Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesundheit & Medizin

Vor Angst sich in die Hose machen:

Mit Hypnose gegen Angststörungen und Phobien Gelsenkirchen, im Mai 2015. Feuchte Hände, Schweißflecken unter den Armen, Tränen in den Augen, Schreien, der Kopf reagiert nicht mehr angemessen, weil die Spinne in der Tür sitzt oder die Aufzugtür sich schließt. Angst, Panik, Fluchtgedanken...

Der Leidensweg vieler Menschen ist oft lang: Medikamente, ambulante und stationäre Therapien. Manchmal über Jahre hinweg qualvolle Symptome wie Schweißausbrüche, Herzrasen, (Todes)angst. Die angstauslösenden Situationen werden vermieden und führen so zu weiteren Einschränkungen der Lebensqualität. Unter diesen Folgen der Angstzustände leiden sogar Familie und Partnerschaft.

Oft wird Angst ins lächerliche gezogen. Immer noch ist Angst ein Tabuthema. Weil jeder das Gefühl der Angst kennt, möchte jeder es vermeiden. Dieser Aspekt führt in der Realität dazu, dass das Leiden der Betroffenen und ihre aktive Hilfesuche erschwert wird.

Hypnose kann Ihnen helfen, frei von selbstschädigenden Angstzuständen werden.

Wissenschaftliche Studien belegen, dass Hypnose Angststörungen heilen kann. Mögliche Einsatzgebiete sind:

-Prüfungsängste
-Schulangst
-Soziale Unsicherheit
-Angst vor dem Zahnarzt
-Flugangst
-Ängstlichkeit vor bestimmten Dingen oder Zuständen (phobische Zustände)
-Diffuse Angstzustände, (teilweise von Herzschmerzen, für die es keine somatische Ursache gibt, begleitete) starke, scheinbar unbegründete, panikartige, plötzlich und unerwartete Angstzustände

Schnelle Hilfebei phobischen Zuständen

Schnell herbeiführbare Hilfe kann Hypnose auch bei Angstzuständen bieten, die sich auf bestimmte Dinge oder Zustände beziehen (phobische Zustände). Oft reicht schon eine Sitzung, um Sie von Ihren Angst- oder phobischen Zuständen vor Spinnen, Mäusen oder Bienen zu befreien. Das Arbeiten mit Druckpunkten hat sich bei Phobien bewährt.

Begleitende Psychotherapie bei Panikattacken

Die Hypnotherapie ist ein probates und anerkanntes Heilverfahren bei Angstzuständen, also auch bei panikartigen, starken, scheinbar unbegründet, plötzlich und unerwartet auftretenden Angstzuständen. Diese neurotischen Angstzustände können von Herzschmerzen, für die es keine somatische Ursache gibt, begleitet werden. In der Regel ist eine Verarbeitung der Angstzustände in drei bis fünf Sitzungen möglich.

Bei schweren Angstzuständen ist eine zusätzliche diagnostische Abklärung und gegebenenfalls eine pharmakologische Behandlung durch einen Arzt (Verordnung von Medikamenten) notwendig.

"Doch es gibt Hoffnung," erklärt Frau Herrmann, erfahrene Hypnotherapeutin, mit analytisch orientierter und verhaltenstherapeutischer Ausbildung. Oberstes Ziel einer Psychotherapie sei das schnelle Abstellen der Angst.

In der Psychotherapie werden die Störungsursachen der Angst aufgelöst und gesunde Alternativen geankert. Hypnose ist eine Psychotherapie wie die Verhaltenstherapie auch.

In der Trance (Entspannungszustand) hat der Mensch direkten Zugang zu seinem Unterbewusstsein. Die Ursache der Angst kann direkt bearbeitet werden. Das Ziel der Hypnose ist, dass der Betroffene entspannt Aufzug fahren oder eine Spinne ins Freie setzen kann. Das Ziel der Hypnose ist wieder durchatmen zu können und Lebensqualität zu gewinnen.

Oft können in nur drei Sitzungen die Störungsursachen vieler Ängst aufgelöst werden. Handelt es sich um Phobien, an denen sich keine andere Störungsursache angelagert hat, kann eine Sitzung ausreichen um die Phobie aufzulösen.

Liegt der Angst eine komplexe Ursache zu Grunde, dann sollte ein alternativer Behandlungsplan erstellt werden. Bei einigen schweren Angstzuständen ist eine zusätzliche diagnostische Abklärung und gegebenenfalls eine pharmakologische Behandlung durch einen Arzt (Verordnung von Medikamenten) notwendig.

