Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Immobilien

WKZ Wohnkompetenzzentren: Sachkundenachweis bei Maklern vorerst vom Tisch

Ludwigsburg, 05.07.2017. Mit den Stimmen der Regierungskoalition hat der Bundestag ein Gesetz zur Einführung von Berufszugangsvoraussetzungen in der Makler- und Verwalterbranche in seiner „Lean-Version“ auf den Weg gebracht.
Danach müssen gewerbliche Wohnimmobilienverwalter und Makler künftig zwar über geordnete Lebensumstände verfügen, aber ein Sachkundenachweis wird nicht gefordert. „Es ist eigentlich inakzeptabel, dass Personen ohne den Nachweis fachlicher Eignung Immobilien verkaufen dürfen. Denn immer häufiger müssen Kaufinteressenten feststellen, dass es auch Makler gibt, die aufgrund fehlender Kenntnisse wirtschaftlichen Schaden anrichten“, sagt Jens Meier, im Vorstand der WKZ Wohnkompetenzzentren. Nicht zuletzt ein Gremium führender Maklergesellschaften von Banken, Sparkassen und Bausparkassen hatten bis zuletzt die Einführung eines Sachkundenachweises gefordert. „Um die Voraussetzung einer kompetenten Beratung sicherzustellen, ist es eigentlich an der Zeit, Mindestanforderungen an die Berufsgruppe der Immobilienmakler und Immobilienverwalter zu stellen“, erklärt der Vorstand der WKZ Wohnkompetenzzentren. Kritik gibt es auch vom Immobilienverband IVD. Das Gesetz sei zwar ein erster Schritt, man werde aber weiter an dem dicken Brett bohren, um den Verbrauchern ein Qualitätsversprechen zu geben. „Genau darum ging es dem Gesetzgeber nämlich, als das Bundeskabinett im August 2016 einen Sachkundenachweis beschloss“, so WKZ-Chef Meier. Dabei hätte sich die Regierung – laut Meier – durchaus mehr einfallen lassen können, als die Ablehnung nur mit einem zu hohen bürokratischen und regulatorischen Aufwand zu begründen. Statt einem Sachkundenachweis, von dem ein wesentlicher Teil der heute Tätigen aufgrund der „Alte-Hasen-Regelung“ ohnehin nicht betroffen wäre, müssen sich Makler und Verwalter künftig fortbilden. Und zwar „regelmäßig“ 20 Stunden innerhalb von drei Jahren. Daneben gibt es eine Verpflichtung für Verwalter zur Information über deren Qualifikation und Fortbildung. „Auch Makler dürften gut daran tun, vorhandene Qualifikationen aufzuzeigen, um sich von sogenannten schwarzen Schafen abzugrenzen“, meint der Vorstand der WKZ Wohnkompetenzzentren. Einen Schritt weiter geht der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV), der ebenfalls einen Sachkundenachweis fordert.

Er will seine Marketingbestrebungen in die Richtung lenken, dass Kunden nur mit den Verwaltern zusammenarbeiten, die auch Mitglied im DDIV sind. DDIV-Geschäftsführer Martin Kaßler: „Unser Verband steht heute schon für die Qualität der Aus- und Fortbildung. Mit der fortschreitenden Komplexität der Wohnimmobilienverwaltung sind Eigentümer gut beraten, auf das Fachwissen unserer Mitglieder zu vertrauen.“ Er hebt hervor, dass ein Tag Weiterbildung pro Jahr dem Anspruch in keiner Weise entsprechen würde. „Womit er recht hat“, meint Meier. Der Vorstand der WKZ Wohnkompetenzzentren sieht die Vorgehensweise des DDIV dabei als gute Blaupause für die Maklerverbände in Deutschland, dem zu folgen.

05.07.2017 15:57

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Immobilien:

Immobilien weiterhin bestimmend
Investitionen in Immobilien sind weiterhin Anlegers Liebling. Ob direkte oder indirekte Anlagen in Betongold – der Markt boomt und läuft an manchen Stellen heiß. Das Online Portal fondstelegramm hat sich wieder einige indirekte...

Berlin: Verkaufsstart für 64 weitere Wohnungen im Park Carré...
Am kommenden Wochenende startet PROJECT Immobilien in der Durlacher Straße in Berlin mit dem Verkauf von weiteren 64 Eigentumswohnungen im Großbauvorhaben „Park Carré“ am Volkspark Wilmersdorf. Die ersten beiden Bauabschnitte befinden sich in der...

Sachkundenachweis:

Führerschein mit Vollkasko wird für Makler und WEG-Verwalter...
Was bei OTTO STÖBEN IMMOBILIEN schon seit langem gängige Praxis ist und vom Immobilienverband Deutschland (IVD) und in der Branche seit nunmehr 90 Jahren diskutiert und gefordert wird, ist nun endlich auf den Weg gebracht: Der Fach- und...

Soleg führt in Kooperation mit TÜV Rheinland Veranstaltungen...
Teisnach, 18.10.2011 – Der in Bayern ansässige Systemanbieter und Projektentwickler Soleg group AG hat eine Kooperation mit dem TÜV Rheinland geschlossen und bietet im November erstmals eine Schulung in Teisnach an. Bei der Auftaktveranstaltung...

Großes Interesse treibt den Preis – das Bieterverfahren
Pressemitteilung OTTO STÖBEN 28.06.2017 Tipps vom Immobilienprofi Rund um Haus- und Grundeigentum gibt es eine Vielzahl komplizierter Sachverhalte, Regelungen und Entwicklungen, die es dem Laien nicht gerade einfach machen, immer die...

Erfahrung im Immobiliengeschäft ist unersetzlich
Pressemitteilung OTTO STÖBEN 24.05.2017 „Ob in unserer Familie ein Maklergen immer weiter vererbt wird, konnte noch nicht nachgewiesen werden, aber wir kamen alle von klein auf mit den Höhen und auch Tiefen dieses Berufes in Berührung....

Immobilienverwalter:

Verband der Immobilienverwalter Rheinland-Pfalz/Saarland ste...
Der Verband der Immobilienverwalter Rheinland-Pfalz/Saarland e.V. freut sich auf neue Mitglieder und Kontakte aus den Bereichen Immobilienbesitzer und Hausverwalter. Der Verband Fachlich ausgebildete Wohnungseigentums- und Mietverwalter...

Klassische Klänge zum Jubiläum - Treubau Verwaltung GmbH wir...
Mannheim, 26.10.2011 Mit einem stilvollen Konzert des Hyperion Ensembles feiert die Treubau Verwaltung GmbH am Dienstagabend in der Christuskirche Mannheim das 40jährige Jubiläum zusammen mit Kunden, Partnerfirmen und Mitarbeitern. Mit einem...

Nachhaltige Immobilienverwaltung als Wettbewerbsvorteil - Le...
Die professionelle Verwaltung von Immobilien nimmt einen immer bedeutenderen Stellenwert in der Immobilienwirtschaft ein. Damit bietet die Immobilienverwaltung eine Vielzahl von Arbeitsplatzmöglichkeiten. Immobilien müssen unabhängig von der...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


WKZ WohnKompetenzZentren

Wöhlerstraße 21
71636 Ludwigsburg
Ansprechpartner: Mario Waldmann
Telefon: 07141-1469-800
E-Mail:

Die bundesweit vertretenen WKZ Wohnkompetenzzentren beraten Immobilien-Interessenten bei allen Fragen zum Kauf, zur Vermietung und zur Finanzierung. Die Beratung umfasst daneben neue Finanzierungsformen wie Optionskauf oder...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info