Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» PR-Paket buchen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Handel & Wirtschaft

Scheinselbständigkeit - vermeidbares Risiko der Zusammenarbeit von Unternehmen und Freien Mitarbeitern

Die Zusammenarbeit mit Freien Mitarbeitern hat für Unternehmen ohne Zweifel zahlreiche Vorteile: Externes Wissen mit internen Strukturen verbinden, Flexibilität im Personaleinsatz und Kostenersparnis bei Sozialversicherungsbeiträgen.
Doch auch der Freie Mitarbeiter profitiert von der Arbeit nach Auftrag: Er arbeitet selbständig, kann seine Arbeitszeiten frei einteilen und seinen Stundensatz selbst bestimmen.

Im Idealfall jedenfalls.

Jüngste Fallbeispiele etwa bei Reinigungsfirmen, Automobilherstellern oder gar im Bundestag zeigen jedoch auch die Risiken auf, die bei einer engen, regelmäßigen Zusammenarbeit drohen. Der größte Schaden entsteht wohl auf beiden Seiten, wenn die Zusammenarbeit leichtfertig über Werksverträge gestaltet und vom Status der Scheinselbständigkeit geprägt ist.

Stellt nämlich die Deutsche Rentenversicherung Bund den Status der Scheinselbständigkeit fest, drohen sowohl dem Arbeitnehmer als auch dem Arbeitgeber hohe Nach- und Strafzahlungen, die beiden Seiten die Existenzgrundlage kosten können:

Infografik mit Merkmalen und Folgen von Scheinselbständigkeit für Auftraggeber und Auftragnehmer

[Großes Bild anzeigen]

Der ehemalige Auftraggeber, nun Arbeitgeber muss dem nunmehrigen Mitarbeiter alle Rechte eines Angestellten gewähren, Sozialversicherungsbeiträge von bis zu 4 Jahren müssen rückwirkend erstattet werden. Wird ihm Vorsatz nachgewiesen, können sogar Nachforderungen von bis zu 30 Jahren und Haftstrafen auf ihn zukommen, der finanzielle Ruin scheint gewiss.

Auch die Existenzgrundlage des ehemals Selbständigen besteht bei Scheinselbständigkeit nicht mehr: Ab Feststellung des Status gilt der ehemals Selbständige nämlich als Arbeitnehmer, sein Gewerbe muss abgemeldet werden, seine unternehmerische Tätigkeit ist beendet. Zudem kann auch er zu rückwirkenden Beitragsnachzahlungen in die Sozialkassen verpflichtet werden.

Die Kriterien und Folgen von Scheinselbständigkeit können auf dieser Infografik von tagwerk detaillierter nachgelesen werden: http://www.mein-tagwerk.de/tagwerk-....heinselbstaendigkeit.html

Um diese verheerenden Auswirkungen zu verhindern, sollten sich alle Beteiligten die folgenden Fragen stellen, um den Status des Selbständigen in der Geschäftsbeziehung zu überprüfen und im Zweifel eine Rechts- oder Steuerberatung aufsuchen:

- Ist der Freie Mitarbeiter verpflichtet allen Weisungen des Auftraggebers zu folgen?
- Arbeitet er weder auf eigenen Namen noch auf eigene Rechnung?
- Muss er bestimmte Arbeitszeiten (etwa die Arbeitszeiten des Unternehmens) einhalten?

- Verrichtet er dieselben Aufgaben wie Festangestellte des Unternehmens?

- Befindet sich sein Arbeitsplatz (verpflichtend) in den Räumen des Auftraggebers oder gibt der Arbeitgeber einen anderen Arbeitsort vor?
- Muss er regelmäßig und in hoher Frequenz detaillierte Berichte über seine Leistungen beim Auftraggeber vorlegen?

- Muss er bestimmte Hard- und Software nutzen, die dem Auftraggeber die Möglichkeit geben, ihn zu kontrollieren?

- Tritt er in der Geschäftswelt nicht mehr als Selbständiger auf? (Macht also keine Werbung für sich, nutzt kein eigenes Briefpapier, eigene Visitenkarten, akquiriert keine Kunden etc.)



- Hat er zuvor bei demselben Arbeitgeber dieselben Aufgaben als Arbeitnehmer erfüllt?
- Erwirtschaftet er seinen Umsatz fast ausschließlich mit Aufträgen des einen Auftraggebers?

Je öfter diese Fragen mit "JA" beantwortet werden können, desto wichtiger ist es, eine Statusfeststellung bei der Clearingstelle der Deutschen Rentenversicherung Bund zu beantragen, bevor es zu spät ist und beide Existenzen bedroht werden.

Damit also Unternehmen und Freie Mitarbeiter auch langfristig von ihrer Zusammenarbeit profitieren können, sollte das Arbeitsumfeld so gestaltet werden, dass der Auftraggeber möglichst wenige Kontroll- und Steuerungsmöglichkeiten hat, die die unternehmerische Entscheidungsfreiheit oder das unternehmerische Risiko des Selbständigen einschränken würden.

Dazu gehört auch das Verwenden separater Software für Buchhaltungs- und Verwaltungsprozesse. Die SaaS tagwerk corporate gewährleistet beispielsweise diese Trennung, indem es die elektronische Kommunikation von Auftraggeber und Auftragnehmer über zwei separate Interfaces ermöglicht. Auftraggeber senden über tagwerk corporate Beauftragungen und Rahmenverträge an den Selbständigen, dieser bearbeitet seine Aufträge und Projekte auf seiner separaten Umgebung http://mein-tagwerk.de .

Weitere Informationen hierzu unter http://www.tagwerk.com oder auf Anfrage.

