Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesundheit & Medizin

Sanfte Wege aus der Schmerzfalle - Rückenbeschwerden ganzheitlich behandeln

Rückenschmerzen zählen zu den größten Volkskrankheiten unserer Zeit. Halten sie längere Zeit an, suchen Betroffene meist Hilfe bei ihrem Hausarzt oder Orthopäden. „Häufig gehen die Beschwerden nicht von einer spezifischen Erkrankung allein aus, sondern es zeichnen mehrere Ursachen verantwortlich.
Deshalb ist es vor allem bei unspezifischen Schmerzen wichtig, interdisziplinär zu arbeiten und verschiedene Fachrichtungen miteinzubeziehen. Eine multimodale Schmerztherapie kann dann je nach Krankheitsbild die richtige Wahl sein“, sagt Dr. Reinhard Schneiderhan, Orthopäde und Wirbelsäulenspezialist aus München.

Der Mensch im Mittelpunkt

Der behandelnde Arzt, meist ein Orthopäde, lotet bestenfalls unter einem Dach mit seinen Kollegen aus unterschiedlichen Fachrichtungen wie Neurochirurgie, Radiologie, Wirbelsäulenchirurgie, Schmerztherapie sowie Psychotherapie die genaue Schmerzquelle aus. Aufgrund dieser Informationen erarbeitet das Ärzteteam gemeinsam eine individuelle Therapie für jeden Patienten. Dabei stimmen sie Behandlungsmethoden aus ihren verschiedenen Bereichen miteinander ab. „Besonders starke Rückenschmerzen können Patienten psychisch sehr belasten. Aus diesem Grund beziehen wir die seelische Komponente, den allgemeinen Gesundheitszustand wie auch die jeweiligen Lebensumstände mit in die Schmerztherapie ein. Der Patient steht stets im Mittelpunkt“, so Dr. Schneiderhan. Multimodale Schmerztherapien können sich unter anderem aus folgenden schonenden Behandlungen zusammensetzen:

Akupunktur

In diesem Teilgebiet der Traditionellen Chinesischen Medizin, kurz TCM, setzt der Behandler feinste Nadeln an entsprechende Akupunkturpunkte, die entlang sogenannter Meridiane, „Energiebahnen“, im Körper liegen und ihn mit Lebensenergie versorgen. „Durch das Setzen der Nadeln und ihren circa 20- bis 30-minütigen Verbleib an den jeweiligen Stellen soll mit sanftem Reiz der Energiefluss und die Bildung von Selbstheilungskräften angeregt werden“, erklärt Dr. Schneiderhan.

Dorn-Methode

Bei der Dorn-Therapie handelt es sich um eine manuelle Behandlung, die unter anderem Wirbel- und Gelenkblockaden behebt. „Sie basiert auf der Annahme, dass durch Verschiebungen, Fehlstellungen oder Blockierungen eines oder mehrerer Wirbel auch verschiedene Organe, die mit ihnen in Verbindung stehen, nicht mehr optimal versorgt werden“, so Dr. Schneiderhan. Versierte Therapeuten ertasten betroffene Wirbel oder Gelenke und bringen sie mit sanftem Druck wieder in ihre richtige Position, Störungen und Schmerzen vermindern sich in vielen Fällen.

Fangoanwendungen und Massagen

Fango ist ein natürlicher Schlamm aus Vulkangestein, enthält unter anderem Kieselsäure, Tonerde und Magnesium. Fein zermahlen wird er auf bis zu 50 Grad Celsius erhitzt und direkt auf die Haut aufgetragen, um dort Wärme an den Körper abzugeben. Massagen wiederum lösen Verspannungen und lindern Schmerzen, denn der sanfte Druck der Hände regt zusätzlich Durchblutung und Kreislauf an. „Fangopackungen und Massagen lassen sich äußerst effektiv miteinander kombinieren“, sagt Dr. Schneiderhan.

Osteopathie

Entwickelt Anfang des 20. Jahrhunderts von dem amerikanischen Arzt Dr. Andrew Still, ging von der Osteopathie ein neues Verständnis von Gesundheit und Krankheit aus. Der menschliche Körper wird als Einheit betrachtet, mit der Fähigkeit zur Selbstregulierung. Alles hängt zusammen: Bewegungsapparat, innere Organe, Schädel und Rückenmark. „Wenn der Osteopath mit gezielten Handgriffen bestehende Blockaden in diesen Verbindungen löst, lassen sich so die Ursachen für eine Vielzahl von Beschwerden beheben“, führt Dr. Schneiderhan aus.

