Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Industrie & Handwerk

STI Group baut neue Logistikhalle in Neutraubling

Lauterbach, 2015_04_21 – Längst ist das Neutraublinger Werk der STI Group an seine Kapazitätsgrenzen gestoßen, daher freut sich Werkleiter Klaus Jarosch, dass diese Woche der Spatenstich für eine neue Logistikhalle erfolgte.

In dem 1979 errichteten Werk werden Verpackungen und Displays aus Karton und Wellpappe für namhafte Markenartikelhersteller in ganz Europa produziert. Wenn ein neuer Blockbuster im Kino anläuft, dann wird dieser von Dekorationselementen aus Neutraubling begleitet. Bekannte Kosmetikhersteller vertrauen auf die Kreativität der rund 20 Designer, die bei der STI d+v Display + Verpackung GmbH & Co KG. tätig sind, um ihre Marken im Handel in Szene zu setzen. Damit hochwertige Kristallgläser unversehrt beim Kunden ankommen und Bierliebhaber gleich mehrere Flaschen bequem transportieren können – auch dafür sorgen die rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens.

Das Neutraublinger Werk ist einer von insgesamt acht Produktionsstandorten der STI Group, die zu den führenden europäischen Anbietern ihrer Branche zählt.

Mitte April erfolgte der Spatenstich für die neue Logistikhalle der STI Group in Neutraubling, bei der auch (v.l.n.r.) Klaus Jarosch, Werkleiter STI Group, Josef Pilz, Leitung Materialwirtschaft STI Group, Johann Hien, Bereichsleiter Hoch- und SF-Bau

[Großes Bild anzeigen]
Auf rund 1 Mio. Euro beziffert STI Group-Geschäftsführer Dr. Tom Giessler das Investitionsvolumen in die neue Logistikhalle, die mit rund 1.200 m2 Grundfläche Platz für 1.600 Paletten bietet. „Die Investition ist Teil unserer Vorwärtsstrategie“, so Dr. Giessler. „Wir erreichen damit eine höhere Lieferbereitschaft, werden leistungsfähiger und können unseren Kunden damit entscheidende Wettbewerbsvorteile bieten.“ Das Bauprojekt, das von der Neutraublinger Firma Guggenberger umgesetzt wird, soll Ende August 2015 abgeschlossen sein.

Die Halle dient in erster Linie zur Lagerung von Rohmaterial, das bisher im Werk selbst vorgehalten wurde und bei Kapazitätsspitzen zu erheblichen Engpässen führte. „Durch die Auslagerung des Rohmaterials verbessern wir unsere innerbetriebliche Logistik und können gleichzeitig ein größeres Volumen vorhalten, um die immer kürzer werdenden Liefertermine zu realisieren“, so Jarosch. „Da wir vor allem unser Verpackungsgeschäft weiter ausbauen möchten können wir nun auch über die Erweiterung unseres Maschinenparks nachdenken.“

Ende 2014 hatte die Unternehmensgruppe am Standort Neutraubling ein neues Wellenprofil für Wellpappe, die D-Welle, installiert. Diese besticht durch eine bessere Bedruckbarkeit, reduziert das Lagervolumen und schont Ressourcen. Durch den reduzierten Materialeinsatz kann eine größere Anzahl Wellpappzuschnitte auf Palette gestapelt werden, die Anzahl der LKW-Frachten lässt sich bei großen Auflagen deutlich reduzieren.



„Wir erreichen mit der D-Welle ein um bis zu 30 Prozent geringeres Lagervolumen“, so Markus Weißgerber, Leiter Design & Innovation. „Durch den um bis zu 10 Prozent geringeren Materialeinsatz und die Reduzierung des Versandvolumens lassen sich erhebliche Mengen an CO2-Emissionen einsparen. Das sorgt für Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette und wird von unseren Kunden sehr gut aufgenommen. Daher ist die neue Lagerhalle ein wichtiger Schritt, um die stetig wachsende Nachfrage nach umweltfreundlicheren Wellpapptechnologien bedienen zu können.“

Die Investition am Standort Neutraubling ist Teil der strategischen Neuausrichtung der STI Group. Diese umfasst zum einen ein Investitionsprogramm von rund 100 Mio. € bis zum Jahr 2020 und zum anderen die Entwicklung nachhaltiger und innovativer Konzepte wie der D-Welle, um Kunden einen Zeit- und auch Kostenvorteil zu bieten.

Bilddateien:


Mitte April erfolgte der Spatenstich für die neue Logistikhalle der STI Group in Neutraubling, bei der auch (v.l.n.r.) Klaus Jarosch, Werkleiter STI Group, Josef Pilz, Leitung Materialwirtschaft STI Group, Johann Hien, Bereichsleiter Hoch- und SF-Bau, Gug
[Großes Bild anzeigen]

29.04.2015 14:22

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Leica Biosystems macht Standort Nußloch fit für die Zukunft
Schnellere Lieferungen ermöglichen zeitkritische Krebsdiagnosen Nußloch, 31. August 2017 – Die Leica Biosystems Nussloch GmbH stärkt den Standort Nußloch durch neue Arbeitszeitmodelle und Investitionen. Als Ergebnis von Verhandlungen unter dem...

Soldan Druck auf Expansionskurs
Investition in neue Maschine und Umbauprojekt Die Hans Soldan Druck GmbH in Essen hat in dieser Woche ein umfangreiches Investitionsprojekt abgeschlossen. Die Maßnahmen waren dringend notwendig, weil das Unternehmen an seine Kapazitätsgrenzen...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: STI - Gustav Stabernack GmbH


STI - Gustav Stabernack GmbH

Richard-Stabernack-Straße
36341 Lauterbach

Rund die Hälfte der europaweit größten Konsumgüterhersteller FMCG sowie führende Industriegüterunternehmen und Handelskonzerne zählen zu den wichtigsten Kunden von STI, darunter 20 der deutschen Top-30-Konzerne. Damit...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info