Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Urlaub & Reise

Viermaster Kruzenshtern macht in Kiel fest und lädt zum „Open Ship“ ein

Die russische Viermastbark „Kruzenshtern“ wird am Donnerstag, den 28.04.2016, gegen Mittag in Kiel einlaufen und an der Bastion festmachen.
Am Samstag, den 30.04.2016, wird das Schiff gegen 18:00 Uhr Kiel in Richtung Hamburg verlassen. Während der Liegezeit kann der Windjammer zu folgenden Zeiten besichtigt werden:

Donnerstag, 28.04.2016 von 15:00-22:00 Uhr
Freitag, 29.04.2016 von 10:00-22:00 Uhr
Samstag, 30.04.2016 von 10:00-16:00 Uhr

Der Eintritt ist für Kinder bis 15 Jahre frei und kostet für Erwachsene 3,50 €. Jeder Besucher erhält einen Flyer über die Kruzenshtern, versehen mit einem originalen Schiffsstempel. An Deck werden Fotos über die Weltumsegelung des Großseglers ausgestellt. Die Besucher können Souvenirs der Kruzenshtern käuflich erwerben und die kleine russisch-orthodoxe Bordkapelle besichtigen.

Die Kruzenshtern ist als einziger der berühmten Flying P-Liner noch heute im Einsatz auf See. Die 114,5 Meter lange Viermastbark lief 1926 in Bremerhaven – damals noch unter dem Namen „Padua“ - vom Stapel.

Viermastbark Kruzenshtern, Foto: https://pixabay.com/en/ships-tall-vessel-sea-sailing-701596/

[Großes Bild anzeigen]
Das Schiff wurde als eines der letzten unmotorisierten, frachtfahrenden Segelschiffe für die Hamburger Reederei F. Laeisz gebaut. Unter der Flagge der legendären Flying P-Liner wurde die Padua vorwiegend für Frachtfahrten zwischen Chile, Europa und Australien eingesetzt. Ihre letzte große Frachtreise für die Hamburger Reederei unternahm die Padua im Jahr 1939. Anfang der 1940’er Jahre diente die Viermastbark u.a. als Kulisse für den Dreh der beiden Filmklassiker „Ein Herz geht vor Anker“ und „Große Freiheit Nr. 7“.
Nach Kriegsende wurde das Segelschiff im Jahre 1946 als Reparationszahlung an die Sowjetunion übergeben. Der neue Eigner, die Rotbanner-Baltische Flotte der Sowjetmarine, benannte das Schiff in „Kruzenshtern“ um, nach Adam Johann von Krusenstern, einem baltischen Baron im Dienste des Zaren, der von 1803 bis 1806 die erste Weltumsegelung unter russischer Flagge befehligte.
Bis 1959 wurde die Kruzenshtern vorübergehend außer Dienst gestellt, anschließend in der Werft in Kronstadt bei Leningrad grundlegend überholt und mit ihrem ersten Dieselmotor ausgestattet. 1961 kam das Schiff erneut in Fahrt und diente fortan als ozeanografisches Forschungsschiff im Nordatlantik, der Karibik und im Mittelmeer.


Nach weiteren Umbauten und Modernisierungen wechselte die Viermastbark erneut den Eigner und wurde zum Ausbildungsschiff für den Nachwuchs der Fischereiflotte beim Sowjetischen Ministerium für Fischwirtschaft. Seit 1991 bereedert die Baltische Staatliche Akademie der Russischen Fischereiflotte in Kaliningrad das Schiff. Auf den weltweiten Ausbildungsfahrten können bis zu 42 Gäste als sogenannte Trainees teilnehmen. Die Mitsegler teilen den Bordalltag mit den russischen Kadetten, helfen mit beim Setzen und Bergen der Segel sowie in der Kombüse. Mit Hilfe der Traineebeiträge sowie der Einnahmen aus Tagesfahrten kann ein Teil der Unterhaltskosten des Schiffes finanziert werden. Die Unterbringung der Trainees an Bord der Kruzenshtern erfolgt in Doppel- und 12-Bett-Kabinen.

Bilddateien:


Viermastbark Kruzenshtern, Foto: https://pixabay.com/en/ships-tall-vessel-sea-sailing-701596/
[Großes Bild anzeigen]

25.04.2016 09:54

Das könnte auch Sie interessieren:

Kiel:

ADDIX sponsert die siebte „Unkonferenz“ in Kiel: Das BarCamp...
Sessions, Workshops, Unkonferenz. In diesem Jahr ist die ADDIX Internet Services GmbH als Großsponsor auf dem BarCamp 2016 im Wissenschaftspark vertreten. Wenn an zwei Tagen im August mehr als 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum...

Effiziente Gebäude 2016 - 8. Norddeutsche Passivhauskonferen...
Unter dem Titel „Effiziente Gebäude 2016“ findet am Donnerstag, den 29. September 2016 in Kiel die 8. Norddeutsche Passivhauskonferenz statt. Als führende Regionaltagung rund um hochenergieeffiziente Gebäude hat sich die Idee der Norddeutschen...

Die Snellstar GmbH startet mit dem Camp 24/7 in die nächste ...
Schnelle Internetverbindung für die reibungslose Organisation. Die Tinte ist trocken, die Segel gesetzt, das WLAN verfügbar: Die 14. Saison des Camp 24/7 geht wieder mit der Snellstar GmbH an die Startlinie. Mit der Snellstar als...

819. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG
Der Hafen voller Masten Windjammer, Kreuzfahrtschiffe, Marineboote, Museumsschiffe und Schlepper 819. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG Das größte Hafenfest der Welt vom 9. bis 12. Mai 2008 Mit drei Großseglern, fünf Kreuzfahrtschiffen, Marinebooten...

Segelschiff:

Segeltörn mit dem Dreimaster „Abel Tasman“ jeden Donnerstag ...
Lelystad, den 19. Juli 2017 – Diesen Sommer fährt die Abel Tasman jeden Donnerstag und Sonntag nach Hoorn bzw. Volendam. Das stolze Segelschiff ist einer der größten Dreimaster der Niederlande und eigentlich nur für größere Gruppen buchbar. Dieses...

Segelfahrt für Einzelreisende auf dem größten Dreimaster der...
Lelystad, den 14. Juli 2017 – diesen Sommer hat die Firma NAUPAR aus Lelystad ein besonderes Angebot für ihre Kunden: eine Tagesfahrt nach Hoorn oder Volendam auf dem größten Dreimaster der Niederlande. Jeden Donnerstag und Sonntag fährt die...

Last Minute Geschäftsevent: NAUPAR als helfende Hand
Lelystad, den 13. Juli 2017 – NAUPAR stellt den neuesten Trend vor: Last-minute Personalausflüge. “Uns fällt auf, dass immer mehr Betriebsausflüge sehr kurzfristig gebucht werden”, erklärt Pouwel Slurink, Geschäftsführer von NAUPAR. “Mit unserer...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


INMARIS Maritime Service GmbH

INMARIS Maritime Service GmbH, Mattentwiete 8, 20457 Hamburg
Tel.: +49 - (040) 37 27 97, E-Mail: , Internet: http://www.inmaris.de

Die INMARIS Maritime Service GmbH vermittelt seit 1990 Seereisen, Tagesfahrten und Charterreisen auf traditionellen Windjammern weltweit und ist Spezialist für internationales Schiffsmanagement. ...

mehr »

zur Pressemappe von
INMARIS Maritime Service GmbH

weitere Meldungen von
INMARIS Maritime Service GmbH

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info