Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesundheit & Medizin

Über Ängste, Schatzsuche und Selbstbestimmung: Datenschutz – Datenschatz – Datenhoheit

Am Abend des 24. November 2016 stellten fünf Impulsgeber „neue Blicke auf alte Mauern“ in Sachen Datenschutz in der BMW Stiftung Herbert Quandt in Berlin vor.
Die Präsentationen im PechaKucha-Format forderten den Impulsgeber, komplexe Inhalte prägnant in Bildern vorzustellen. Genauso forderte es auch die Teilnehmer: zum Nachdenken, Neudenken, Querdenken.

Zu den Impulsgebern gehörten Vertreter aus ganz unterschiedlichen Bereichen: Philipp Otto, Gründer und geschäftsführender Partner von iRights.Lab Berlin, Christian Lautner, Co-Gründer Flying Health Incubator, Berlin, Pramono Supantia, Leiter des Unternehmensbereichs Versorgung AOK Nordost, Potsdam und Dr. Stephan Rau, Partner und Leiter Healthcare McDermott Will & Emery, München.

Im Fokus standen Fragen nach der Notwendigkeit eines Digitalen Kodex und nach Formen, die dieser haben sollte. Unbestritten war der Nutzen, den Digitalisierung für Gesellschaft, Bürger und Patienten bringt. Dass „gewagt“ und möglicherweise auch zurückgenommen und revidiert werden muss, war eine wichtige Botschaft. Es braucht Regelungen zur Sicherheit, Sicherung und Verwertung von Daten. Doch diese müssen auch Innovationen noch Raum lassen, um sich entfalten zu können.

Die Diskussion leitete Jens Naumann, Geschäftsführer von medatixx Bamberg, Vorstandsmitglied des Bundesverbandes Gesundheits-IT (bvitg) und Teilnehmer des Qualifizierungsprogramms 2012. Die Veranstaltung markierte das Ende des sektorenübergreifenden Qualifizierungsprogramms für Führungskräfte im Gesundheitsssektor 2016.

tranSektoris Leadership in Healthcare besteht aus dem sektorenübergreifenden Qualifizierungsprogramm für Führungskräfte und aus dem stetig wachsenden Arbeitsnetzwerk tranSektoris FORUM.
Das Qualifizierungsprogramm besteht aus fünf Modulen, die inhouse bei verschiedenen Gastgebern aus dem Gesundheitssystem stattfinden. Das Qualifizierungsprogramm bietet den Teilnehmern aus allen Bereichen des Gesundheitssystems die Möglichkeit, Denk- und Handlungsweisen der gastgebenden Player kennen und verstehen zu lernen. Diese Veranstaltungen sind geprägt von Diskussion, Austausch und Reflexion.


Das tranSektoris FORUM ist ein Netzwerk derer, die die Zukunft des Gesundheitssystems durch ein offenes und sektorenübergreifendes Denken und Handeln mitgestalten möchten.
Ziel des Sozialunternehmens ist es, die sektorenübergreifende Zusammenarbeit im Gesundheitssystem zu stärken. Gegründet wurde es von Dr. Renate Müller, München.

16.12.2016 18:33

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Datenschutz:

Öffentliche Beteiligung an aktueller Studie über EU Datensch...
Im Auftrag des österreichischen Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) untersucht ein Forschungsteam bestehend aus cbased (Community-Innovation Systems), SBA Research, und der Wirtschaftsuniversität Wien (WU), wie sich...

Ist die Nutzung der populärsten Social Media- & Messenger-Di...
Fast jeder nutzt täglich Social Media und Messenger… Doch warum beschränkt sich dies beinahe ausschließlich auf Twitter, Facebook, WhatsApp und Co.? Die naheliegendste Antwort scheint zu lauten: Weil die meisten auf eben diesen Netzwerken unterwegs...

Digitalisierung:

AUTARK-Gruppe: „Wir glauben an die Zukunft Europas.“
Immer wieder wird davon gesprochen, dass das europäische Projekt gescheitert sei. Für Stefan Kühn, Chef des Beteiligungs- und Finanzdienstleistungsunternehmens AUTARK-Gruppe, ist das nicht die Realität. Europa sei als Wirtschaftsstandort und...

„Digital ist besser.“ – Step Ahead informiert auf Kundentag ...
„Digital ist besser!“ – Step Ahead informiert auf Kundentag über Schritte zur Digitalisierung Germering, 18. Oktober 2017 – Unter dem Motto „Digital ist besser!‘“ informiert die Step Ahead AG auf ihrem diesjährigen Kundentag (Freitag,...

Digitalisierung: Adcubum-Software wird Kernsystem im Insuran...
Das Insurance Innovation Lab, das einzige hybride Innovation Lab für die Versicherungswirtschaft, setzt ab sofort die Software adcubum SYRIUS als Kernsystem für die Entwicklung und den Betrieb innovativer Versicherungsprodukte für seine...

Gesundheit:

Gut ernähren und gezielt ergänzen – Der Schlüssel zu mehr Ge...
Gesunde Ernährung und viel Bewegung sind wesentliche Schlüssel zur Gesundheit, gerade im Alter. Daran kann es überhaupt keinen Zweifel geben. Ob allerdings unter unseren normalen Lebensbedingungen sich jeder immer ausreichend bewegen oder so...

Rekord-Beteiligung an Innovations-Förderprojekt „ROCKET“ in ...
Die letzte Einreichungsrunde des INTERREG V A-Projekts „ROCKET“ endete am vergangenen Freitag erneut mit einem projektinternen Rekord: insgesamt zwölf Konsortien haben Bewerbungen zur Förderung ihrer Innovationsprojekte und Machbarkeitsstudien...

Erkrankungen der Prostata und falsche Ernährung – Es gibt ei...
Falsche Ernährung kann zu zahlreichen Gesundheitsproblemen und schwerwiegenden Erkrankungen führen. Dazu zählen nicht nur direkt und offensichtlich mit der Ernährung in Zusammenhang zu bringendes Übergewicht oder Erkrankungen wie Diabetes und...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


tranSektoris UG

tranSektoris UG
Zweibrückenstraße 8 VH
D–80331 München

Pressekontakt:
Elena Wieland
Tel.: 015161414792

tranSektoris – Leadership in Healthcare hat das Ziel, das Verständnis unter den klassischen sowie den neuen Akteuren im Gesundheitssystem zu vertiefen und die sektorenübergreifende Zusammenarbeit zu fördern. Es besteht aus...

mehr »

zur Pressemappe von
tranSektoris UG

weitere Meldungen von
tranSektoris UG

Menschen, die wirken. Das Jahresprogramm des tranSektoris FORUMs

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info