Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Immobilien

Trend Hotelmarkt Frankfurt 2016 der Dr. Lübke & Kelber GmbH:

Fast 8,7 Millionen Übernachtungen im vergangenen Jahr in Frankfurt • Rund acht Prozent mehr Übernachtungen als im Vorjahr

• Erlös pro Zimmer (RevPAR) bei durchschnittlich rund 88 Euro – 8,9 Prozent höher als im Vorjahr
• Frankfurt mit höchstem Anteil von Übernachtungen und Betten gemessen an der Einwohnerzahl der deutschen Top-10-Hotelstandorte

Das gesamte Frankfurter Beherbergungsgewerbe (inklusive Hotels, Hotels garnis, Pensionen, Gasthöfe, Jugendherbergen und Campingplätze) verzeichnete 2015 einen Zuwachs an Übernachtungen von 7,8 Prozent ggü. 2014 und damit das sechste Jahr in Folge einen neuen Übernachtungsrekord. Insgesamt wurden 8.676.721 Übernachtungen gezählt, womit die Mainmetropole die viertstärkste der deutschen Top-10-Hotelmärkte nach Berlin, München und Hamburg vor Köln ist. Mit rund 4,8 Millionen Übernachtungen trugen insbesondere deutsche Gäste mit einem Zuwachs von 8,5 Prozent zum Vorjahr zu diesem sehr starken Ergebnis bei.

Hotelmarkt Frankfurt Trend 2016

[Großes Bild anzeigen]
Die Zahl der Übernachtungen von internationalen Gästen stieg im Vergleich zum Vorjahr um 7,1 Prozent. Frankfurt weist sowohl die höchste Tourismusintensität als auch die höchste Bettendichte aller deutschen Top-10-Hotelstandorte auf. „In keiner anderen deutschen Stadt der Top-10-Hotelstandorte ist der Anteil von Übernachtungen und Betten gemessen an der Einwohnerzahl so hoch wie in Frankfurt“, sagt Daniela M. Bense, Project Manager Hotel bei Dr. Lübke & Kelber GmbH. „In der vergangenen Dekade erhöhte sich die Zahl der Übernachtungen im gesamten Frankfurter Beherbergungsgewerbe um durchschnittlich rund 6,1 Prozent pro Jahr. Wir gehen davon aus, dass sich auch nach diesem Rekordergebnis der langfristige Trend fortsetzt und rechnen für 2016 mit insgesamt rund 9,2 Millionen Übernachtungen“, so Bense weiter.

Drei Frankfurter Leitmessen beflügeln RevPAR

Durchschnittlich erlöste die Frankfurter Kettenhotellerie 2015 88,40 Euro pro Zimmer (RevPAR) und generierte damit ein starkes Plus von 8,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Damit rangiert Frankfurt auf dem zweiten Platz im RevPAR-Ranking der deutschen Top-10-Hotelstandorte hinter München. Und auch bei den Zimmerraten konnte die Kettenhotellerie in Frankfurt 2015 mit im Schnitt 126,70 Euro ein Plus von 6,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen. Damit landet Frankfurt im Ranking der deutschen Top-10-Hotelstandorte auch hier auf dem zweiten Platz hinter München und vor Köln.

Mit 52,4 Prozent hohe Bettenauslastung

In insgesamt 265 Frankfurter Beherbergungsbetrieben wurden im vergangen Jahr 45.333 Betten angeboten, womit sich die Bettenkapazität zum Vorjahr mit 1.444 mehr Betten um 3,3 Prozent steigerte, die Zahl der Betriebe jedoch leicht zurückging (2014: 269). Durch die gestiegene Übernachtungsnachfrage konnte die Bettenauslastung in 2015 auf im Schnitt 52,4 Prozent gesteigert werden. Damit wurde der beste Wert der vergangenen zehn Jahre erreicht. „Trotz der voraussichtlich starken Kapazitätserweiterung in 2016 um 2.363 neue Zimmer (circa 4.730 Betten) gehen wir davon aus, dass die Bettenauslastung bei weiterhin hoher Nachfrage im laufenden Jahr 2016 bei rund 50 Prozent liegen wird“, so Bense.

Mehr als 4.400 neue Zimmer für Frankfurt bis 2019

Momentan befinden sich 19 Hotelprojekte mit insgesamt 4.418 Zimmern im Bau, im Umbau oder in Planung, die voraussichtlich bis Ende 2019 eröffnen werden. Darunter befinden sich sieben Vier-Sterne-Hotels und auch zwei Fünf-Sterne-Häuser wie das Sofitel Opera, welches voraussichtlich ab September 2016 seine Gäste empfangen wird. In 2015 wurden in Frankfurt sieben Hotelimmobilientransaktionen erfasst, darunter etwa ein Motel One am Frankfurter Flughafen mit 271 Zimmern, das von dem französischen Hotelinvestor Foncière des Régions (FDR) erworben wurde, sowie das im Bau befindliche Adina Apartment Hotel, welches im Europaviertel mit 181 Zimmern entwickelt wird und sich jetzt im Eigentum der Deka Immobilien GmbH befindet.

