Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesundheit & Medizin

SOMALIA: SCHWELLE ZUM HUMANITÄREN NOTFALL ÜBERSCHRITTEN – HILFSORGANISATIONEN MÜSSEN LEISTUNGEN WEGEN GELDMANGELS KÜRZEN

Die Fälle von Mangelernährung und schwerer akuter Mangelernährung in Somalia haben einen weiteren kritischen Wert überschritten.
Nach Kriterien der Weltgesundheitsorganisation handelt es sich in Teilen des Landes um einen humanitären Notfall. Aktion gegen den Hunger fordert mehr Geld von der internationalen Gemeinschaft. Schon jetzt müssen Leistungen gekürzt werden.

Berlin, 22. Juni 2017. Die Situation in Somalia hat sich dramatisch verschlechtert. Die Schwelle zum humanitären Notfall ist längst überschritten, warnt die internationale humanitäre Organisation Aktion gegen den Hunger. „Immer mehr Kinder unter fünf Jahren werden in unsere Ernährungsprogramme überwiesen. Die Aufnahmerate hat sich gegenüber dem Jahresbeginn mehr als verdoppelt“, sagte Aurélie Férial, Leiterin der regionalen Programme in Ost- und Westafrika. „Die Familien, die in unseren Behandlungszentren ankommen, haben absolut gar nichts mehr.“

Akute Mangelernährung in Somalia © 2017 by Damien Guerchois. All rights reserved.

[Großes Bild anzeigen]

In der Region Bakool an der Grenze zu Äthiopien ist die Situation besonders kritisch: 22 Prozent sind mangelernährt, mehr als fünf Prozent gelten als schwer akut mangelernährt. Diese gravierendste Form der Mangelernährung kann tödliche Folgen haben. In einigen Regierungsbezirken sind die Zahlen sogar noch höher: Dort betragen sie bis zu 30 Prozent bei der allgemeinen Mangelernährung und acht Prozent bei der schwer akuten Mangelernährung. „Die Weltgesundheitsorganisation spricht von einem humanitären Notfall, wenn 15 Prozent mangelernährt sind. Zwei bis drei Prozent bei schwerer akuter Mangelernährung gelten als alarmierend. Diese Werte werden in Teilen Somalias deutlich überschritten“, so Aurélie Férial.

Vier Jahr Dürre, Armut und Unsicherheit haben über 1,8 Millionen Menschen in die Flucht getrieben. Jeder sechste in Somalia hat kein Heim mehr. Viele sind vollkommen mittellos. Trotzdem fließt die internationale Hilfe nur zögerlich. Von den benötigten Geldern wurden bislang 37 Prozent bereitgestellt. „Wie viele unserer Partner müssen auch wir Leistungen reduzieren, obwohl der Bedarf riesig ist und nicht von alleine verschwinden wird“, kritisierte Férial.

„Vor der akuten Hungerkrise starb eines von sieben Kindern vor dem fünften Lebensjahr. Wenn nicht schnell gehandelt wird, wird es noch viel mehr Todesfälle geben.“ Aktion gegen den Hunger ruft Staaten und Geldgeber dazu auf, endlich entschlossen zu handeln.

Bilddateien:


Akute Mangelernährung in Somalia © 2017 by Damien Guerchois. All rights reserved.
[Großes Bild anzeigen]

22.06.2017 16:21

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Ernährung:

Welternährungstag 2017 - Deutsche Umwelthilfe sieht naturver...
(pur). Anlässlich des Welternährungstages am 16. Oktober sieht die Deutsche Umwelthilfe (DUH) die Koalitionäre in der Pflicht, den flächendeckenden Einstieg in eine natur-, klima- und gesundheitsverträgliche Landwirtschaft und Tierhaltung zum...

Gesunde Ernährung und Vitalstoffe - Ein Schlüssel zu Gesundh...
Eine gesunde Ernährung ist der Schlüssel zu Gesundheit und Fitness im Alter. Daran kann es überhaupt keinen Zweifel geben. So haben verschiedene Studien gezeigt, dass regelmäßiger Verzehr von Obst, Gemüse und Vollkornprodukten die Chance auf ein...

