Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Finanzen & Versicherungen

Unisex in der Lebens- und Berufsunfähigkeits-Versicherung: Jetzt noch Beitragsvorteile sichern

Augen auf bei Unisex: Ab dem 21. Dezember 2012 sind alle Versicherungsunternehmen rechtlich dazu verpflichtet, nur noch Unisex-Tarife anzubieten.
Das bedeutet für Neuabschlüsse einer Lebens- oder Berufsunfähigkeits-Versicherung tendenziell höhere Beiträge. Männer und Frauen sollten deshalb prüfen, ob es günstiger ist, jetzt noch eine Versicherung ohne Unisex-Tarif abzuschließen. Darauf weist Andreas Richter-Kaaden, örtlicher Experte des Continentale Versicherungsverbundes, hin. Wer sich jetzt absichern möchte, sollte außerdem darauf achten, dass er durch spätere Änderungen am Vertrag – zum Beispiel Sonderzahlung oder die Erhöhung des laufenden Beitrags – auch nach dem Stichtag nicht plötzlich in einem Unisex-Tarif landet.
Verträge mit Unisex-Retter als Lösung
Der Grund: Bisherige Versicherungsbedingungen sehen oft vor, dass diese Änderungen nach dem zum Anpassungszeitpunkt geltenden Tarif erfolgen – ab dem 21. Dezember muss das also ein Unisex-Tarif sein. „Das kann dazu führen, dass der Versicherte für dieselbe Leistung mehr zahlen muss oder anders ausgedrückt, für denselben Beitrag weniger raus bekommt“, sagt Andreas Richter-Kaaden. Die Continentale hat darauf reagiert und bietet seit dem 1. April neue Tarife mit Unisex-Retter an. Mit ihnen sichert sich der Kunde bei Abschluss vor dem Stichtag die Möglichkeit, seinen Schutz auch danach noch im ursprünglichen Vertrag problemlos auszubauen. „Es kann sich also lohnen, jetzt mit einem geringen Beitrag in die Alters- oder Berufsunfähigkeits-Vorsorge einzusteigen“, empfiehlt Andreas Richter-Kaaden. „Dann können meine Kunden ihren Schutz auch später noch ohne Unisex anpassen.“
Bestehende Verträge werden übrigens zum Stichtag nicht auf Unisex umgestellt. „Aber auch hier gilt, dass Erhöhungen des Beitrags und der Leistung nach dem 20. Dezember in der Regel in einem Unisex-Tarif durchgeführt werden müssen“, so Andreas Richter-Kaaden. „Wer seinen bestehenden Schutz verändern möchte, sollte also prüfen, ob es von Vorteil ist, diese Anpassung noch vor dem Stichtag vorzunehmen. Wer dabei Unterstützung durch einen Versicherungsexperten braucht, kann mich gerne ansprechen.“
Zum Hintergrund: Unisex-Tarife sind geschlechtsunabhängig kalkulierte Versicherungstarife. „Vereinfacht gesagt, bedeutet das, dass Männer und Frauen für die gleiche Leistung auch gleich hohe Beiträge zahlen, wenn sie ab dem Stichtag einen Versicherungsvertrag abschließen“, so Andreas Richter-Kaaden. Bislang wird das Geschlecht bei der Kalkulation berücksichtigt. So zahlen Frauen in der Risikolebensversicherung weniger, da ihr Sterberisiko niedriger ist. In der Rentenversicherung sind hingegen derzeit noch die Männer im Vorteil, da sie aufgrund ihrer kürzeren Lebenserwartung in der Regel weniger lange Rente beziehen. Für die Unisex-Tarife wird später eine durchschnittliche Lebenserwartung beider Geschlechter ermittelt, die in der Tarifkalkulation berücksichtigt wird. Letztendlich bedeutet Unisex tendenziell höhere Beiträge für alle.