Rolfing

Ausgehend von den Grundideen der „Strukturellen Integration“ der Biochemikerin Dr. Ida Rolf, basiert Rolfing auf Yoga und Osteopathie und deren Betonung einer körperlichen Ordnung. Daraus entwickelte die Amerikanerin eine Serie von zehn Sitzungen, in denen es vor allem um eine Neustrukturierung des Körperbaus und das Erlernen von effektiven Bewegungsmustern geht. Dr. Schneiderhan weiß: „Ziel ist der Aufbau eines besseren Körpergefühls sowie auch ein aufrechterer Stand und Gang mit weniger Spannung.“

22.12.2015 15:50

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Gut gefedert durch die Nacht - Moderne Bettsysteme unterstüt...
Hamminkeln/Nordrhein-Westfalen im April 2016. Ein Ziehen im Rücken, ein steifer Nacken – diese Gefühle kennt so mancher, der morgens aus dem Bett steigt und eigentlich ausgeruht sein sollte. Sind Bettaufbau und Matratze nicht auf die körperlichen...

Dentalplus: Sanfte Wurzelbehandlung dank innovativer Standar...
Endometrie, reziproke Kanalaufbereitung und Dentalmikroskop retten Zähne Wurzelentzündung – ein Schreckgespenst? Eine Entzündung des Zahninneren (Pulpa) macht sich meist mit einem plötzlich ziehendem Schmerz, einer Wärme- und...

Facelift mittels Plasma - Die sanfte Form der Lidstraffung
✓Ohne OP oder Narkose ✓Kostengünstig ✓Keine dauerhaften Narben ✓Geringe Schmerzen ✓Kaum Ausfallzeit ✓Sofortiger Effekt Die Plasmatechnologie bietet eine neuartige Methode zur Faltenreduktion und...

Sanfte Fettzellenbehandlung: Kryolipolyse in Deutschland, Ös...
Es ist allgemeiner Konsens, dass Sport und gesunde Ernährung für den eigenen Wunschkörper sorgen. Leider aber entspricht das nicht immer der Realität. Besonders die Zonen Bauch, Hüften und Oberschenkel sind problematisch, wenn es darum geht,...

Harte Beats und sanfte Klänge bei den Living Room Sessions
Jeden Montagabend ist das Berliner Lokal „Kastanienwäldchen“ proppenvoll, denn der Rock-Star Sherman Noir lädt zu seinen Living Room Sessions ein. Bei diesem Rock- Konzert der etwas anderen Art singt er seine eigenen Hits und lädt dazu noch...

Das neue Ozone DTA J-500, die sanfte Karies-Therapie für Ihr...
Ohne Spritzen, ohne Bohren, ohne Angst. Eine Kariesbehandlung ohne Schmerzen revolutioniert den Praxisalltag für Patienten und Behandler. Dank seiner höheren Ozon-Konzentration beseitigt der neue Ozon-Generator Viren, Bakterien und Pilze jetzt noch...

Wenn der Blutzuckerspiegel steigt: Diabetes erkennen und beh...
Rund 350 Millionen Menschen leiden nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO unter sogenanntem Diabetes mellitus, besser bekannt als Diabetes. Allein in Deutschland gibt es etwa sechs Millionen Betroffene. Somit zählt die hormonelle...

Exazerbationen vorbeugen und behandeln: RC-Cornet® PLUS in ...
Mit dem neuen RC-Cornet® PLUS von CEGLA Medizintechnik können Patienten mit chronisch obstruktiver Lungenkrankheit (COPD) leichter atmen und Krankheitsschüben vorbeugen. Das Atemtherapiegerät ermöglicht in jedem Erkrankungsstadium eine effektive...

Tumorschmerzen anders behandeln: Erfolgreiche Pilotstudie am...
Jährlich erkranken etwa 480.000 Menschen in Deutschland an Krebs – Tendenz steigend. Im fortgeschrittenen Stadium werden die Patienten dabei häufig von Dauerschmerzen begleitet. Diese belasten zusammen mit der eigentlichen Tumortherapie die...

Durchfälle mit Probiotika vorbeugen und behandeln – Das mach...
Fast jeder leidet im Jahr sporadisch an mehr oder weniger ausgeprägten Durchfällen. Nicht alle davon müssen behandelt werden, viele sind harmlos und vergehen von selbst. Aber eben nicht alle. Ursächlich kommen in den meisten Fällen eine gestörte...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Praxis Dr. med. Schneiderhan und Kollegen
Dr. med. Reinhard Schneiderhan, Dorothea Cerpnjak
Eschenstr. 2, 82024 München/Taufkirchen
Tel: 089 / 61 45 10 0
Fax: 089 / 61 45 10 12
E-Mail:
Internet: www.orthopaede.com

Die Praxisklinik Dr. Schneiderhan und Kollegen hat sich auf die Behandlung von Wirbelsäulen-Erkrankungen spezialisiert. Im Mittelpunkt steht ein interdisziplinäres Diagnose- und Therapiekonzept, welches durch Fachärzte aus...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info