Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Handel & Wirtschaft

Schritt für Schritt zu mehr Nachhaltigkeit - Der Status-Quo-Check verschafft Klarheit

Berlin/Kiel/Mannheim, 10. Januar 2017 – CSR, Diversity, Volunteering oder Employer Branding... Unternehmen die sich auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit begeben, durchqueren einen Dschungel an Anglizismen.
Mit dem Status-Quo-Check stellt sustaineration ein neues Tool vor, welches Unternehmen verdeutlicht wo sie stehen – ganz ohne Fachchinesisch.

Gesellschaftlich aktiv sein, Geld spenden und Mitarbeiter in gemeinnützigen Projekten mitwirken lassen, damit fängt das unternehmerische Engagement oftmals an. Doch soll die Nachhaltigkeitsarbeit erst einmal ganzheitlich ausgerichtet werden, wissen viele Firmen nicht wo sie stehen und wie sie erste Schritte auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit unternehmen können.

Doch das muss nicht sein! Der Status-Quo-Check zeigt Unternehmen systematisch wo sie in den Handlungsfeldern Umwelt, Lieferkette, Arbeitswelt, Gesellschaft, Markt und Management stehen und verdeutlicht notwendige Handlungsbedarfe. Der Check gibt dabei Auskunft über konkrete Nachhaltigkeitsaspekte eines Unternehmens, wie z.B.

Status-Quo-Check

[Großes Bild anzeigen]
dem Energieeinsatz, Sozialstandards in der Lieferkette, der Arbeitgeberattraktivität und vielen mehr. In diesem Zusammenhang wird aufgezeigt, wie relevant der jeweilige Aspekt für ein Unternehmen ist. Außerdem verdeutlicht der Check ob die Nachhaltigkeitsbemühungen beispielsweise zum Energieeinsatz oder zur Arbeitgeberattraktivität, dem entsprechen, was für die jeweilige Firma unternehmerisch sinnvoll ist. Individuelle Nachhaltigkeits-Tipps verhelfen dem Unternehmen schlussendlich dabei, die Leistung in den sechs genannten Handlungsfeldern schrittweise zu verbessern.

Was nach viel Arbeit klingt, dauert gerade mal 30 Minuten! Der gesamte Check besteht aus zwei wesentlichen Bausteinen, einem Indikatoren-Modell zur Bewertung nachhaltigen Wirtschaftens, sowie einem Fragenkatalog zur Ermittlung der unternehmerischen Ausgangslage. Firmen, die ihren Status-Quo ermitteln wollen, bearbeiten den Fragenkatalog – die Daten werden im Anschluss in das Indikatoren-Modell überführt, wodurch der Status-Quo systematisch in einem Bericht dargestellt werden kann.

Weitere Informationen zum Status-Quo-Check Nachhaltigkeit sowie den Fragenkatalog hierzu finden Sie unter http://www.sustaineration.com .

Bilddateien:


Status-Quo-Check
[Großes Bild anzeigen]

10.01.2017 09:32

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Deutschland bleibt Großbaustelle in Sachen Nachhaltigkeit - ...
(pur). „Deutschland ist noch meilenweit von einer nachhaltigen Entwicklung entfernt“, bilanzieren elf Spitzenverbände, Gewerkschaften und Nichtregierungsorganisationen in ihrem neuen Bericht „Großbaustelle Nachhaltigkeit – Deutschland und die...

O’s Curry entwickelt den weltweit ersten Foodtruck-CHECK und...
Jetzt kann online getestet werden, welcher Foodtruck am besten zu mir passt. Mit der Entwicklung des weltweit ersten »Online-Food-Truck-CHECK« bringt O’s Curry erneut ein absolutes Novum auf den Markt. „Wer vor dem Start mit einem Foodtruck...

CSR:

Jeden Tag eine gute Tat. Wer gibt, dem wird gegeben werden.
Verkäufer als Samariter Der harte Verkäufer Verkäufer müssen cool sein, hart im Nehmen und hart im Geben, dann haben sie Erfolg. So ist die gängige Meinung. In Vorträgen und Trainings hört man immer wieder die Erfolgsstorys von Verkäufern,...

Social Responsibility in der Unternehmenspraxis
Was hat soziale Verantwortung mit dem beruflichen Alltag in Industrieunternehmen, Verwaltungen und anderen Betrieben zu tun? Die Antwort ist so einfach, dass viele nicht darauf kommen: Es geht um Menschen und ihre Lebensgrundlagen. Im...

Engagement:

#zeigunsdeinengagement - KinderRechteForum startet Foto-Wett...
Am 7. August startete das KinderRechteForum einen Foto-Wettbewerb für junge Weltverbesserer. Junge Engagierte können bis zum 7.9. ein Foto von sich bei der Ausübung ihres Engagements auf Facebook, Twitter oder Instagram veröffentlichen und sich so...

Stakeholder-Engagement in ONLINE S3
Das Forschungsprojekt ONLINE S3 wird im Rahmen des europäischen HORIZON2020 Rahmenprogramms (ISSI-4-2015) unterstützt. Das Projekt umfasst Online-Mechanismen für wissensbasierte Politikberatung. Das Ziel von ONLINE S3 ist es eine digitale Plattform...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: sustaineration UG


sustaineration UG

sustaineration UG
Osterende 4
25821 Sönnebül

Niels Christiansen

017699209455

Als Nachhaltigkeitsberatung unterstützt sustaineration Unternehmen und Organisationen dabei die Potentiale nachhaltigen Wirtschaftens aufzudecken und umzusetzen....

mehr »

zur Pressemappe von
sustaineration UG

weitere Meldungen von
sustaineration UG

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info