Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Politik

Teilnahme Taiwans an der Versammlung der Internationalen Zivilluftorganisation (ICAO) dringend erforderlich

Flugsicherheit macht nicht an Landesgrenzen halt. Taiwan ist ein unverzichtbarer Teil der weltweiten Luftfahrt und trägt die Verantwortung für den Betrieb vieler Flugzeuge in der Fluginformationsregion von Taipeh (Taipei FIR). Das Land muss an den Treffen, Mechanismen und Aktivitäten der Versammlung der Internationalen Zivilluftorganisation (ICAO) auf professionelle und konstruktive Art und Weise teilnehmen.
Als Mitglied der internationalen Gemeinschaft, trägt Taiwan Mitverantwortung dafür, die regionale und internationale Flugsicherheit zu gewährleisten und verpflichtet sich, bei der Entwicklung der weltweiten Luftfahrt und der Sicherheitsstandards seinen Beitrag zu leisten.

Im September 2013 war die Generaldirektorin von Taiwans Ziviler Luftfahrtverwaltung (Taiwan’s Civil Aeronautics Administration, CAA) erstmals vom Präsidenten des ICAO-Rates zur Teilnahme an der ICAO-Versammlung eingeladen worden. Taiwans Teilnahme wurde damals auf breiter Front begrüßt, da sie der Zielsetzung der ICAO, ein nahtloses Netzwerk der Flugsicherheit zu schaffen, entgegenkam. Wenn Taiwan an den Treffen, den Aktivitäten und den Mechanismen, wie beispielsweise die Versammlung, der ICAO teilnehmen kann, dann wird das Land einfacher die Informationen zu wichtigen Änderungen in den Richtlinien oder dem System der internationalen Flugsicherheit erhalten und zeitnah darauf reagieren können.

Die Fluginformationsregion Taipeh deckt 180000 nautische Quadratmeilen ab und grenzt an vier weitere Fluginformationsregionen, nämlich Fukuoka, Manila, Hongkong und Shanghai. Sie befindet sich an der östlichen Seegrenze Festlandchinas sowie zwischen Japan und den Philippinen. Im Jahr 2015 wurden in der Fluginformationsregion Taipeh knapp 1,53 Millionen Flüge abgewickelt, mit 58 Millionen Passagieren von oder nach Taiwan oder mit Taiwan als Transitziel. Die CAA ist die allein zuständige Behörde für die Fluginformationsregion Taipeh. Dennoch hat sie in den letzten 40 Jahren keinen direkten Zugang zur ICAO gehabt. Außerdem hat die CAA nur auf indirektem Weg unvollständige Informationen erhalten zu den sicherheitsrelevanten Bestimmungen und Standards, zum Management, zur Terrorabwehr und zum Umweltschutz. Taiwan sah sich gezwungen, unterschiedliche Kanäle zu nutzen, um auf dem neuesten Stand der Entwicklung dieser Bestimmungen und Standards zu bleiben und gleichzeitig die Hindernisse zu überwinden, die der Mangel an Transparenz mit sich bringt. Nur so konnten die Standards beim Service und bei der Sicherheit in der Fluginformationsregion Taipeh gewahrt bleiben.

Wichtige und einschlägige Themen werden auf der 39. ICAO-Versammlung besprochen werden, darunter Flugsicherung und Flugsicherungsdienste, Terrorabwehr, Umweltschutz und wirtschaftliche Fragen, alles Themen, die eine enge Zusammenarbeit der Länder erfordern.

Dies zeigt, wie dringlich es ist, dass Taiwan regelmäßig an der Versammlung teilnimmt, um in wichtigen Fragen auf dem Laufenden zu sein und die Versammlung dabei zu unterstützen, eine sichere und nachhaltige Entwicklung der internationalen zivile Luftfahrt zu gewährleisten. Geografisch befindet sich Taiwan an einem kritischen Ort, und es werden große Fracht- und Passagieraufkommen gehandhabt. Daher würde Taiwans Teilnahme an der ICAO-Versammlung sowohl zur Umsetzung des Konzepts eines regionalen gemeinsamen Flugraums beitragen sowie zu dem Ziel der ICAO eines ‘nahtlosen Himmels‘. Das würde der Luftfahrtindustrie nicht nur in der asiatisch-pazifischen Region, sondern der ganzen Welt und den Interessen aller Beteiligten zu Gute kommen.

09.09.2016 12:19

Das könnte auch Sie interessieren:

Zum Schutz der Erde müssen wir bei der Klimapolitik auf meh...
Minister Lee Ying-yuan Environmental Protection Administration Taiwan (R.O.C.) September 2017 Der Klimawandel ist eine wissenschaftliche Tatsache und seine Auswirkungen sind bereits überall auf der Welt deutlich zu spüren. Er bedroht...

Taipeh:

Tour de France in Taiwan? Ja, diesen September in Taichung.
Als Bike-Destination hat sich Taiwan schon längst einen Namen gemacht, schließlich stehen die unzähligen traumhaften Radrouten durch und um die „Ilha Formosa – die Schöne Insel“, im Mittelpunkt vieler Radsport-Veranstaltungen. Am 17. September 2017...

Stop-over in einer der Top 10 Trend-Destinationen Asiens in ...
24 Stunden in Taipeh Im Juli wurde Taiwan von Lonely Planet als eine der 10 besten Destinationen für das kommende Jahr gekürt. Das Land bietet sich nicht nur für Rundreisen, sondern auch für eine kurze Zwischenstation an. Gerade bei Flügen...

Eins werden mit dem asiatischen Schmelztiegel
Die Insel Taiwan mag auf der Landkarte klein und unscheinbar wirken, doch findet man hier einen einzigartigen kulturellen Schmelztiegel aus den unterschiedlichsten asiatischen Einflüssen: Spuren aus der japanischen Kolonialzeit vermischen sich mit...

Appell an die internationale Gemeinschaft zur Unterstützung ...
Um bei den Standards der internationalen Luftverkehrssicherheit auf dem aktuellen Stand zu bleiben, hat sich Taiwan aktiv um eine Beteiligung an der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation bemüht. Tatsächlich arbeitet Taiwan seit vielen Jahren...

Taiwans Teilnahme in der ICAO dient der globalen Flugsicherh...
Jedes Jahr durchqueren über 40 Millionen Fluggäste Taiwans Luftraum, und dennoch ist das Land aus der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation (ICAO), der wichtigsten Behörde für Flugsicherheit der Welt, ausgeschlossen. Vom 27. September bis...

Taiwan tritt CANSO bei
Die Zivile Luftfahrtbehörde Taiwans (Civil Aeronautics Administration, CAA) hat Mitte Januar 2011 bekannt gegeben, dass Taiwan offiziell Mitglied der Civil Air Navigation Services Organisation (CANSO) geworden ist. CANSO ist eine internationale...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Taipeh Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland Büro München, Presseabteilung

Dr. Rong-luh Ding
Direktor
Taipeh Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland
Büro München, Presseabteilung
Sonnenstraße 25/IV
80331 München

Tel.: + 49 89 271 19 58
Fax: + 49 89 271 32 02

Die Presseabteilung der Taipeh Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland, Büro München bietet folgende Dienstleistungen: Erläuterung der Politik und der Entwicklung der Republik China, Verbreitung von Stellungnahmen der...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info