Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Industrie & Handwerk

Starke Fasern sparen Energie: Ceresana untersucht den Weltmarkt für Verbundwerkstoffe

Ausbau der Windkraft, Revolution des Verkehrs durch Elektromobilität oder auch Modernisierung der Flugzeug-Flotten: die Zukunft braucht leichte, aber leistungsstarke Materialien.
Das Marktforschungsinstitut Ceresana hat den Markt für carbonfaserverstärkte Kunststoffe (CFK) und glasfaserverstärkte Kunststoffe (GFK) untersucht. Diese Verbundwerkstoffe bieten ein hervorragendes Verhältnis von Gewicht und Tragfähigkeit; sie ermöglichen, das Gewicht von Bauteilen zu verringern – und damit Energie zu sparen. „Der Weltmarkt für CFK und GFK wird bis zum Jahr 2024 ein Volumen von über 9,98 Millionen Tonnen erreichen“, prognostiziert Oliver Kutsch, der Geschäftsführer von Ceresana.

Lange Rotorblätter ernten mehr Wind

Im November 2016 bekräftigte der Klimagipfel von Marrakesch: Ohne eine deutliche Verringerung des CO2-Ausstoßes bei der Energieversorgung ist ein wirksamer Klimaschutz kaum erreichbar. Immer mehr Länder investieren massiv in den Ausbau der Windenergie. Die Windkraftanlagen werden immer größer und leistungsfähiger. Ein vermehrter Einsatz von CFK erlaubt immer längere Rotorblätter. Allerdings steigen die Kosten dabei überproportional an, was dem Größenwachstum der Anlagen aus wirtschaftlicher Sicht Grenzen setzt. Auf jedem Fall nimmt aber die Zahl der installierten Windkraftwerke in den meisten Ländern weiter zu. Von dieser Entwicklung profitiert auch der Markt für GFK, die bei der Herstellung der Rotorblätter ebenfalls eingesetzt werden.

Leichtbau beflügelt Flugzeug-Hersteller

Verbundwerkstoffe werden in großen Mengen in der Luft- und Raumfahrt gebraucht. Die neuen Modelle von Airbus und Boeing, den beiden weltweit größten Flugzeugherstellern, weisen einen deutlich höheren Komposit-Anteil auf als frühere Versionen. CFK werden vor allem im Rumpf und in den Tragflächen verbaut, zum Beispiel bei der Boeing 777, der Boeing 787 (Dreamliner) oder bei Airbus A350 und Airbus A380. Weitere wichtige Flugzeughersteller wie Bombardier (Kanada) oder Embraer (Brasilien) sorgen an ihren Produktionsstandorten ebenfalls für eine steigende Nachfrage nach verstärkten Kunststoffen. Der chinesische Flugzeugbauer COMAC hat für das erste Quartal 2017 den Jungfernflug seiner C919 angekündigt. Mit mehrjähriger Verspätung kann folglich die Produktion der bereits über 550 Vorbestellungen anlaufen.

Schwere Batterien brauchen leichte Karosserien

Leichtbau wird in den kommenden Jahren im Kontext der E-Mobilität im Automobilsektor eine bedeutende Rolle spielen: Schwere Materialien wie Stahl, andere Metalle oder technische Kunststoffe werden zunehmend durch leichtere Verbundwerkstoffe ersetzt. Bei der Serienfertigung von Automobilen werden derzeit in erster Linie noch GFK eingesetzt. CFK-Teile sind dafür zum einen oft noch zu teuer, andererseits fehlen auch noch Verarbeitungstechnologien, die für hohe Standardisierung und Produktionsgeschwindigkeit geeignet sind. Als vielversprechend für die Automobilindustrie gilt aber das Resin Transfer Molding (RTM), ein Harzinjektionsverfahren. Dabei werden Preforms aus Endlosfasern vorgefertigt, in welche anschließend in einer Druckform das Harz injiziert wird. Nach dem Aushärten steht das fertige Bauteil zur weiteren Verarbeitung bereit. Mit diesem Verfahren können bereits heute kurze Zykluszeiten von wenigen Minuten erreicht werden.

Die Studie in Kürze:

Kapitel 1 bietet eine Analyse des globalen Markts für Verbundwerkstoffe, einschließlich Prognosen bis 2024. Für die 6 Regionen West- und Osteuropa, Nordamerika, Südamerika, Asien-Pazifik sowie Mittlerer Osten & Afrika werden der Verbrauch sowie der Umsatz erläutert.


In Kapitel 2 werden Marktdaten zu den wichtigsten 16 Ländern geliefert, d.h. jeweils der länderspezifische Verbrauch von CFK und GFK sowie der Umsatz. Die Nachfrage wird zudem detailliert für verschiedene Anwendungsgebiete aufgegliedert.
Kapitel 3 stellt die regionale Verteilung der Nachfrage auf die einzelnen Anwendungsgebiete dar. Betrachtet werden die Bereiche Windkraft, Automobil, Sport- & Freizeit, Luft- & Raumfahrt, Bauindustrie, Elektro & Elektronik sowie „sonstige Anwendungen“.
In Kapitel 4 wird auf Verbrauch und Umsatz von CFK und GFK eingegangen, jeweils für einzelne Länder.
Kapitel 5 bietet Unternehmensprofile der bedeutendsten Hersteller im Bereich von Verbundwerkstoffen, übersichtlich gegliedert nach Kontaktdaten, Umsatz, Gewinn, Produktpalette, Produktionsstätten und Kurzprofil. Ausführliche Profile werden von 72 Herstellern geliefert, wie z.B. Compagnie de Saint-Gobain S.A., Formosa Plastics Group, General Electric Company, Hanwha Group, Honeywell International Inc, Owens Corning, PPG Industries Inc., Saudi Basic Industries Corp. (SABIC), Toray Industries Inc. und Teijin Ltd.