Bilddateien:


Hotelmarkt Frankfurt Trend 2016
[Großes Bild anzeigen]

12.05.2016 12:09

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Hotelmarkt:

Trend Hotelmarkt Stuttgart 2016 der Dr. Lübke & Kelber GmbH:
Rekord für Stuttgarter Hotelmarkt: 2015 insgesamt über 3,56 Millionen Übernachtungen • Rund drei Prozent mehr Übernachtungen als im Vorjahr - internationale Gäste als Treiber • Erlös pro Zimmer (RevPAR) bei durchschnittlich rund 72 Euro –...

Trend Hotelmarkt Köln 2016 der Dr. Lübke & Kelber GmbH:
Internationale Gäste beflügeln Übernachtungswachstum - rund sechs Millionen Übernachtungen im vergangenen Jahr in Köln • Steigerung der Übernachtungen um 4,3 Prozent ggü. 2014 • Erlös pro Zimmer (RevPAR) bei durchschnittlich rund 80 Euro –...

Berliner Hotelmarkt boomt: Neuer Übernachtungsrekord im erst...
Der Berliner Hotelmarkt erfreut sich weiterhin einer hohen Wachstumsdynamik und profitiert von einem zunehmend internationalen Standing. Nach dem Übernachtungsplus von 7,5% im vergangenen Jahr wurden zur Jahresmitte 2012 laut aktuellem Marktbericht...

Frankfurt:

Dell mietet 10.000 m² im Main Airport Center MAC in Frankfur...
Frankfurt, 19. Oktober 2017 Die Dell GmbH mietet weitere 4.000 m² im Frankfurter MAC (Main Airport Center) an. Dell hat bereits seit dem Jahr 2005 sein Deutschland-Headquarters im Main Airport Center. Im Zuge der Neuanmietung wurde nun auch der...

Marktbericht:

Marktbericht 2017 der KSK-Immobilien
Weiterhin steigende Immobilienpreise in Köln und dem Umland Köln, 26.04.2017. Die KSK-Immobilien, der Immobilienmakler der Kreissparkasse Köln, hat heute ihren „Marktbericht 2017“ veröffentlicht. Dem Bericht kann entnommen werden, dass die...

Hotel:

Rafael D. Fröhlich ist neuer Hoteldirektor im Novotel Münche...
München, 5. Oktober 2017. Das Novotel München City hat einen neuen Direktor. Mit dem 43jährigen Rafael D. Fröhlich ist ein alter Bekannter in das 307-Zimmer-Haus an der Hochstraße 11 zurückgekehrt: Vor Jahren war er hier bereits als...

Neu: Digitale Info-Web-App im Comfort Hotel Friedrichshafen
Friedrichshafen, 25.09.2017. Komfortabler ist kaum möglich. Mit der „Digitalen Info Web-App“ stellt das Comfort Hotel Friedrichshafen vor Ort allen Gästen mit Smartphone, Tablet oder Notebook online alle Inhalte der klassischen...

Grand Opening des Comfort Hotels Frankfurt Airport West
Frankfurt a. Main/Kelsterbach, 13,09.2017. Das Comfort Hotel Frankfurt Airport West ist zusammen mit dem WasserCraftWerk offiziell eröffnet. Beim „Grand Opening“ des neuen Hotels samt Restaurant und eigener Hausbrauerei feierten zahlreiche Gäste...

RODELN BELEBT DEN WINTERTOURISMUS
Seit über 100 Jahren gibt es Schlitten und Rodel. So hat sich der Rodeltourismus mehr und mehr zu einem gleichwertigen Angebot in der Wintertouristik entwickelt. Rodeln ist mehr als nur Touristik. Rasante Veränderungen in der Infrastruktur, den...

PRO RETINA tritt der NatKo bei
Die NatKo (ehemals „Nationale Koordinationsstelle Tourismus für Alle e.V.“, heute „Tourismus für Alle Deutschland e.V.“) wurde 1999 von namhaften bundesweit aktiven Behindertenverbänden gegründet. Seit 2017 haben sich, neben der PRO RETINA, u.a....

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Dr. Lübke & Kelber GmbH


Dr. Lübke & Kelber GmbH

Sabine Erlemann
Leiterin Vertriebssteuerung/Marketing

Taunusstr. 6 | SKYPER Carré
60329 Frankfurt
Telefon: +49 69 999914-40
Telefax: +49 69 999914-74

Dr. Lübke & Kelber GmbH | www.drluebkekelber.de Dr. Lübke & Kelber ist ein eigentümergeführtes und unabhängiges Dienstleistungsunternehmen mit mehr als 45 jähriger Markt- und Immobilienkompetenz. Das Unternehmen ist in...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info