Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Industrie & Handwerk

Studenten entwickeln Ideen für DMG MORI Spare Parts GmbH

Ehrung und Verleihung des Service–Innovation-Awards 2016 „Smarte Ersatzteillogistik der Zukunft“ – so lautete das Motto des diesjährigen Service-Innovation-Awards für Studenten, der durch das FIR an der RWTH Aachen, die Walter-Eversheim-Stiftung und DMG MORI ausgeschrieben wurde.

Studenten aller Fachrichtungen waren aufgerufen, sich aktiv mit ihren Konzepten um den Service-Innovation-Award zu bewerben. Die Aufgabe: Entwicklung innovativer Konzepte für die Ersatzteillogistik des Werkzeugmaschinenherstellers DMG MORI. „Wir freuen uns, auch in diesem Jahr wieder einen solch hochkarätigen und engagierten Case-Partner für unseren Wettbewerb gewonnen zu haben“, berichtet Dominik Kolz, wissenschaftlicher Mitarbeiter des FIR und Organisator des Wettbewerbs.

17 Teams, bestehend aus zwei bis drei Studenten der RWTH Aachen, meldeten sich in diesem Jahr zur Case-Competition an. Die insgesamt rund 40 Teilnehmer entwickelten völlig unterschiedliche kreative und innovative Konzepte zur Lösung der komplexen Aufgabenstellung.

Die besten fünf Konzepte wurden der Jury, bestehend aus Repräsentanten des Case-Partners DMG MORI, des FIR e.

Stellvertretend für das Gewinnerteam „Random Wood“ nahm Sven Thelen, einer der drei Gewinner der Case-Competition 2016, den Preis entgegen (v. l. n. r.: Dr. Christian Hoffart, Sven Thelen, Professor Walter Eversheim und Professor Volker Stich)

[Großes Bild anzeigen]
V. an der RWTH Aachen und der Walter-Eversheim-Stiftung, am Donnerstag, den 10. März in Bielefeld vorgestellt. Die Jury war begeistert von Engagement, Kreativität und Professionalität der Studenten und diskutierte intensiv über die finale Platzierung. „Alle Konzepte waren ausgezeichnet ausgearbeitet, sehr innovativ und mit Sicherheit in unserem Unternehmen umsetzbar. Die Studenten haben uns die Auswahl der Top-3-Teams alles andere als leicht gemacht!“, so der Geschäftsführer der DMG MORI Spare Parts GmbH und Jurymitglied Dr. Christian Hoffart.

Die Auszeichnung der drei Siegerteams fand vergangenen Mittwoch, den 13. April, feierlich im Rahmen des 19. Aachener Dienstleistungsforums im Novotel Aachen statt. Die Mitglieder aller drei Teams durften sich über hochwertige Sachpreise sowie begehrte Praktikumsplätze im Unternehmen DMG MORI freuen.
Den ersten Platz belegte das Team Random Wood, bestehend aus Sven Thelen, Robert Beckmann und Jérôme Gloxhuber. Kern ihres Konzepts stellen individuelle Verpackungslösungen dar. Durch die Umstellung von standardisierten auf „maßgeschneiderte“ Verpackungsgrößen ließ sich nach Berechnungen des Teams ein Großteil des Volumens und Materials einsparen. Dieses Konzept wurde durch die Walter-Eversheim-Stiftung mit dem Innovationspreis „Service–Innovation-Award 2016“ ausgezeichnet. Den zweiten Platz belegte das Team GePiG, bestehend aus Sebastian Philipp Gieschen, Gerrit Brüggemann und Philipp Hauptmann. Ihre Lösung sieht die Anschaffung neuer Verpackungsmaschinen vor, mittels derer individuelle Kartons für jedes Teil „on Demand“ geschnitten und Lufträume in Warensendungen dadurch deutlich verringern werden. Über den dritten Platz freute sich Team Fröbulous, bestehend aus Hendrik und Steffen Frölian. Ihr Konzept basiert auf größenvariablen Spezialkartons, die mittels einer Packmaschine passgenau gefaltet werden.

Teilnehmer und Ausrichter waren sehr zufrieden mit dem Verlauf des Wettbewerbs und bezeichneten den Abend der Preisverleihung als einen gelungenen Abschluss.

Sollten auch Sie Interesse haben, Case-Geber des Wettbewerbs zu werden, zögern Sie nicht, uns anzusprechen. Mehr Informationen zum Wettbewerb sind online abrufbar:
http://www.service-innovation-award.com .

