Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Politik

Taiwan zum Eigenbau von Verteidigungswaffen entschlossen

Taipei, 7. Februar (CNA) Taiwans Luftwaffe unterzeichnete am Dienstag eine Vereinbarung, ein inländisches vom Militär geführtes Institut zu errichten, um 66 fortschrittliche Schulungsflugzeuge zu bauen und signalisiert damit einen Schritt vorwärts bei den Bemühungen der Regierung, die lokale Verteidigungsindustrie voranzubringen.

Im Rahmen der Vereinbarung, unterzeichnet von Air Force Commander Shen Yi-ming (沈 一 嗚) und National Chung-Shan Institut für Wissenschaft und Technologie (CSIST) Präsident Chang Guan-chung (張冠群), ist der erste Prototyp des Trainerflugzeuges voraussichtlich im Jahr 2019 fertiggestellt und Testflüge werden ein Jahr später stattfinden.

Bis 2026 werde die Flotte von 66 fortgeschrittenen Trainern ausgeliefert werden, um die militärischen AT-3-Trainerflugzeuge und F-5-Kampfflugzeuge, die über 30 Jahre alt seien, nahtlos zu ersetzen, sagte das Institut.

Das Ministerium für Nationale Verteidigung (MND), das für den Bau der neuen Flugzeuge ein Budget von 68,6 Milliarden NT $ (2,21 Milliarden US $) bereitstellte, hat beschlossen, das XT-5 "Blue Magpie"-Design der Aerospace Industrial Development Corp. (AIDC) für die Trainer zu verwenden.

Bei der Unterzeichnungszeremonie am Dienstag sagte Präsident Tsai Ing-wen, dass das Abkommen signalisiere, dass Taiwans Selbständigkeit im Bereich der nationalen Verteidigung die Planungsphase überschritten habe.

Tsai sagte, sie hoffe, dass Taiwan bei der Errichtung der Flugzeuge in der Lage sein werde, einen Talentpool in der Luft- und Raumfahrtindustrie zu etablieren, der infolge von Fachkräfteabwanderung und dem Ruhestand von Experten einen Rückschritt erlitten habe.

Sie sagte auch, eines der Ziele des Projekts war es, die Entwicklung der Verteidigungsindustrie zu einem Motor der Wirtschaft des Landes zu entwickeln.

"Der nationale Verteidigungshaushalt ist nicht lediglich eine Ausgabe", sagte Tsai. "Er ist gedacht für Produktion, Kauf, Reparatur, Wartung, Upgrade und Ersatz von Verteidigungsausrüstung, die wiederum eine große Nachfrage auf dem Inlandsmarkt und Vorteile in anderen Branchen erzeugen werden."

Zum Beispiel werde ein Cluster von Unternehmen aus der Luft- und Raumfahrt und der Maschinen- und Elektrotechnik in Taichung, Spin-off-Geschäfte zwischen den Branchen in Taoyuan, Tainan und Kaohsiung erzeugen, sagte Tsai.

Taiwans Luftfahrtindustrie habe eine solide technologische Basis und beginne keineswegs am Anfang, sagte sie.

Enditem / pc

10.02.2017 11:05

Das könnte auch Sie interessieren:

Zum Schutz der Erde müssen wir bei der Klimapolitik auf meh...
Minister Lee Ying-yuan Environmental Protection Administration Taiwan (R.O.C.) September 2017 Der Klimawandel ist eine wissenschaftliche Tatsache und seine Auswirkungen sind bereits überall auf der Welt deutlich zu spüren. Er bedroht...

Luftwaffe:

Abfangtest mit Luftverteidungssystem MEADS erfolgreich
Das Luftverteidigungs- und Raketenabwehrsystem MEADS (Medium Extended Air Defense System) hat im Rahmen der laufenden Entwicklungsarbeiten in einer ersten Testkampagne ein konventionelles Flugziel abgefangen. Bei dem Test am 29. November 2012 auf...

IQPC Konferenz Einsatzorientierte Waffensystemlogistik
Heer – Luftwaffe – Marine | Deutschland – Österreich – Schweiz 30. Juni – 02. Juli 2010, Meliá, Berlin IQPC bringt auf seinem Forum Einsatzorientierte Waffensystemlogistik zum wiederholten Male Heer, Luftwaffe und Marine aus...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Taipeh Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland, Büro Hamburg

Presseabteilung - Büro Hamburg
Taipeh Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland
Mittelweg 144
20148 Hamburg

Die Taipeh Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland, Büro Hamburg, ist die Repräsentanz der Republik China Taiwan in Norddeutschland. Sie ist für fünf Bundesländer zuständig: Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein,...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info