Hilfsorganisationen:

Wenn Bellen im Ernstfall Leben rettet
Anfang Dezember konnten die Mitglieder der „BRH-Rettungshundestaffel Fulda“ endlich Ihren neuen Einsatzleitwagen in Empfang nehmen. Das Fahrzeug ELW 1 vom Typ Mercedes Sprinter ist entsprechend ausgestattet, um auch größere Einsatzlagen zu leiten....

Marotech spendet 3.000 Euro an Hilfsorganisationen
Spendenschecks für den Hospiz-Förderverein Fulda e.V. und die Spendenaktion "Ich brauche deine Hilfe" der Fuldaer Zeitung Fulda, 13. August 2012 – Die Marotech GmbH hat am Montag in Fulda zwei örtlichen Hilfsorganisationen Geldspenden im Wert...

Somalia:

Impfen für Afrika. 2013 am 14. Mai zugunsten von Frauen in S...
Hannover, 21. März 2013 – Tierärzte helfen, grenzenlos! Der Hamster hustet, der Sittich hat Durchfall, die Katze keinen Appetit, stets sind sie zur Stelle. Gemeinsam mit der Organisation „Tierärzte ohne Grenzen“ (ToG) leisten sie nun noch weit mehr...

Hungersnot in Afrika: Jeder zehnte Deutsche hat bisher gespe...
Köln, den 26.08.2011. Mehr als eine halbe Million gemeinnützige Vereine, mehr als 15.000 Stiftungen sind in Deutschland gemeldet. Demgegenüber stehen 3- 5 Milliarden Euro pro Jahr, die die Deutschen spenden. Fernsehgalas, Newsletter, Briefe,...

Staffeldt fordert Einsatz bewaffneter Schutzkräfte auf deuts...
Berlin • Der Schifffahrtsexperte der FDP-Bundestagsfraktion Torsten Staffeldt (FDP) fordert den Schutz der deutschen Handelsschiffe durch bewaffnete Schutzkräfte. „Die Politik muss handeln. Das Atalanta-Mandat ist robust genug, um den Schutz durch...

Humanitäre Hilfe:

HEPATITIS-AUSBRUCH IM NIGER – 250.000 VOR BOKO HARAM GEFLÜCH...
Die Lage im nigrischen Diffa ist angespannt. Die Terrorgruppe Boko Haram bedroht rund 250.000 Flüchtlinge aus der Tschadseeregion. Nun ist auch noch Hepatitis E ausgebrochen. Vor allem Schwangere sind gefährdet. Aktion gegen den Hunger versorgt die...

JEMEN: FLUGHAFEN SANAA SOFORT ÖFFNEN
Internationale Hilfsorganisationen fordern, den jemenitischen Luftraum wieder zu öffnen. Aktion gegen den Hunger und mehrere andere Organisationen warnen vor dramatischen Folgen für die Bevölkerung, sollte Hilfe aus der Luft ausbleiben. Berlin,...

UPDATE JEMEN: ERSCHÖPFTE HELFERINNEN UND HELFER KÄMPFEN PAUS...
Aktion gegen den Hunger ist mit über 300 Helferinnen und Helfern im Jemen im Einsatz. Ein besonderes Augenmerk liegt derzeit auf der Eindämmung der Cholera-Epidemie. Außerdem versorgt die humanitäre und entwicklungspolitische Organisation die...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Aktion gegen den Hunger

Aktion gegen den Hunger
Wallstr. 15a
10179 Berlin
Sylvie Ahrens-Urbanek
030 27909970

Über Aktion gegen den Hunger: Aktion gegen den Hunger ist die deutsche Sektion von Action contre la Faim. Die internationale entwicklungspolitische und humanitäre Organisation unterstützt 14,7 Millionen Menschen in 50...

mehr »

zur Pressemappe von
Aktion gegen den Hunger

weitere Meldungen von
Aktion gegen den Hunger

Augenzeugen des Flüchtlingsleids [+Bild]

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info