Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Wissenschaft & Forschung

Society for Science & the Public startet Sponsorensuche für weltweit größten MINT-Wettbewerb

WASHINGTON, DC, USA, 16. Februar 2017 - Die in den USA beheimatete Society for Science & the Public gab heute bekannt, dass sie einen neuen Titelsponsor für die International Science and Engineering Fair sucht.
Die Veranstaltung ist der weltweit größte voruniversitäre Forschungswettbewerb für Schüler und Schülerinnen im sogenannten MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik); er findet seit fast 70 Jahren jährlich in den USA statt.

Die International Science and Engineering Fair ist der weltweit bedeutendste MINT-Wettbewerb. Er verfolgt das Ziel, junge Menschen auf der ganzen Welt zu motivieren, mit ihren Ideen im Wettbewerb gegeneinander anzutreten und damit den Grundstein für die nächste Generation von Innovatoren und Entrepreneuren zu schaffen.

Das Titelsponsoring für die Veranstaltung wird erst zum zweiten Mal in der langen Geschichte des Wettbewerbs ausgeschrieben. Zuletzt wurde Intel im Jahr 1997 zum Titelsponsor ernannt, der Vertrag läuft noch bis 2019. Der neue Sponsor wird erstmals für den im Mai 2019 stattfindenden Wettbewerb als Titelsponsor auftreten.

Die International Science and Engineering Fair ist ein globaler Spitzenwettbewerb, in dem sich die Sieger der nationalen und regionalen naturwissenschaftlichen Schülerwettbewerbe aus aller Welt miteinander messen. Aus Deutschland nimmt eine Delegation mit den besten Kandidaten von ‚Jugend forscht‘ teil: Im letzten Jahr traten 16 Schüler die Reise zum ISEF in Phoenix, Arizona, an.

Der Wettbewerb hat sich zur wahren Talentschmiede für junge Menschen mit Begeisterung für MINT-Themen entwickelt, an dem sich jährlich Millionen von Schülern weltweit beteiligen. Hier machen die Wissenschaftler, Ingenieure, Innovatoren und Entrepreneure von Morgen ihre ersten Schritte auf der Suche nach den Lösungen für die größten Probleme der Menschheit.

Langfristiger Partner für Titelsponsoring gesucht

Für die Suche nach einem Titelsponsor für die International Science and Engineering Fair wird die Society for Science & the Public ein kompetitives Auswahlverfahren durchführen. Die genauen Informationen und Bedingungen für die Ausschreibung können seit heute unter https://www.societyforscience.org/future-isef abgerufen werden. Das Sponsoring ist an eine Laufzeit von wenigstens fünf Jahren sowie einen Sponsorenbeitrag von mindestens 15 Millionen US-Dollar im Jahr gebunden.

„Wir befinden uns an einem Wendepunkt. Unser zukünftiger Sponsor hat die außerodentliche Möglichkeit, zukünftige Generationen führender Wissenschaftler, Innovatoren und Entrepreneure zu inspirieren und ihren Werdegang zu beeinflussen“, sagte Maya Ajmera, Präsidentin und CEO der Society for Science & the Public‘sowie Herausgeberin der Science News. „Dieser Wettbewerb, sowie die in diesem Rahmen stattfindenden Wissenschaftsmessen in der ganzen Welt, erreicht junge Menschen wie keine zweite Initiative. Er weckt ihre Leidenschaft für die Naturwissenschaften und bestärkt sie in ihrem Wunsch, an innovativen Lösungen für die komplexesten Probleme unserer Welt zu forschen.“

Die International Science and Engineering Fair fand erstmals 1950 statt und gilt seitdem als wichtigste Talentschmiede für junge Menschen mit einem Interesse für die MINT-Bereiche. Bisher wurden in der Geschichte der Veranstaltung Preisgelder in Höhe von über 100 Millionen US-Dollar an die teilnehmenden Schüler ausgeschüttet. Der Forschungswettbewerb ist der jährliche Höhepunkt für die talentiertesten Köpfe aus aller Welt, die sich vorher bereits in einem der in 75 Ländern und Regionen stattfinden 425 Vorausscheide durchsetzen konnten. Jedes Jahr beteiligen sich so mehr als zehn Millionen Schüler an lokalen, regionalen und nationalen Forschungswettbewerben – von ihnen nehmen anschließend mehrere Tausend in den mit der Society for Science & the Public assoziierten Messen teil.

