Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Politik

TERRE DES FEMMES fordert Weltbildungsfonds für Mädchen und Frauen

Berlin, 25.02. Nach Meinung von TERRE DES FEMMES ist es eine der wichtigsten Aufgaben, weltweit Mädchen und Frauen Bildung zu ermöglichen.
Die Frauenrechtsorganisation fordert dafür einen bei den Vereinten Nationen (UN) angesiedelten Weltbildungsfonds. „Es ist unverantwortlich, dass Millionen von Menschen, nur weil sie weiblich sind, keinen Zugang zu Bildung und damit zu qualifizierter Arbeit haben“, erklärt Christa Stolle, Bundesgeschäftsführerin von TERRE DES FEMMES im Vorfeld des Internationalen Frauentags. Nach Angaben der UNESCO-Kommission von 2013/2014 sind von den weltweit 781 Millionen Analphabeten fast 500 Millionen Frauen.
Finanziert werden soll der Weltbildungsfonds über Pflichtbeiträge der Mitgliedstaaten. „Nur stabile Einnahmen, durch die gleichermaßen große und kleine Bildungsprojekte unbürokratisch gefördert werden, garantieren den Erfolg dieser Maßnahme“, erklärt Stolle.
Ohne Bildung werde Mädchen und Frauen nicht nur ein gleichberechtigtes und selbstbestimmtes Leben vorenthalten, sondern Wirtschaft und Gesellschaft gingen jährlich weltweit Milliarden von Euro verloren. „Mädchen und Frauen nicht zu bilden, bedeutet geistige Kapazitäten nicht zu nutzen, die für eine wirtschaftliche Entwicklung und damit Wohlstand für alle vonnöten sind“, sagt Stolle. Sie verweist darauf, dass Länder mit geringer Frauenbildungs-/alphabetisierungs- und Erwerbstätigenquote wirtschaftlich zu den Schlusslichtern zählen.
Gleichzeitig bedeutet Bildung und Ausbildung für Mädchen und Frauen Schutz vor Gewalt.

„Es geht darum, Frauen finanziell unabhängig zu machen und sie so vor internationalem Frauenhandel, Zwangsprostitution, Zwangsheirat und Genitalverstümmelung zu bewahren, aber auch vor alltäglicher Gewalt im privaten Umfeld“, sagt Stolle. Ein Weltbildungsfonds ist somit auch ein weltweites Gewaltschutzprogramm für Mädchen und Frauen.

25.02.2016 12:33

Das könnte auch Sie interessieren:

Bildung:

Nach dem Abi, nach der Schule – runter vom Sofa, raus in die...
Das Abitur oder die mittlere Reife ist geschafft, der Lebensabschnitt Schule endgültig beendet. Doch was tun nach dem Abi, nach der Schule? Viele junge Menschen sind sich unsicher, wohin der weitere Lebensweg sie führen soll und ob eine Ausbildung...

Eine Region wird zum Vorbild und sucht Mitstreiter
Pinneberg, 13. September 2017 – Zukunft beginnt im Kleinen. Das zeigen die ausgezeichneten Kindertageseinrichtungen in dem Projekt „KITA21 – Die Klimaretter“. Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung in der Drostei Pinneberg erhielten gestern...

Lernkulturen und Bildungserfolg an Grundschulen – ein Politi...
(Berlin, 12. September 2017) Spätestens seit Pisa stehen Bildungsgerechtigkeit, Frühförderung und Unterrichtsgestaltung im Fokus öffentlicher Debatten. Eine neue Untersuchung überrascht jetzt mit brisanten Erkenntnissen zu unterschiedlichen...

Frauenrechte:

Verdienstkreuz für Juliane von Krause: Bundespräsident zeich...
Berlin, 01.03.2016. Bundespräsident Joachim Gauck verleiht Juliane von Krause, ehrenamtliche Leiterin der TERRE DES FEMMES Städtegruppe München, am Montag, 7. März 2016, 11.00 Uhr, im Schloss Bellevue das Verdienstkreuz am Bande.Sie wird damit für...

Internationale Konferenz in Freiburg im Breisgau // 12. – 18...
Fachfrauen aus Nahost und Nordafrika diskutieren mit Vertreterin des UN CEDAW-Ausschusses und ExpertInnen aus Deutschland über ihre Rechte in Staat und Gesellschaft Ägypten, Libyen, Tunesien und Jemen: dort verändern sich die politischen...

Verleihung des zweiten Frauenpreises im Rheingau-Taunus-Krei...
Bad Schwalbach, 10.03.2009 Zum Internationalen Frauentag findet in der Stadthalle Bad Schwalbach eine Infobörse für Frauen zu den Themen Wahljahr 2009 und Menschenrechten statt. Dabei wird außerdem der zweite Frauenpreis im Rheingau-Taunus-Kreis...

Internationaler:

IcosAkademie erneut nominiert für den Internationalen Deutsc...
Rosenheim, 22.06.2010: Bereits zum zweiten Mal ist die IcosAkademie im Finale des Internationalen Deutschen Trainings-Preis. Dies gelang dem Trainingsunternehmen jetzt sogar mit zwei Konzepten: „Einfach Geld verdienen im Internet“ zeigt...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


TERRE DES FEMMES e.V.

Astrid Bracht
Referentin Presse-/Öffentlichkeitsarbeit

TERRE DES FEMMES e. V.
Bundesgeschäftsstelle
Brunnenstr. 128
13355 Berlin

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info