Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesundheit & Medizin

UPDATE JEMEN: ERSCHÖPFTE HELFERINNEN UND HELFER KÄMPFEN PAUSENLOS GEGEN DIE CHOLERA

Aktion gegen den Hunger ist mit über 300 Helferinnen und Helfern im Jemen im Einsatz.
Ein besonderes Augenmerk liegt derzeit auf der Eindämmung der Cholera-Epidemie. Außerdem versorgt die humanitäre und entwicklungspolitische Organisation die hungernde Bevölkerung mit Nahrungsmitteln und sauberem Wasser und sorgt für die medizinische Versorgung.

Berlin, 3. August 2017. Die Cholera-Epidemie im Jemen weitet sich rasant aus: Internationale Hilfsorganisationen sprechen inzwischen vom größten je dagewesenen Ausbruch. Aktion gegen den Hunger hat die Hilfe in der Hafenstadt Hodeidah weiter aufgestockt: Im Al Thowra-Behandlungszentrum kämpfen 70 Krankenschwestern und -pfleger sowie drei Ärzte Tag und Nacht ums Überleben ihrer geschwächten Patientinnen und Patienten.

„Wenn die Menschen bei uns eintreffen, untersuchen wir als erstes, wie dehydriert sie sind. Kinder, die nicht nur an Cholera erkrankt, sondern auch unterernährt sind, bekommen von uns Spezialnahrung und werden besonders intensiv betreut“, sagte Elise Lacan, Notfall-Koordinatorin für Wasser und Hygiene im Jemen.

© Aktion gegen den Hunger/ Al Hali

[Großes Bild anzeigen]

Aktion gegen den Hunger hat seit Ende Mai fast 22.000 Frauen, Männer und Kinder erfolgreich behandelt. „Wir haben in dem Behandlungszentrum neue Toiletten gebaut, Fußbodenbeläge ausgewechselt und einen Außenbereich geschaffen“, sagte Lacan. Hygienemaßnahmen haben bei Cholera-Ausbrüchen oberste Priorität.

Damit sich die Cholera innerhalb des Behandlungszentrums nicht weiter ausbreitet, werden kranke und geheilte aber noch geschwächte Patientinnen und Patienten räumlich getrennt. Außerdem werden alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fortlaufend zu Hygienemaßnahmen weitergebildet.

Jeden Tag infizieren sich im Jemen weitere 7.000 Menschen mit der Cholera. Mehr als 20 Millionen sind auf humanitäre Hilfe angewiesen - das sind mehr als zwei Drittel der Bevölkerung. Über zwei Millionen Kinder sind so schwer unterernährt, dass sie am Hunger sterben könnten.

Aktion gegen den Hunger hilft seit 2012 im Jemen und ist aktuell mit über 300 Helferinnen und Helfern im Einsatz.

Bilddateien:


© Aktion gegen den Hunger/ Al Hali
[Großes Bild anzeigen]

03.08.2017 17:24

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Cholera:

Die wahren Helden von Haiti
Wiederaufbau schwierig, doch Fortschritte werden erzielt Karlsruhe / Port-au-Prince, den 11.01.2011 – Für die Haitianer war das Jahr 2010 ein Katastrophenjahr. Nach dem verheerenden Erdbeben im Januar mit mehr als 230.000 Todesopfern, folgte im...

Jemen:

JEMEN: FLUGHAFEN SANAA SOFORT ÖFFNEN
Internationale Hilfsorganisationen fordern, den jemenitischen Luftraum wieder zu öffnen. Aktion gegen den Hunger und mehrere andere Organisationen warnen vor dramatischen Folgen für die Bevölkerung, sollte Hilfe aus der Luft ausbleiben. Berlin,...

Humanitäre Lage im Jemen weiter zugespitzt
(Übersetzung der Pressemitteilung des INGO-Forums Jemen, in dem World Relief Deutschland neben 46 weiteren Internationalen Hilfsorganisationen Mitglied ist) Der Koordinierungsrat des Forums Internationaler NROs im Jemen ruft dazu auf alle...

Gemütsstimmung und Frustessen, welcher Zusammenhang
Das Frustessen kann uns dazu bringen, eine übermäßige Menge an Nahrung zu uns zu nehmen und kann Übergewicht bewirken Körper und Geist bilden eine Einheit. Das stimmt in vielen Bereichen, und ganz besonders dann, wenn man von “Frustessen”...

Augenzeugen des Flüchtlingsleids
David Muñoz und Aktion gegen den Hunger dokumentieren syrische Bürgerkriegsschicksale auf der Berlinale - Der im Libanon entstandene Kurzfilm El Juego del Escondite (Versteckspiel) ist im offiziellen Programm der 65. Berlinale vertreten - In...

Finanzierungskampagne auf aescuvest.de für Online-Plattform ...
Konzept unterstützt Patienten & Angehörige bei beratungsintensiven Erkrankungen Über 30 Millionen Menschen in Deutschland leiden an beratungsintensiven Erkrankungen wie Bluthochdruck, Diabetes oder Depression. Neben der medikamentösen Therapie...

Praxisorientierter Leitfaden zur Kommunikation in der Krise
Hamburg, Juli 2017 – Größere wie mittelständische Firmen stehen im Falle einer für ihre Branche relevanten Krise vor einer anspruchsvollen Managementherausforderung. Klar ist: Organisationen mit vorbereiteten Krisenmanagementstrukturen können die...

DÜRRE IN NIGER: AKTION GEGEN DEN HUNGER VERSTÄRKT NOTHILFE F...
Das westafrikanische Land Niger ist in diesem Jahr besonders stark von der jährlichen Trockenzeit betroffen. Um den Menschen in Not zu helfen, hat Aktion gegen den Hunger die Nothilfe verstärkt. Im Süden des Landes sind 13 Prozent der Kinder unter...

SOMALIA: SCHWELLE ZUM HUMANITÄREN NOTFALL ÜBERSCHRITTEN – HI...
Die Fälle von Mangelernährung und schwerer akuter Mangelernährung in Somalia haben einen weiteren kritischen Wert überschritten. Nach Kriterien der Weltgesundheitsorganisation handelt es sich in Teilen des Landes um einen humanitären Notfall....

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Aktion gegen den Hunger

Aktion gegen den Hunger
Wallstr. 15a
10179 Berlin
Sylvie Ahrens-Urbanek
030 27909970

Über Aktion gegen den Hunger: Aktion gegen den Hunger ist die deutsche Sektion von Action contre la Faim. Die internationale entwicklungspolitische und humanitäre Organisation unterstützt 14,7 Millionen Menschen in 50...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info