Die Gewinner der Vorausscheide – etwa 1.800 der besten Schüler jedes Jahr – reisen anschließend als Finalisten zur jährlichen im Mai stattfindenden International Science and Engineering Fair in die USA, wo sie gegeneinander antreten. Im Zuge der einwöchigen Veranstaltung präsentieren die Finalisten ihre Forschungsvorhaben vor einer Fachjury; die besten Ideen werden jedes Jahr mit etwa vier Millionen US-Dollar an Preisen, Stipendien und anderen Ehrungen ausgezeichnet.

Gemeinsam mit den Schülern nehmen noch etwa 8.000 weitere Personen an der Veranstaltung teil, darunter die ehrenamtlichen Juroren, ISEF-Alumni, Vertreter von anderen Forschungswettbewerben weltweit, Schüler und Lehrer aus dem Austragungsort des Wettbewerbs sowie ausgewählte Gäste und Medienvertreter. Die Veranstaltung findet in den USA statt und hat eine große wirtschaftliche Bedeutung für den jeweiligen Austragungsort. Für die Veranstaltung in Los Angeles im Jahr 2014 wurde der wirtschaftliche Nutzen der ISEF für die Stadt auf 13,1 Millionen US-Dollar geschätzt, für Phoenix im Jahr 2016 auf etwa 9,3 Millionen US-Dollar und für Pittsburgh im Jahr 2015 auf 7,2 Millionen US-Dollar.

„Ein Sponsoring der International Science and Engineering Fair überbrückt globale Grenzen und stellt eine wertvolle Plattform dar, mit deren Hilfe wir die nächste Generation junger Wissenschaftler, Ingenieure und Innovatoren ermitteln und weiter entwickeln können“, sagt Craig Barrett, ehemaliger CEO und Aufsichtsratsvorsitzender von Intel sowie Mitglied im Board of Trustees der Society for Science & the Public. „Diese jungen Menschen machen die Welt zu einem besseren Ort für uns alle.“

Top-Talente von morgen schon heute kennenlernen

Die International Science and Engineering Fair bietet dem zukünftigen Sponsor die einmalige Möglichkeit, mit herausragenden Schülern in Kontakt zu treten, sie zu inspirieren und sowohl an ihrem Heimatort wie auch weltweit direkt zu unterstützen. Das Programm gibt dem nächsten Sponsor somit die Möglichkeit, sich nachhaltig für die Förderung der Wissenschaften einzusetzen und im gleichen Zuge die nächste Generation von unternehmerisch denkenden Wissenschaftlern, Innovatoren und Führungskräften zu inspirieren. Mit dem exklusiven Titelsponsoring entsteht nicht nur Zugang zu einem weltweiten Talentpool; dem Sponsor bietet sich auch die Möglichkeit, die eigene Reputation auszubauen und die Bekanntheit unter Führungspersönlichkeiten aus aller Welt und in der breiten Öffentlichkeit zu erhöhen.

Seit der Übernahme des Titelsponsorings durch Intel im Jahr 1997 stieg die Anzahl der teilnehmenden Länder und Regionen von 27 auf nunmehr 78 im letzten Jahr. Das jährlich an die Schüler ausgeschüttete Preisgeld erhöhte sich im gleichen Zeitraum von einer auf vier Millionen US-Dollar. Insgesamt wurden in den vergangenen zwanzig Jahren mehr als 80 Millionen US-Dollar von Sponsoren und anderen Stiftern an die Teilnehmer der International Science and Engineering Fair vergeben.

„Intel ist äußerst stolz auf die fast zwei Jahrzehnte währende Partnerschaft mit der Society for Science & the Public und die Millionen an herausragenden jungen Wissenschaftlern, die uns mit ihren Fähigkeiten und ihrem Drang, die Welt zu verändern, inspiriert haben“, sagt Rosalind Hudnell, Intel Vice President für Corporate Affairs und President der Intel Foundation. „Unsere Unterstützung für eine herausragende International Science and Engineering Fair wird bis 2019 andauern; und auch danach werden wir weiterhin die nächste Generation von Innovatoren in den USA und weltweit inspirieren, an ihrer Ausbildung teilhaben und uns für sie einsetzen.“

Das jährliche Programm und der zugehörige Wettbewerb ermöglichen dem Titelsponsor, sich weltweit mit einer großen Zahl an einzigartigen Talenten und einer großen Alumni-Gemeinschaft zu vernetzen, diese direkt zu unterstützen und sie zu inspirieren. Während ihres fast 70-jährigen Bestehen hat die International Science and Engineering Fair tausende herausragende Alumni hervorgebracht, darunter führende Innovatoren und Entrepreneure sowie einige Träger der bedeutendsten Ehrungen in den Naturwissenschaften und der Mathematik, wie dem Nobelpreis, der National Medal of Science, dem Breakthrough Prize, dem Lasker Award und dem MacArthur Fellowship.