Weitere Informationen zum Thema Unisex sowie zur Lebens- und Berufsunfähigkeitsversicherung gibt es bei der Continentale Generalagentur Andreas Richter-Kaaden Tel. 030/4467897 Berlin 19.04.2012


19.04.2012 15:41

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Unisex:

STERNGLAS Zeitmesser: Klares Statement in Sachen Design und ...
In der Welt der Mode- und Trenduhren gibt es seit einigen Jahren einen bemerkenswerten Wandel. Junge, frische Marken drängen mit neuen und sehr erfolgreichen Uhren-Konzepten auf den Markt. Social Media und Crowdfunding machen es möglich. Die...

Die Unisex-Regelung - Guter Versicherungsschutz kann deutlic...
Am 21. Dezember tritt die so genannte Unisexregelung in Kraft. Dies bedeutet, dass ab diesem Zeitpunkt guter Versicherungsschutz für die meisten deutlich teurer wird. Grund hierfür ist, dass nach dem 21.12.2012 keine geschlechtsspezifischen...

BBV-Unisex-Versicherungsrechner online: Selbst Sparpotential...
München,10. Mai 2012. Geld sparen beim Abschluss von Versicherungen – der neue Unisex-Rechner der Bayerische Beamten Versicherungen (BBV) macht’s möglich. Das kostenlose Tool ist ab sofort für jedermann im Internet zugänglich: Per Mausklick lassen...

Getsurance verbessert Versicherungsbedingungen
Reaktion auf Kritik von Maklern und Verbraucherschützern Berlin, 13. September 2017 – Das Insurtech Getsurance, das im Juni 2017 die erste voll digitale Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) auf den Markt gebracht hat, hat die...

Betriebsrente büßt an Beliebtheit ein, private Vorsorgeinstr...
Galt die Betriebsrente bis vor wenigen Jahren noch als eine sichere Bank, wenn es darum ging, die gesetzliche Rente aufzubessern, ist ihre Beliebtheit zuletzt gesunken. Das ergab eine Studie eines großen Finanzdienstleisters. Vorsorgespezialisten...

Gute Argumente für den Abschluss einer Risikolebensversicher...
Herz- und Lungenerkrankungen, Krebs und Schlaganfälle gehören zu den häufigsten Todesursachen in Deutschland. Opfer werden häufig unerwartet aus dem Leben gerissen – Familie und Angehörige oft vor große finanzielle Probleme gestellt....

Risikolebensversicherung: Direktversicherer mit Lücken in de...
Zahlreiche Direktversicherer tummeln sich im Markt der Risikolebensversicherungen. Eine gute Onlinepräsenz in Suchmaschinen, Vergleichsportalen oder Social Media ist gerade für diese Anbietergruppe unverzichtbar. Deshalb erstaunt es, dass gerade...

DFGV-Umfrage: Sicherheit bei Anlegern im Fokus – Vienna Life...
Jedes Jahr befragt der DFGV eine repräsentative Anzahl deutscher Bundesbürger zur finanziellen Situation und zum Thema Kapitalanlage. Mit 57 Prozent liegt die Sicherheit als Auswahlkriterium eines Investments 2016 vorne, gefolgt von Flexibilität...

Gold steht bei deutschen Anlegern hoch im Kurs – Vienna Life...
Laut der Studie „Goldinvestments 2016: Indikatoren, Motive, Einstellungen von Privatpersonen“ des „CFin Research Center for Financial Services“ an der Berliner Steinbeis-Hochschule ist die Investition in Gold als Wertanlage bei deutschen...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Continentale Versicherung Generalagentur Andreas Richter-Kaaden

Dörpfeldstr. 27-29
12489 Berlin

030 44678979
Andreas Richter-Kaaden

Generalagentur der Continentale Krankenversicherung a.G....

mehr »

zur Pressemappe von
Continentale Versicherung Generalagentur Andreas Richter-Kaaden

weitere Meldungen von
Continentale Versicherung Generalagentur Andreas Richter-Kaaden

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info