Hilfe finden Betroffene beim VFP, Verband Freier Psychotherapeuten, Lister Str. 7, 30163 Hannover, Herrn Dr. Weishaupt 0511/3886424 oder der psychologischen Beraterin und Hypnotherapeutin Frau Ute Herrmann, 0209/14971557.

13.05.2015 09:50

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Aus Angst und Scham: Wenn Pflegebedürftige sich nicht zu erk...
Warum verzichten viele Menschen auf Leistungen der Pflegekasse? Über die Gründe der Betroffenen berichten Pflegeberaterinnen von pflege.de aus ihrer Beratungspraxis. Mehr als acht Millionen Menschen sind in Deutschland auf Pflege und...

Stresse, Burnout, Angst & Druck hinter sich lassen durch 'De...
Ein persönliches, mehr-schichtiges Ungleichgewicht, ausgelöst durch ein Diktat von „immer schneller, immer mehr & immer präsent sein“, bringt im Leben vieler uns bekannte Folgeerscheinungen zutage wie z.B. • burn-out, • diverse...

Opferhilfe: Vier prominente TV-Gesichter machen sich stark
Oliver Mommsen, Ingo Lenßen, Steffen Schroeder und Ulrike Folkerts unterstützen mit neuer Plakatkampagne zum Tag der Kriminalitätsopfer die Arbeit des WEISSEN RINGS Vier prominente Fernsehgesichter machen zum Tag der Kriminalitätsopfer am 22....

Ergotherapeuten machen sich für Gelenke stark: Arthrose muss...
Der Alltag der meisten Menschen ist geprägt vom vielen Sitzen und einseitigen, belastenden oder sich wiederholenden Bewegungen. Auch tragen oder heben viele im Beruf, zuhause und in der Freizeit schwere Gegenstände. „Und das leider meist falsch.“,...

Städte brauchen Wildnis - Deutsche Umwelthilfe und über 70 K...
(pur). Wie können wir wilde Natur mitten in der Stadt ermöglichen, welchen Wert hat sie und wie lässt sich dieser kommunizieren? Dieser Frage gingen Kommunalvertreter, Wissenschaftler und Naturschutzorganisationen bei der Fachtagung „Perspektiven...

Die Angst vor dem Kollaps wächst
Die Finanzkrise, die 2009 mit der Lehmann-Pleite erstmals kulminierte, ist noch lange nicht vorbei. Die Notenbanken tun alles, um den Zusammenbruch ihrer Ponzi-Spiele so lange wie nur möglich hinauszuzögern. Aber es wird nichts nützen: sie streben...

Schlaflosigkeit: Die neue Angst der Deutschen
Neuere Studien belegen, dass sich die sprichwörtliche „German Angst“ verlagert – von persönlichen Ängsten hin zu eher abstrakten Ängsten, etwa vor Flüchtlingsströmen, Terroranschlägen oder der Eurokrise. Eine aktuelle repräsentative Befragung der...

Auf dem Humus der Euphorie wächst die Angst
Die Fed möchte wohl möglichst bald aus ihrer aberwitzigen Null- beziehungsweise Negativzins- und Anleiheaufkaufpolitik aussteigen. Aber sie weiß offensichtlich nicht, wie sie vom Ritt auf diesem „Tiger“ wieder die Füße auf den Boden bekommen soll....

Gier und Angst – Das Wechselspiel an der Börse
SPOTLIGHT FINANCE – Am 22. Februar analysiert der Börsenfachmann Holger Scholze die Börse aus der Warteder Psychologie.Denn wer ein erfolgreicher Anleger werden möchte, braucht neben dem nötigen Know-how auch einen kühlen Kopf. Marius...

auxmoney-Anleger ohne Angst vor Brexit
Die Spekulationen zum Brexit unmittelbar vor dem entscheidenden Referendum zeigen, wie stimmungsanfällig die Aktienmärkte sind. Gleichzeitig bleiben festverzinsliche Anlagen nach wie vor unattraktiv. In diesem Umfeld sind Investments in...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


BTG und Hypnose

Wittekindstr. 10
45879 Gelsenkirchen

Ute Herrmann

Ute Herrmann ist Heilpraktikerin für Psychotherapie und psychologische Beraterin. Seit 1990 begleitet Frau Herrmann Menschen auf Ihrem Weg zu mehr Lebensqualität durch professionelle Hypnose. Unterstützend wendet sie die...

mehr »

zur Pressemappe von
BTG und Hypnose

weitere Meldungen von
BTG und Hypnose

Nach Absturz noch mehr Reisende von Flugangst betroffen

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info