Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Politik

SWR1-Interview: Dr. Fiedler fordert Benimmregeln-Video statt Schwimmbadverbot für Flüchtlinge

Bremen, 29.1.2016: im Interview mit dem SWR1-Moderator Bernd Hefter kündigte der Unternehmensberater und Coach Dr. Fiedler eine Lösung der Sprachbarriere im Schwimmbad an. Dafür entwickelt er mit seinem Team ein Video, das alle wichtigen Regeln in Schwimmbad und Sauna zusammenfasst.

Dr. Fiedler: „Zum einen geht es um Beschwerden über das Rasieren und Nägelschneiden unter der Dusche oder über die fleckige Feinrippunterhose als Badekleidung. Zum anderen aber auch um richtig gefährliche Regelverstöße: Z.B. Nichtschwimmer, die vom 3er Springen oder das anstarren, begrapschen oder belästigen von Frauen.“ Um eine praxistaugliche Lösung zu finden, arbeitet das Fiedler & Partner Consulting Team bei der Entwicklung mit zwei Freizeitbädern zusammen. Ulrich Czeranowsky vom Coebad und Franz-Josef Bülter vom Aquahaus sind sich einig: „Wir brauchen dringend eine Lösung, wie die wichtigsten Regeln und Konsequenzen unabhängig von der Muttersprache verständlich gemacht werden können.“ Das geht laut Dr. Fiedler am besten mit einem animierten Video, das alle wichtigen Regeln und Konsequenzen zeigt – komplett über animierte Bilder ohne jeglichen Text, ohne Sprache. Dieses Video kann dann zum einen als Schleife an der Rezeption gezeigt werden. Zum anderen können die Mitarbeiter dem Gast vor Ort Ausschnitte zeigen. Jeder Gast der die Regeln verstehen will, kann sie dann verstehen.
Dr. Fiedler ist überzeugt, dass ein textloses Video gegenüber Übersetzungen der Baderegeln als Volltext oder untertitelter Comic große Vorteile hat: „Manche Bäder haben ja schon in 28 Sprachen die Regeln übersetzt, obwohl das Badpersonal gar nicht weiß, welche Sprache der Gast nun spricht. Ein anderer guter Grund für ein Video ohne Sprache ist es, dass auch Analphabeten die Regeln sehen und verstehen können.“
Dabei findet es Dr. Fiedler besonders wichtig, die gewählte Bildsprache international verständlich anzulegen: "Daumen hoch bedeutet z.B. in manchen arabischen Regionen so viel wie bei uns der ausgestreckte Mittelfinger. Wenn Comics zu Baderegeln genau dieses Symbol für ‚So ist es gut und richtig‘ nutzen, kann das zu großer Verwirrung bei arabischen Gästen führen.“ Damit das Versteh Video kulturübergeifend und international verständlich ist, arbeitet Fiedler & Partner mit Experten zusammen. In einem Workshop zum Video geben Fiedler & Partner - Coaches dieses Wissen an das Badpersonal weiter. Ziel ist es laut Dr. Fiedler, dass „alle Badegäste, egal welche Sprache sie sprechen, einen sicheren und schönen Aufenthalt im Bad haben“.


Der Vorverkauf des Video&Workshop-Pakets läuft seit dem 17.12.2015, es herrscht ein reges Interesse. Die Workshoptermine sind begrenzt und werden in der Reihenfolge der Buchungen ab dem 1.3.2016 vergeben. Dazu André Schramm, Gesellschafter bei Fiedler & Partner: „Spätestens wenn die Freibadsaison 2016 losgeht, wird sich jeder Badbetreiber die Frage stellen lassen müssen: Was haben Sie in Sachen Flüchtlinge für die Sicherheit aller Badegäste getan? Unser Video-Knigge samt Workshop bietet dafür eine sinnvolle Lösung.“
Den Link zum SWR1-Interview: http://www.fiedler-partner.com/Versteh-Video.131.0.html

02.02.2016 15:25

Das könnte auch Sie interessieren:

Flüchtling:

Gemeinnütziger Verein schmiedet Stadtpläne von Mannheim für ...
Das Projekt „Kommunale Mobilität für Geflüchtete“ (kurz KoMo Stadt) wurde 2016 ins Leben gerufen und wird durch das Ministerium des Inneren gefördert. Koordiniert und umgesetzt wird das Projekt von Mitarbeitern des Vereins Der Zeitgeist ShareITY e....

