Zeit des Freiwilligendienstes hinaus bestehen.

Schwierige Aufgabe – gute Lösungen
Keine Freiwilligengruppe des ICJA ist derart heterogen wie die Teilnehmenden von SAWA: Herkunftsland, -sprache, -gepflogenheiten, Bildungsniveau, Ausbildung, religiöse, kulturelle, weltanschauliche und politische Einstellungen. Das einzig gemeinsame Element der Teilnehmenden von SAWA ist, dass sie alle ihr Herkunftsland verlassen mussten. Sie möchten nun an der Gesellschaft teilhaben und sich einbringen. Dass dies im Rahmen des BFD gelingen kann, daran arbeiten wir mit einer großen Zahl von deutschen Ehrenamtlichen, die uns bei der Begleitung der Geflüchteten unterstützen.

Video zu dieser Pressemitteilung:

26.07.2017 12:56

Das könnte auch Sie interessieren:

Flüchtling:

Gemeinnütziger Verein schmiedet Stadtpläne von Mannheim für ...
Das Projekt „Kommunale Mobilität für Geflüchtete“ (kurz KoMo Stadt) wurde 2016 ins Leben gerufen und wird durch das Ministerium des Inneren gefördert. Koordiniert und umgesetzt wird das Projekt von Mitarbeitern des Vereins Der Zeitgeist ShareITY e....

Rüttger Fußbodenbau GmbH aus Iphofen beschäftigt zwei Flücht...
Ein Syrer und ein junger Afghane unterstützen in Zukunft das Team des Iphöfer Familienbetriebs Iphofen. Dass sich die Rüttger Fußbodenbau GmbH am Puls der Zeit bewegt, beweist das Traditionsunternehmen nicht nur mittels innovativer...

BFD:

Es gibt sie doch - qualifizierte Weiterbildungsmöglichkeiten...
Zapfenstreich - Wenn die Zeit als SaZ zu Ende geht... ...geht die Suche nach einem geeigneten Bildungsträger für die Vorbereitung auf das zivile Berufsleben so richtig los. Die Liste der Lehrgangsanbieter ist schier unendlich lang; aber wie...

Großes Interesse für das ehrenamtliche Engagement beim ASB M...
Mit der Absicht, ein ehrenamtliches Engagement zu übernehmen, kamen am Sonntag, dem 19. Januar sehr viele Besucher zur 8. Münchner Freiwilligen Messe in den Gasteig. Dort erkundigten sich die Interessenten bei mehr als 80 Organisationen, Verbänden,...

Bundesfreiwilligendienst:

Online Bewerbung für Freiwilligendienste bei ijgd in Nordrhe...
Das Bewerbungsverfahren für das Freiwillige Soziale Jahr und den Bundesfreiwilligendienst läuft auf Hochtouren. Seit 25. Mai ist bei den Internationalen Jugendgemeinschaftsdiensten (ijgd) nun auch eine online Bewerbung möglich. Damit finden...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: ICJA Freiwilligenaustausch weltweit e.V.


ICJA Freiwilligenaustausch weltweit e.V.

Dr. Andrea Schwieger Hiepko,
Tel.: 030 200071623

ICJA Freiwilligenaustausch weltweit e.V

Stralauer Allee 20 e
10245 Berlin

Der ICJA wurde 1949 als Austauschprogramm zwischen den USA und Deutschland gegründet. Neben dem ursprünglichen Ziel, zur Völkerverständigung beizutragen, gewannen durch die Aufnahme von weiteren Partnerländern auch entwicklungspolitische...

mehr »

zur Pressemappe von
ICJA Freiwilligenaustausch weltweit e.V.

weitere Meldungen von
ICJA Freiwilligenaustausch weltweit e.V.

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info