Die jetzige Sponsorensuche der Society for Science & the Public folgt auf den kürzlich bekannt gegebenen Sponsorenvertrag mit Regeneron für den Science Talent Search, einem Förderprogramm für Oberstufenschüler in den USA. Diese SponsoringvereinbaruSEng läuft von 2017 bis 2026 und hat einen Wert von 100 Millionen US-Dollar. Zudem erneuerte die Broadcom Foundation kürzlich ihr Engagement für Broadcom MASTERS, dem Forschungswettbewerb für Schüler der mittleren Stufen, bis 2021.

16.02.2017 11:15

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Science:

EXPLORAphänomenal - 1995 – 2015 – 20 Jahre EXPLORA Frankfurt
Seit 1995 residiert die EXPLORA, das erste Science Center Frankfurts, im GlauburgBunker im Frankfurter Nordend. Grund genug den runden Geburtstag gebührend zu feiern. 20 aufregende Jahre liegen hinter Museumschef Gerhard O. Stief, dem...

Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0 startet auf Initiative...
Multidisziplinärer Forschungsverbund Science 2.0 sucht Schlüssel für komplett neu gedachte Forschungsunterstützung Kiel/Hamburg, den 9. Oktober 2012: Das Präsidium der Leibniz-Gemeinschaft stellt für fünf Jahre den Forschungsverbund Science 2.0...

Internationale Tagung "Homo homini lupus? Zwischen Konflikt ...
Der 12. Internationale Kongress der Gesellschaft für Anthropologie findet vom 18. bis 22. September 2017 in Geislingen a. d. Steige statt. Rahmenthema diesmal ist „Homo homini lupus? – Zwischen Konflikt und Kooperation“. Die täglichen...

Sponsoring:

purfitness neuer Sponsor der HSG Wallau/Massenheim / U21 Han...
Wallau, 14. Juli 2017. Unerwarteter Besuch traf am gestrigen Donnerstag, 13. Juli, im Wallauer Fitnessstudio Purfitness ein: 19 hochgewachsene junge Männer der U21-Handball-Nationalmannschaft. Im Rahmen der neu geschlossenen Sponsoring-Kooperation...

Energiesponsoring: Sport und soziale Projekte stehen im Foku...
Energieanbieter unterstützen mit ihren Sponsoringaktivitäten häufig Projekte für Sport oder Soziales. Kultur-, Bildung- oder Umweltprojekte verfügen zusammen über einen Anteil von 42 Prozent. 16 Prozent der Projekte laufen permanent, jedes achte...

20 Jahre Wirkung: Stiftung&Sponsoring
(Berlin, 16. Februar 2017) Der Erich Schmidt Verlag gratuliert: Die seit Anfang 2016 im ESV erscheinende Fachzeitschrift Stiftung&Sponsoring begeht ihr 20-jähriges Jubiläum. Ein Grund zum Feiern und zudem der ideale Zeitpunkt, etwas Neues...

SEF:

Verhandlungsführer von beiden Seiten der Taiwanstraße beginn...
Die Verhandlungsführer von beiden Seiten der Taiwanstraße begannen offizielle Gespräche in der südostchinesischen Stadt Fuzhou am Dienstag. Es war die 11. offizielle Gesprächsrunde, die seit 2008 von zwei zwischengeschalteten Stellen – der...

Effiziente Abwasseraufbereitung spart bares Geld und verbess...
Stuttgart/Steinen. Sauberer, besser, günstiger – in der Teilereinigung steigen die Anforderungen an eine stabile Sauberkeit und der Kostendruck kontinuierlich. Wie die Produktion trotz der Steigenden Qualitätsansprüche wirtschaftlich bleibt, zeigen...

Zwei Iconic Awards für Studio Bachmannkern
Das Solinger Kreativstudio Bachmannkern wird gleich in zwei Kategorien für die diesjährigen Iconic Awards ausgezeichnet. Die Iconic Awards sind einer der wichtigsten Preise für Architekten und Planer sowie deren Partnern in der Industrie, im...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Society for Science & the Public

Society for Science & the Public
Mathias Hermann
Tel: +49 69 238 09 51

Die Society for Science & the Public ist eine gemeinnützige Organisation, welche sich der Förderung junger Wissenschaftler in der unabhängigen Forschung sowie dem öffentlichen Engagement in den Wissenschaften widmet. Gegründet...

mehr »

zur Pressemappe von
Society for Science & the Public

weitere Meldungen von
Society for Science & the Public

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info