Weitere Informationen: http://www.ceresana.com/de/marktstu....rbundwerkstoffe-composite

09.03.2017 11:44

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Energiesparen beim Bauen: Ceresana untersucht den europäisch...
Etwa 40 % des gesamten Energiebedarfes werden in Europa in Gebäuden verbraucht, ein Großteil davon für Heizwärme und warmes Wasser. Zur Verbesserung der Energieeffizienz wird oft die Dämmung von Hauswänden oder Dächern diskutiert. Die beste Dämmung...

Verbundwerkstoff:

Im Fahrrad, Auto und im Flieger – AlzChem führt High-tech Ve...
Trostberg/Paris. Zum fünften Mal in Folge hat AlzChem nun schon mit ihrer Produktgruppe DYHARD® , in der die Epoxidharzhärter und –beschleuniger der AlzChem zusammengefasst sind, an der größten und gleichzeitig weltweit wichtigsten...

Technologieführer zeigen Hybridtechnik in allen Facetten
Zwischenbilanz hybridica 2010: Positiver Anmeldestand München, den 15. Juli 2010. Trotz der immer noch angespannten wirtschaftlichen Lage verzeichnet die zweite hybridica einen leichten Zuwachs beim Anmeldestand gegenüber dem gleichen Zeitpunkt...

Composite:

AZL Partnerfirmen schliessen Kooperation mit AMAC´s Unterstü...
Zum April 2015 geben die beiden Partnerunternehmen Katcon und M.TEC ihre strategische Zusammenarbeit bekannt. Der Zusammenschluss mit dem Ziel, ein High‐Class‐Produkt-Portfolio für Kunden aus dem Automobilbereich und zur...

Sieger Industriepreis 2013, Zahn-Matrize für Teilmatrizensys...
Mit ihrer neuen Matrize für einseitig tiefe Karies am Molaren wurde die vielfach ausgezeichnete Firma Dr. Walser Dental aus Radolfzell Sieger in der Kategorie Medizintechnik. Mehr als 1200 Unternehmen hatten sich um den Industriepreis 2013...

Dr. Walser Dental ehrt langjährige Mitarbeiterin
Gerhard Daiger, Geschäftsführer des Herstellers für zahnärztliche Instrumente, dessen selbstspannende Walser Matrizen ideal für Composite-Füllungen geeignet sind, zeichnete in einer Feierstunde Doris Schellhammer für 20 Jahre Firmentreue aus...

CFK:

ACCENTFORM handelt und lebt nach seinem Verhaltenskodex
ACCENTFORM ist in Deutschland einer der führenden Anbieter für GFK Einzelanfertigungen, GFK Verarbeitung und Sonderanfertigungen sowie Klein- und Mittelserien selbst im XXL-Format. Die Stärke des Unternehmens sind nicht nur individuelle...

CFK-Fortbildung für Ingenieure: Zertifikatslehrgang Composit...
Göttingen/Stade. Vom 25. Februar bis zum 1. März bietet die Management & Technologie Akademie (mtec-akademie) in Stade wieder den Zertifikatslehrgang "Composite Engineering Specialist" an. Dieses Seminar bildet Ingenieure und Fachkräfte für den...

CFK-Weiterbildung: Konstruktion und Fertigung - Leichtbau-Kn...
Göttingen/Stade, 23.08.2012. Vertiefte Kenntnisse rund um die Konstruktion und Fertigung von Faserverbundwerkstoffen / CFK vermittelt die Management & Technologie Akademie (mtec-akademie) im September mit zwei Composite-Seminaren in Stade. Die...

GFK:

Neues Gewand stärkt Markterfolg - amadeus entwickelt Corpora...
Die amadeus Agentur passt die Charakteristika der OPTIPLAN GmbH an und schafft einen neuen, wirkungsvollen Unternehmensauftritt. Die OPTIPLAN GmbH mit Firmensitz in Oelsnitz/Vogtland ist mit der Marke POLYDET® eines der führenden Unternehmen für...

Heidelberger Akademie für Gesundheitsbildung (HAG) wird 20 J...
Heidelberg, 16.01.2015 Die Heidelberger Akademie für Gesundheitsbildung (HAG), deren Träger die vhs Heidelberg ist, feiert 2015 ihr 20-jähriges Bestehen! Auch im neuen Jahresprogramm gibt es für Menschen, die in Gesundheits- und pädagogischen...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Ceresana Research

Ceresana Research
Blarerstr. 56, 78462 Konstanz, Germany
Tel.: 49 7531 94293 0, Fax: 49 7531 94292 27
Pressekontakt: Martin Ebner, M.A.,
www.ceresana.com

Als konzernunabhängiges Marktforschungsinstitut zählen wir zu den weltweit führenden Spezialisten für Rohstoffe sowie die chemische und verarbeitende Industrie. Unsere auftragsunabhängigen Marktstudien und maßgeschneiderten...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info