Bilddateien:


Stellvertretend für das Gewinnerteam „Random Wood“ nahm Sven Thelen, einer der drei Gewinner der Case-Competition 2016, den Preis entgegen (v. l. n. r.: Dr. Christian Hoffart, Sven Thelen, Professor Walter Eversheim und Professor Volker Stich)
[Großes Bild anzeigen]

14.04.2016 11:22

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Studenten entwickeln Ideen für Bosch Thermotechnik
FIR ehrt Sieger der Service-Innovation-Case-Competition 2017 Aachen, 25.09.2017. „Entwickeln Sie neue Dienstleistungen und Geschäftsmodelle entlang der Customer-Journey von intelligent vernetzten Heizungssystemen“, so lautete die Aufgabe der...

Studenten entwickeln Ideen für Philips Lighting. Verleihung ...
Aachen,14.03.2017. „Venture into the future of IoT and Services enabled by Connected Lighting“ – so lautete das Motto der diesjährigen Case-Competition zur Erlangung des Service-Innovation-Awards für interessierte Studierende, die durch das FIR an...

Gaming-Aid mit eigenem Mobile Game: MD.H-Studenten entwickel...
Köln, 9. August 2016: Für Gaming-Aid stehen auf der gamescom vom 17. bis 21. August nicht nur politische und strategische Gespräche für aufmerksamkeitsstarke Charity-Aktionen im Mittelpunkt – auch die Präsentation des eigens für den gemeinnützigen...

Talente entdecken, Stärken entwickeln
Der Stärkentrainer Frank Rebmann erläutert in seinem neuen Buch „Der Stärken-Code“, wie wir aus Talenten Stärken entwickeln und unseren Lebenserfolg steigern. „Der Stärken-Code: Die eigenen Talente entschlüsseln, anerkennen und weiterentwickeln“...

Virtuelle Teams entwickeln – MTI-Webinar
In einem kostenfreien Webinar des Machwürth Teams International (MIT) erfahren die Teilnehmer, wie sie virtuelle Teams so zusammenstellen und führen, dass diese ihr volles Potenzial entfalten. „Virtual Power Teams – wie Sie Projekte schneller...

Passgenaue Medialeistungen entwickeln und verkaufen
Intensivkurs „Mediaberater“ im August in München Die Anforderungen an Mediaberater und Anzeigenverkäufer haben im Zuge der Digitalisierung immer weiter zugenommen. Denn mit der wachsenden Zahl an Werbemitteln – ob innovatives Print-Objekt,...

Digitale Medien entwickeln und vermarkten
Seminar „Produkt- und Vermarktungsstrategien für digitale Inhalte“ im September in München Digitale Produkte werden für Medienhäuser immer mehr zum Wachstumstreiber – und bleiben eine Herausforderung, denn der Markt ist voller Dynamik, Ideen und...

Digitale und mobile Medien zielgruppengerecht entwickeln
Die Akademie der Deutschen Medien veranstaltet vom 23. bis 27. Oktober 2017 den Zertifikatskurs „Produktentwicklung Digital/Mobil“ in München. Das fünftägige Qualifikationsprogramm vermittelt praxisnah alle wesentlichen Tools für die Entwicklung...

Seminar "High-Performance-Teams entwickeln"
In einem Seminar der Managementberatung Müllerschön, Starzeln (bei Tübingen), lernen Führungskräfte Mitarbeitergruppen so zu fördern und zu entwickeln, dass sie ein Hochleistungsteam bilden. Im Betriebsalltag fokussiert sich die Aufmerksamkeit...

Inhalte für Digitalkanäle erfolgreich entwickeln und umsetze...
Fünftägiger Intensivkurs „Produkt- und Content Manager digital“ im Juli in München Die Akademie der Deutschen Medien veranstaltet vom 3. bis 7. Juli 2017 den Intensivkurs „Produkt- und Content Manager digital“ in München. Das fünftägige Programm...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: FIR e.V. an der RWTH Aachen


FIR e.V. an der RWTH Aachen

FIR e. V. an der RWTH Aachen
Pontdriesch 14/16
52062 Aachen

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Caroline Kronenwerth, BSc
Kommunikationsmanagement
Tel.: +49 241 47705 152
Fax: +49 241 47705 199
E-Mail:

Das Forschungsinstitut für Rationalisierung e. V. FIR ist ein selbstständiger Forschungsdienstleister an der RWTH Aachen mit mehr als 55-jähriger Erfahrung in der Entwicklung und Anwendung von Methoden zur Steigerung von...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info