Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Finanzen & Versicherungen

Seed Fonds II Aachen beteiligt sich an Innsystec GmbH

Neue Technologie ermöglicht leistungsfähigere Übertragung von Hochfrequenzsignalen

Aachen, 19. Juni 2017 – Der Seed Fonds II für die Region Aachen GmbH & Co. KG (Seed Fonds II Aachen) beteiligt sich an dem Aachener Startup Innsystec GmbH. Das Unternehmen ist Ende 2015 als Spin-Off aus dem Lehrstuhl für High Frequency Electronics (HFE) der RWTH Aachen University hervorgegangen. In acht Jahren intensiver Forschung haben die Wissenschaftler eine Sendetechnologie für moderne Mobilfunkbasisstationen entwickelt. Die Technologie ist für alle Arten von Hochfrequenzsignalen wie 4G, 5G oder WLAN geeignet und kann als Chip oder Platine in Mobilfunkbasisstationen, Smartphones und WLAN-Router integriert werden. Mit dem Seed-Kapital möchte das Gründerteam in die Phase der Produktentwicklung starten, um anschließend die Systemintegration und Markteinführung umzusetzen.

Energieeffizienzvorteil durch neuartige Sendetechnologie

Konsumenten verlangen zunehmend nach höheren Datendurchgangsraten und einer besseren Netzabdeckung. Um höhere Bandbreiten zu erreichen, wird in zukünftigen Mobilfunkbasisstationen die Aussendung der Daten auf bis zu 256 Sendestränge in sogenannte Antennenfelder aufgeteilt. Heutige Sendetechnologien sind unter diesen hohen Anforderungen nicht mehr einsetzbar bzw. führen zu einem sehr hohen Energieverbrauch.

Mit „MLINC“ hat Innsystec eine neue Sendearchitektur mit zugehörigen Leistungsverstärkern für Hochfrequenzsignale entwickelt, die für Basisstationen der nächsten Generation mit einer hohen Anzahl an Sendesträngen prädestiniert ist. Gegenüber den Technologien, die sich bisher im 4G-Umfeld im Einsatz befinden, erreicht MLINC eine Stromersparnis von mindestens 15 Prozent. Damit stellt MLINC eine Schlüsseltechnologie zur Implementierung von 5G dar.

„Innsystec ist mit seiner Technologie First Mover am Markt. Aufgrund des starken Energieeffizienzvorteils und der flexiblen Einsetzbarkeit für 4G, 5G und Wifi-/WLAN-Signale, sehen wir für das Startup ein enormes Marktpotential“, sagt Markus Krückemeier, Geschäftsführer der Managementgesellschaft des Seed Fonds II Aachen.

Zukunftsmärkte für Innsystec

Das junge Unternehmen arbeitet bereits mit mehreren internationalen Telekommunikationskonzernen zusammen, um die Details der Produktentwicklung in enger Zusammenarbeit abzustimmen. „Wir freuen uns über die positive Rückmeldung, die wir von Seiten der Industrie bekommen sowie über das Vertrauen unseres Investors", sagt Dr. Ahmed F. Aref, Co-Gründer, Geschäftsführer und Miterfinder der Technologie. „Beides bestätigt uns in unserem Vorhaben, Wegbereiter für Sendetechnologien für Mobilfunkbasisstationen im 5G-Umfeld zu werden. Durch das Startkapital vom Seed Fonds II Aachen können wir nun nach Jahren der Forschung die Produktentwicklung vorantreiben“, so Aref weiter.

20.06.2017 12:02

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Startup:

ISB investiert erneut in ConversionBoosting
Ludwigshafen, 19.09.2017 - Die ConversionBoosting GmbH hat eine weitere Finanzierungsrunde abgeschlossen. Gemeinsam mit den Altgesellschaftern stellt die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) über ihre Wagnisfinanzierungsgesellschaft...

Von Anfang an professionell mit HRlab
Jungunternehmen mit bis zu 20 Mitarbeiter nutzen die Plattform jetzt kostenlos. Berlin, 29.08.2017. Ein neues Angebot der Human Capital Management Plattform HRlab aus Berlin bietet Jungunternehmern mit bis zu 20 Mitarbeitern eine kostenlose...

Gründung:

Gesucht: Mutige Frauen mit Unternehmergeist- Bewerben Sie si...
Gesucht: Mutige Frauen mit Unternehmergeist! Bewerben Sie sich noch jetzt für den Darboven IDEE-Förderpreis. Sie sind kreativ, haben eine innovative Business-Idee entwickelt oder sind eine engagierte Gründerin? Dann bewerben Sie sich jetzt...

Erfolgreiche Weiterentwicklung aus dem TZL-Regionales Innova...
Alpha Ingenieurgesellschaft mbH zieht aus dem TechnologieZentrum aus und in eigene Räumlichkeiten in Oppau ein. Dr. Stefan Becker und Haluk Kinalibas starteten ihr Gründungsvorhaben 2007 im TZL. Die Ingenieure nutzten das Inkubatorangebot,...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


S-UBG

Pressekontakt:
S-UBG AG
Humberto Duarte
Markt 45-47
D-52062 Aachen
Tel.: 0241 - 4 70 56 - 0
Fax: 0241 - 4 70 56 -20

www.s-ubg.de

VOCATO public relations
Corinna Bause / Miriam Hausen
Bahnstr. 19
D-50858 Köln
Tel.: 02234 - 60 198 -19 / -15
Fax: 02234 - 60 198 -12
;
www.vocato.com

Über die S-UBG Gruppe: Die S-UBG Gruppe, Aachen, ist der führende Partner bei der Bereitstellung von Eigenkapital für etablierte mittelständische Unternehmen S-UBG AG und junge, technologieorientierte Start-ups S-VC GmbH...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info