Rüttger Fußbodenbau GmbH aus Iphofen beschäftigt zwei Flücht...
Ein Syrer und ein junger Afghane unterstützen in Zukunft das Team des Iphöfer Familienbetriebs Iphofen. Dass sich die Rüttger Fußbodenbau GmbH am Puls der Zeit bewegt, beweist das Traditionsunternehmen nicht nur mittels innovativer...

Schwimmbad:

Mit dem GoBD-Export-Modul dem Fiskus entspannt ins Auge scha...
Die brandaktuelle Software »MACX Manager« erleichtert Wellness- und Schwimmbädern steuerrechtliche Veränderungen für das Jahr 2016 In den nächsten Jahren wird das Thema Buchführung in deutschen Unternehmen eine neue Dimension erhalten. Das...

Klarheit durch das Statistikmodul
Das „Statistikmodul“ der innovativen Software »MACX Manager« von EWV - Kontrollsysteme erleichtert Bäderbetreibern ihre Entscheidungen fundiert zu treffen. Fakten statt Bauchgefühl: Das neue „Statistikmodul“ von EWV - Kontrollsysteme bietet...

Bester Vertrieb über den Webshop
Das neue „Webshopmodul“ der Software »MACX Manager« von EWV -Kontrollsysteme beeindruckt durch seine einfache Integration die Bäderbranche. Das Internet hat sich längst durch Onlinebanking, Online-Tickets, Online- Shopping als...

SpaceNet vereinfacht Virtualisierungsprozesse im Unternehmen
Deutsche Cloudtechnik mit persönlichem Service München, 19. Dezember 2016. SpaceNet Hosting VM wird vom Münchener Fullservice-Internetprovider erweitert. Neben den bewährten VMware-Lösungen können Unternehmen nun auch virtuelle Maschinen auf...

Campus for culinary friends 2016: "Wir meistern die Zukunft:...
Rund 300 Profi-Köche und Gastronomie-Fachleute kamen zum 14. Campus for culinary friends des Service-Bund auf Mallorca zusammen und diskutierten unter anderem zu den Themen Personalgewinnung und Fachkräftemangel im Gastgewerbe. Vom 06. bis 08....

Regel:

Schnee-Knigge: Zehn Benimmtipps für den Wintersport-Urlaub
Die neue Skisaison hat begonnen – gerade zum Jahreswechsel zieht es viele Schnee-Begeisterte in den Wintersporturlaub. Wer sicher und mit guter Laune verreisen möchte, sollte sich im Vorfeld seines Urlaubs genau informieren, welches Verhalten auf...

Strand-Knigge von Travelzoo: Benimmtipps für Badeurlauber
Was ziehe ich an? Wie nah darf ich mein Handtuch an meinen Nachbarn legen? Travelzoo hat einen kleinen Knigge für das richtige Verhalten am Strand zusammengestellt. Mit den zehn Benimmtipps der Reiseangebots-Experten vermeiden Urlauber unnötigen...

Regelung von Bagatellunfällen: Hieb- und stichfeste Beweise ...
Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer. Wer in einen Unfall verwickelt wird, ist verständlicherweise zunächst verstört und ratlos. Und mit der Hilfe der Polizei ist nicht in jedem Fall zu rechnen. In Nordrhein-Westfalen ist die Polizei zwar...

Gast:

Tourismus-Kommunikationsplattform „justrequest“ offiziell ge...
Mannheim, 15.04.2015. Auf der diesjährigen FITUR, der internationalen Tourismusmesse in Madrid, wurde „justrequest“ offiziell vorgestellt und sorgte damit für großes Aufsehen. Mit der justrequest-Smartphone-App senden Gäste ihre Wünsche, Anregungen...

Wir wollen den Tag des Hotels
Henstedt-Ulzburg, den 07.07.2010 „Für viele Berufe und Anlässe gibt es mittlerweile einen Aktions- oder Ehrentag, doch für die Hotellbetriebe und ihre Mitarbeiter gibt es einen solchen Tag nicht. Das werden wir ändern!“, so Thomas Nordmeier,...

Neue Erlebniswelt: Der Gast is(s)t servicebewusst
Das interaktive Service-Seminar „Service als Umsatzbringer“ greift diesen Trend auf. Hannover, März 2010. Unter dem Motto „Ran an den Gast – rein ins Umsatzvergnügen“ tourt die Marcellino’s Academy, mit ihrem neuen Service-Seminar durch...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Fiedler & Partner Consulting Team


Fiedler & Partner Consulting Team

Schwachhauser Heerstraße 98
28209 Bremen
0421-4684995
Ansprechpartnerin: Frau Maren Schneider

Fiedler & Partner - Ihre Experten zur nachhaltigen Steigerung von Service-, Vertriebs- und Führungexzellenz ...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info