Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Immobilien

WKZ Wohnkompetenzzentren: Stadtwohnungen werden immer teurer

Ludwigsburg, 20.04.2017.„Den heiß gelaufenen Wohnungsmärkten in Deutschland steht eine Trendwende bevor.
Vor allem in Berlin – aber auch in Städten wie München und Hamburg – sind die Preise für Wohnimmobilien so hoch, dass die Experten vom Zentral Immobilien Ausschuss bereits warnen“, sagt Jens Meier, im Vorstand der WKZ Wohnkompetenzzentren. Doch stimmt diese Aussage? Der Vorstand der WKZ Wohnkompetenzzentren ist da skeptisch. Zu viele Faktoren würden gegen diese Aussage sprechen.

Zum einen die Stimmung der Branchenteilnehmer: Nach einer sofortigen Umfrage von Rueckerconsult zum Frühjahrsgutachten des Zentralen Immobilien Ausschusses (ZIA) unter führenden Marktteilnehmern äußersten die überwiegend Unverständnis: Knapp zwei Drittel (67 Prozent) der Befragten widersprachen der Prognose des ZIA. Nur rund ein Viertel (27 Prozent) stimmten der Aussage des Gutachtens zu, sechs Prozent der Befragten konnten sich nicht für eine klare Antwort entscheiden. Auch Deutsche Bank Research sieht nach einer Darstellung aus dem Februar in den Metropolstandorten keinen Preisabbruch oder gar eine Trendwende bei den Immobilienpreisen.

Zum anderen hätten die Angebotsmieten für Wohnungen nach Angaben des Immobilienberatungsunternehmens Jones Lang LaSalle (JLL) in 2016 den höchsten Zuwachs der vergangenen Jahre verbucht. „Der größte Anstieg wurde in Berlin registriert, also genau in der Stadt, bei der nach Einschätzung des ZIA das höchste Risiko droht“, erklärt der Experte der WKZ Wohnkompetenzzentren. 2016 war nach Angaben von JLL das Jahr mit dem stärksten Mietpreisanstieg seit Beginn der Marktbeobachtung durch das Unternehmen in 2004. Auf Jahressicht liege das gemittelte Mietwachstum in den acht untersuchten Wohnungsmärkten Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt, Düsseldorf, Stuttgart und Leipzig bei knapp acht Prozent. Die Spanne reiche von vier bis zwölf Prozent. Damit bewege sich der Mietpreisanstieg seit 2004 zwischen plus 26 Prozent in Köln und plus 69 Prozent in Berlin. „Derartige Zahlen machen den Druck auf die Städte deutlich oder genauer genommen den Druck auf die Menschen, die eine Wohnung in einer der gefragten Städte suchen“, sagt Meier.

Diese Aussage geht einher mit einer anderen Beobachtung: Denn noch nie pendelten so viele Menschen in Deutschland zur Arbeit wie im Bemessungsjahr 2015. Experten gehen davon aus, dass sich diese Entwicklung in 2016 und 2017 fortsetzen werde.

München ist dabei die Pendlerhauptstadt Deutschlands. Interessanterweise wächst die Zahl der Pendler in Berlin am schnellsten. „Legt man eine Schablone auf die Kriterien Miet- und Kaufpreissteigerung und schaut dann, wie weit Menschen bereit sind, zur Arbeit zu fahren, wird man auf erstaunliche Überschneidungen treffen – und das auch logisch“, so der Vorstand der WKZ Wohnkompetenzzentren. Für ihn gilt es, daraus zwei Alternativen abzuleiten. Zum einen sollte die Wohnungsbaupolitik in den Städten dringend überdacht werden. Zum anderen sollten so schnell irgend möglich Alternativen gefunden werden, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Wie mehrfach bewiesen, eigneten sich hierzu Genossenschaftsmodelle schon deshalb, weil hier nicht die reine Profitmaximierung im Vordergrund stände. Die WKZ Wohnkompetenzzentren bieten daher seit vielen Jahren deutschlandweit Unterstützung bei der Suche nach Wohnalternativen an. Interessierte erhalten mehr Informationen in den Beratungszentren des Unternehmens.

