Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Umwelt & Energie

Streit um Ökostrom-Umlage: Ein einfacher Überblick für Verbraucher

Jede Woche was Neues - MaxEnergy informiert Streit um Ökostrom-Umlage: Ein einfacher Überblick für Verbraucher

Diskussionen über die Ökostrom-Umlage bestimmen seit Wochen die Medien. Fast täglich haben Politiker neue Pläne, wie ein weiterer Anstieg der Strompreise gebremst werden soll. Einfrieren der Umlage, Senkung der Stromsteuer, Kürzung der Förderungen: den Überblick bei all den Vorschlägen zu behalten ist schwierig. Als Stromversorger ist es unser Ziel, unsere Kunden über die wichtigsten Entwicklungen der Branche ehrlich und einfach zu informieren. In den kommenden Wochen wollen wir versuchen, Ihnen verständlich zu erklären, worum es bei dem Streit eigentlich geht. Jeden Montag veröffentlichen wir einen neuen Teil unserer Info-Reihe „MaxEnergy informiert“.

Thema der Woche
Ökostrom-Umlage – was ist das überhaupt?

Die Ökostrom-Umlage beruht auf dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG), das im März 2000 verabschiedet wurde. Sie wird deshalb häufig auch als EEG-Umlage bezeichnet. Das Ziel der Umlage ist in erster Linie der Schutz des Klimas und der Umwelt. Bis 2050 soll erreicht werden, dass nur noch 20 % der Stromversorgung von Atomstrom gedeckt wird. Die übrigen 80 % sollen aus regenerativen Energiequellen wie Wasserkraft, Wind- und Sonnenenergie gewonnen werden. Die Gewinnung von Atomstrom ist heute noch deutlich günstiger als die Erzeugung aus erneuerbaren Energien, die Preise an der Börse sind allerdings für beide Stromarten dieselben. Energieproduzenten würden es daher natürlich bevorzugen, ausschließlich Strom aus Kraftwerken anzubieten, weil sie daran besser verdienen.

Um die Energiewende dennoch zu realisieren, wird Strom aus erneuerbaren Energien gezielt gefördert. Das bedeutet, dass Stromproduzenten die Differenz zwischen Erzeugungskosten und Verkaufserlös erstattet bekommen – aus Geldern der EEG-Umlage. Erzeugt ein Stromproduzent also eine Kilowattstunde Sonnenenergie für 10 Cent, bekommt an der Börse dafür aber nur 4 Cent, werden die übrigen 6 Cent durch die EEG-Umlage ausgeglichen.

22.02.2013 11:52

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

EEG Umlage:

Den Durchblick im Kleingedruckten behalten - Steuern und Abg...
Die Zusammensetzung der Strom- und Gaspreises ist nicht immer leicht zu verstehen. Die Preise für Strom und Gas unterteilen sich grundsätzlich in drei Komponenten: (1) Energiepreise (2) Netznutzungsentgelte (3) Steuern und Abgaben. Ein...

EEG-Umlage: Für Mittelständler ist eigene Energieversorgung ...
Oldenburg, 24.10.2013 – Mittelständische Unternehmen können mit einer bedarfsgerechten dezentralen Eigenerzeugung bis zu 30 Prozent Energiekosten sparen, rät Linden Energy, Oldenburg. Im laufenden Jahr beantragten bereits 2.384 Unternehmen für...

Ökostrom Umlage:

MaxEnergy informiert: Steigende Strompreise bei sinkenden Bö...
Streit um Ökostrom-Umlage: Wir bringen Licht ins Dunkel Diskussionen über die Ökostrom-Umlage bestimmen seit Wochen die Medien. Fast täglich haben Politiker neue Pläne, wie ein weiterer Anstieg der Strompreise gebremst werden soll. Einfrieren der...

Strom:

Gewerbeenergie von Bürger speichern Energie eG ist immer gün...
Unternehmen profitieren immer weniger von Energieausschreibungen, dabei binden diese sich oft an langfristige Verträge. Der Strompreis ist so günstig, was soll da noch großartig eingespart werden können? Umlagen, Abgaben und Netzentgelte machen...

Online-Energiemarke boss.energy startet speziellen StartUp-E...
boss.energy, die Onlinemarke für clevere Bosse, startet heute den ersten, speziell auf StartUps zugeschnittenen klimaneutralen Energietarif Ingolstadt, 2. Mai 2017 Die auf klimaneutrale Strom- und Erdgas-Belieferung von Unternehmen...

Strompreise:

Wettbewerbsbehörden verbessern Transparenz bei Strompreisen
Bonn/Berlin, 4.8.2016. Das Bundeskartellamt und die Bundesnetzagentur wollen künftig detaillierter darüber berichten, wie sich die Strompreise für Haushalte entwickeln. „Der bisherige Abnahmefall wird durch eine differenzierte Preisdarstellung...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: MaxEnergy GmbH


MaxEnergy GmbH

August-Wessels-Straße 27
86156 Augsburg
Tel.: +49 821 48 08 0
Fax: +49 821 48 08 23

www.maxenergy.de

MaxEnergy GmbH ist ein überregional tätiger Energieversorger mit Sitz in Augsburg/Bayern. Als mittelständischer Anbieter vertreiben wir Strom und Gas an Privat- und Gewerbekunden sowie die Wohnungswirtschaft im süddeutschen...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info