Bilddateien:


Infografik mit Merkmalen und Folgen von Scheinselbständigkeit für Auftraggeber und Auftragnehmer
[Großes Bild anzeigen]

Ausschnitt tagwerk Infografik Folgen von Scheinselbständigkeit
[Großes Bild anzeigen]

Ausschnitt tagwerk Infografik Kriterien von Scheinselbständigkeit
[Großes Bild anzeigen]

02.12.2013 11:11

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Freelancer:

Schnelle Liquidität für freiberufliche Fitnesstrainer
Fitnesstrainer begleiten und motivieren ihre Kunden auf dem Weg zur körperlichen Fitness. Sie helfen, individuelle Zielstellungen sportlich zu verwirklichen. Dies reicht vom Abnehmen bis hin zur Vorbereitung auf ein sportliches Event. In der...

Schnelle Finanzierung für Freiberufler & Selbstständige
Aktuell sind rund 1,3 Millionen Menschen in Deutschland selbstständig tätig. Die Anzahl wächst weiterhin kontinuierlich. Zu den beliebtesten freien Tätigkeiten zählt die Arbeit in der Pflege, in der Rechts-, Wirtschafts- und Steuerberatung sowie in...

Die Nachfrage boomt: 2016 wird das Jahr der IT-Freiberufler
Laut einer aktuellen Studie des IT-Fachmagazines Computerwoche in Zusammenarbeit mit IDG Business Research Services werden Freiberufler für IT-Projekte immer wichtiger. Bereits für fast 45 Prozent der deutschen Unternehmen spielen Freelancer im...

SaaS:

C+ITEC AG bietet UC-Funktionen aus der Cloud (SaaS | CaaS) o...
Hösbach, 14.04.2016: Effizienzsteigerung, mehr Flexibilität und Funktionalität – gesprochen wird viel darüber. Wie ist das aber konkret zu erreichen? Die C+ITEC AG entwickelt schlüsselfertige Services, die neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit...

Garantie- und Zahlungsabwicklung - Mit Business Process Outs...
Bochum – Für viele Hersteller ist die Garantieabrechnung mit ihren Fachhändlern ein zwingendes Übel. Auf der einen Seite möchte man als Hersteller einen guten Service bieten, auf der anderen Seite muss jeder Serviceprozess auch wirtschaftlich sein....

TC CARL gehört zur Spitzengruppe des INNOVATIONSPREIS-IT 201...
Wiesbaden, 16. März 2016. Topcart auf Erfolgskurs: Erst 4 Wochen ist TC CARL auf dem Markt und hat es bereits auf die Bestenliste des Innovationspreis-IT 2016 geschafft. Damit hebt sich die herstellerunabhängige Webabwendung aus 5000 Teilnehmern...

Auftraggeber:

Projektmanagement - 4 Typen, die wahrscheinlich jeder kennt
Modernes Projektmanagement hat viele Gesichter! Vielleicht wissen gerade deshalb zahlreiche Unternehmen nicht, dass das, was sie seit Jahren praktizieren Projektmanagement ist. Grund genug, sich 4 Typen mal genauer anzusehen, die man nahezu in...

JobtimaxX: der moderne Marktplatz für Zeitarbeit
Neues Online-Portal für Zeitarbeit öffnet seine Pforten Aitrang 14.03.2014 - Das aktuell gelaunchte Netzwerk JobtimaxX ist der neue Marktplatz für Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Agenturen aus dem Bereich Zeitarbeit. Das Jobportal vernetzt...

Iwork4it.de punktet mit transparentem Bewertungssystem
Vor Kurzem ist ein neues Internetportal online gegangen, in dem jeder kostenlos nach einem neuen Job bzw. einem Auftragnehmer suchen kann. Anders als in herkömmlichen Portalen dieser Art ist nicht nur einsehbar, wie gut der Auftragnehmer generell...

Scheinselbstständigkeit - Ecovis beobachtet intensivere Prüf...
Berlin, 10. Juni 2009 – Krisenbedingt und angesichts steigender Arbeitslosenzahlen fürchtet auch die Sozialversicherung um ihre Einnahmen – und entdeckt ein altes Thema neu: die Scheinselbstständigkeit. Wie etliche Kanzleien von Ecovis derzeit...

Frank Meiser ist neuer Geschäftsführer des IEGUS Instituts
Das Institut für europäische Gesundheits- und Sozialwirtschaft (IEGUS) hat seit Juni 2014 einen neuen Geschäftsführer. Frank Meiser, selbst als Lizenztrainer im Fußball aktiv, sieht sich als „neuer Trainer eines erfolgreichen Teams“ und will mit...

Welche Versicherung brauchen Existenzgründer?
Hannover. Dennis Wolfram, freier Versicherungsmakler und Geschäftsführer der Visora GmbH & Co. KG hielt einen interessanten Vortrag beim Berater-Tag für Existenzgründer der Hannover-Impuls GmbH am 18. September im alten Conti-Hauptgebäude an der...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


tagwerk IT und Media GmbH

Stresemannstrasse 110
22769 Hamburg

Gerald Moll

Über tagwerk Die erste Idee zu tagwerk wurde im Herbst 2009 von Georg Portwich entwickelt. Im Herbst 2010 stieß Gerald Moll als weiterer Gründer zum Team. Die tagwerk IT und Medien GmbH wurde im April 2012 gegründet und...

mehr »

zur Pressemappe von
tagwerk IT und Media GmbH

weitere Meldungen von
tagwerk IT und Media GmbH

CeBIT 2014: Neue Software für die Zukunft der Arbeit von tagwerk corporate [+Bild]

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info