20.04.2017 12:17

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Stadtwohnungen:

Köln-Kalk: INTERHOMES-Wohnanlage „Quartier Colonia II“ ausve...
Im Herbst 2006 startete INTERHOMES mit dem Verkauf der ersten Wohnungen im Kölner Stadtgebiet. Bis Anfang 2015 sind es 66 attraktive Eigenheime geworden, die der Bremer Bauträger erfolgreich verkaufte und errichtete. Nun ist die Wohnanlage...

INTERHOMES AG erwirbt zwei Grundstücke in Bremen
Der Bremer Bauträger INTERHOMES AG, seit 1968 erfolgreich am Markt, investiert weiter in den Standort Bremen: Nach dem erfolgreichen Start der neuen Produktlinie „Starthomes“ Mitte September 2013, kann nun der Ankauf von gleich zwei Grundstücken...

INTERHOMES: Erfolgreicher Verkaufsstart für Geschosswohnungs...
Acht attraktive und hochwertige Stadtwohnungen entstehen in München-Trudering unter der Regie des Bremer Bauträgers – damit positioniert sich INTERHOMES erstmals mit Geschosswohnungsbau im Münchener Stadtgebiet. Bislang errichtete INTERHOMES im...

Mietpreisanstieg:

PROJECT Investment Gruppe aus Bamberg: Hohe Zuwächse bei den...
Bamberg, 03.04.2017. Wolfgang Dippold, Immobilienexperte und Vorstand der PROJECT Investment Gruppe aus Bamberg, weist diese Woche auf eine Marktbeobachtung durch das Immobilienberatungsunternehmens Jones Lang LaSalle (JLL) hin, laut der die...

Preise:

Die Gründe des Preisanstiegs von roten Rosen zum Valentinsta...
Valentinstag ist das Highlight des Jahres für den Blumenhandel. Der Online Blumenhändler BloomPost verrät einige interessante Zahlen und Fakten zum Valentinstag: • Warum steigen die Preise für rote Rose jedes Jahr zum Valentinstag...

Barnboox verlost im Advent täglich attraktive Preise für Pfe...
Jetzt Mitmachen und täglich tolle Preise Gewinnen Buchholz, 2. Dezember 2015. Jetzt ist es soweit: Den ganzen Advent hindurch verlost Barnboox, die online Datenbank für Pferdewissen unter http://www.barnboox.de/Adventskalender, jeden Tag einen...

Der Varta-Führer Adventskalender - Hinter jedem Türchen eine...
Ostfildern, 19. November 2015. Der Varta-Führer bietet seinen Nutzern auf der Internetseite www.varta-guide.de/freizeit-guide in diesem Jahr erstmals einen digitalen Adventskalender. Ab Dienstag, den 1. Dezember »öffnet« sich täglich ein Türchen,...

Wohnimmobilien:

VON POLL IMMOBILIEN legt Marktbericht Leipzig vor
Frankfurt am Main/Leipzig, 15. Februar 2017. Die hohe Nachfrage nach Wohnimmobilien sorgte 2016 für steigende Preise in Leipzig. Dies zeigt der aktuelle Marktbericht für die größte Stadt in Sachsen, den das Maklerhaus VON POLL IMMOBILIEN soeben...

Wohnimmobilien in Bayreuth gefragt
Frankfurt am Main/Bayreuth, 8. Februar 2017. Die Preise für Wohnimmobilien in Bayreuth sind 2016 gegenüber 2015 in vielen Lagen und Teilsegmenten gestiegen. Dies zeigt der aktuelle Marktbericht für Wohnimmobilien in Bayreuth, den das international...

Weiter steigende Nachfrage nach Wohnimmobilien in Berlin
Frankfurt am Main/Berlin, 18. Januar 2017. Berlin bleibt als Standort sehr attraktiv und die durchschnittlichen Kaufpreise für Wohnimmobilien sind in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen. Dies geht aus dem aktuellen...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


WKZ WohnKompetenzZentren

Wöhlerstraße 21
71636 Ludwigsburg
Ansprechpartner: Mario Waldmann
Telefon: 07141-1469-800
E-Mail:

Die bundesweit vertretenen WKZ Wohnkompetenzzentren beraten Immobilien-Interessenten bei allen Fragen zum Kauf, zur Vermietung und zur Finanzierung. Die Beratung umfasst daneben neue Finanzierungsformen wie Optionskauf oder...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info