Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Mobile (Auto, Motorrad, Boote)

Unfallbilanz 2017: Mehr Verkehrsunfälle durch Ablenkung am Steuer

Fast 9 Menschen pro Tag verloren in diesem Jahr ihr Leben auf Deutschlands Straßen. Das Statistische Bundesamt schätzt die Zahl der Verkehrstoten im Jahr 2017 auf rund 3.170, was immer noch 3.170 zu viele sind.
Dennoch gibt es auch eine erfreuliche Nachricht: Diese Anzahl ist so gering wie nie. Im Vergleich zum Jahr 2015 gab es ca. 300 Verkehrstote weniger und rückblickend auf das Jahr 1970, als rund 20.000 Menschen ihr Leben im Straßenverkehr lassen mussten, geht der Trend definitiv in die richtige Richtung.

Auch die Zahl der Verletzten ist dieses Jahr um 2% gesunken, was man als positive Bilanz werten kann. Einziger Wermutstropfen ist der erneute Anstieg bei den Verkehrsunfällen. 2015 ereigneten sich in Deutschland rund 2,5 Millionen Unfälle, 2017 waren es 2,6 Millionen. Gründe dafür gibt es viele, doch hauptverantwortlich ist die Ablenkung am Steuer, die mittlerweile Unfallursache Nr. 1 auf unseren Straßen ist. Im häufigsten Fall ist es wohl das Smartphone, das Autofahrer im Verkehr ablenkt.

Handy am Steuer

[Großes Bild anzeigen]
Blickt man in vorbeifahrende Autos, sieht man Fahrer telefonieren, Nachrichten lesen oder Fotos schießen. Das Smartphone ist zum ständigen Alltagsbegleiter geworden und keiner möchte auf seine dauerhafte Erreichbarkeit mehr verzichten. Zwar wissen die Meisten, welche Gefahren die Smartphone-Nutzung am Steuer birgt, tun es aber trotzdem und gefährden damit nicht nur sich selbst, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer.

Um Autofahrer zum Umdenken in ihren Köpfen zu bewegen und die Zahl der Verkehrsunfälle, verursacht durch Ablenkung am Steuer, zu sinken, hat der Automobilclub Mobil in Deutschland e.V. gemeinsam mit TÜV SÜD die Verkehrssicherheitskampagne „BE SMART! Hände ans Steuer – Augen auf die Straße!“ ins Leben gerufen. Sie soll Menschen für die Gefahren der Smartphone-Nutzung während des Autofahrens sensibilisieren und ihnen ins Gedächtnis rufen, dass keine Nachricht und kein Telefonat so wichtig ist wie das eigene Leben.

In Bezug auf Alkohol am Steuer hat Aufklärungsarbeit in den letzten Jahren viel gebracht, um Verkehrsunfälle deutlich zu reduzieren.

Das Ziel von „BE SMART!“ ist es, auch die Unfälle zukünftig zu vermeiden, die der Ablenkung am Steuer geschuldet sind. „Das Smartphone hat in der Hand eines Autofahrers nichts zu suchen.“, so der Appell von Dr. Michael Haberland, Präsident des Automobilclubs Mobil in Deutschland e.V.

Bilddateien:


Handy am Steuer
[Großes Bild anzeigen]

12.12.2017 11:08

Das könnte auch Sie interessieren:

Handy Am Steuer:

Für mehr Fahrsicherheit: Kein Handy am Steuer.
Wer das Smartphone am Steuer eines fahrenden Autos nutzt, riskiert nicht nur seine Gesundheit sondern auch bares Geld und Punkte in Flensburg. Die neue Kampagnenseite der Sixt Autovermietung informiert Besucher über mögliche Folgen, die aktuelle...

Reisen mit dem Fernbus – Bleibt die Sicherheit auf der Stre...
Die gestern auf dem Fernsehsender RTL ausgestrahlte „Team Wallraff“-Reportage über die Fernbus-Branche hat deutlich gezeigt: Sicherheit steht nicht an erster Stelle. Die Einhaltung der Fahrpläne und eine möglichst große Einsparung von Kosten...

Hände weg vom Handy am Steuer: Kampagne BE SMART testet Hand...
Die Handyhalterung „ZeroTouch“ soll jedes beliebige Auto in ein Connected Car verwandeln. Da für die bundesweite Verkehrssicherheitskampagne „BE SMART! Hände ans Steuer – Augen auf die Straße“ der Griff zum Handy am Steuer ein klares Tabu ist, hat...

Smartphone:

Video-Botschaft an alle Autofahrer- Model Yusra Babekr-Ali w...
Die ehemalige Kandidatin von Germany’s Next Topmodel und Influencerin Yusra Babekr-Ali ist beruflich viel unterwegs. Sie ist sich der Gefahr, die durch das Handy am Steuer entsteht, durchaus bewusst. Aus diesem Grund richtet sie sich jetzt mit...

Video-Botschaft an alle Autofahrer - Schauspielerin Sina Val...
Schauspielerin Sina Valeska Jung ist sich der Gefahr bewusst, die Ablenkung durch das Handy am Steuer verursacht. Aus diesem Grund richtet sie sich jetzt mit einer Video-Botschaft an alle Autofahrer, Verkehrsteilnehmer sowie Fans und unterstützt...

Beate Sarrazin inszeniert "Die Schneekönigin". Nach H. C. An...
Am 22.01.2017, Beginn: 16:00 Uhr, wird im Theater Anderswo (Naheweg 25,40699 Erkrath, Tel.: 01787867782) das Andersen Märchenstück "Die Schneekönigin" aufgeführt. Spiel, Regie: Beate Sarrazin. - Für Kinder im Grundschulalter und...

Sie wissen allzuoft nicht, was sie tun (dürfen)
Die nahende warme Jahreszeit wird sie jetzt wieder auf die Straße locken, die Radfahrer. Öffentliche Verkehrsmittel sind teuer, das eigene Auto – auch wenn es nicht modisch überdimensioniert ist – kommt noch teurer, und vor allem in Großstädten...

Video-Botschaft an alle Autofahrer - Ex-„Dschungelkönig“ Ros...
Fernsehmoderator, Musiker, Kinderbuchautor und Ex-„Dschungelkönig“ Ross Antony begeistert Groß und Klein mit seiner fröhlichen und offenen Art. Doch er kann auch ernst, denn die britische Frohnatur kennt die extreme Gefahr, die durch das Handy am...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Mobil in Deutschland e.V.

Mobil in Deutschland e.V.
Haberland Dr. Michael
Elsenheimer Strasse 45
80687  München 
Tel:089 2000 161 0  
Fax:089 2000 161 77

Mobil in Deutschland e.V. ist der neue, junge, modere und erste Online- Automobilclub in Deutschland. Ab nur 28 Euro im Jahr bekommen Sie automobile Sicherheit und eine hervorragende Leistung zu einem genialen Preis. Mit...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info