Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Immobilien

WKZ Wohnkompetenzzentren: Wichtige Info zu alten Bausparverträgen, die von Auflösung betroffen sind

Ludwigsburg, 01.08.2017. Die Experten der WKZ Wohnkompetenzzentren weisen in dieser Woche auf eine aktuelle Entscheidung, man möchte eher sagen Nichtentscheidung des Bundesgerichtshofs (BGH) hin, der sich auf alte Bausparverträge bezieht.
Es ging um die Frage, ob Bonuszinsen bei der Erreichung der Bausparsumme miteingerechnet werden dürfen. „Grundsätzlich gilt, dass der BGH entschieden hat, dass alte Bausparverträge, die die Kunden in den letzten zehn Jahren nicht in Anspruch genommen haben, die aber zuteilungsreif sind, von den Bausparkassen einseitig gekündigt werden dürfen“, sagt Jens Meier, im Vorstand der WKZ Wohnkompetenzzentren. Erst im Februar hatte der BGH den Bausparkassen dieses Recht zugesichert.

Über diese Entscheidung hatte es in Deutschland viele Diskussionen gegeben. Bürger wie Verbraucherzentralen hatten hierzu geklagt, aber weitgehend verloren. Nun hat der BGH einen Verhandlungstermin (Az.: XI ZR 537/16 und XI ZR 540/16) abgesagt, weil sich die Parteien, betroffen war die BHW Versicherung, außergerichtlich geeinigt hatten. „Für die Betroffenen ist die Grundsatzentscheidung sicher wenig erbaulich, für die Bausparkassen aber nahezu eine existentielle Frage, denn sie können heute die Zinsen nicht mehr erwirtschaften, die sie einstmals versprochen haben“, so der Vorstand der WKZ Wohnkompetenzzentren, Jens Meier.

Niels Nauhauser von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg, der in Medien hierzu zitiert wurde, sieht in der Nichtentscheidung einen Vorteil für Verbraucher. Würden die Bonuszinsen angerechnet, wäre das Bausparziel noch schneller erreicht. Mit der Rücknahme der Revision blieben die Urteile des Oberlandesgerichts Celle zudem bestehen, die zugunsten der Verbraucher ausgefallen wären.

„Unter dem Strich kommen die Bausparkassen aber dennoch den ursprünglichen Werbeversprechen nicht mehr nach“, meint der Vorstand der WKZ Wohnkompetenzzentren.

01.08.2017 15:35

Das könnte auch Sie interessieren:

Bausparverträgen:

Vario Trust der Asset Trust AG bietet maßgeschneiderte Finan...
Mit Vario Trust startet die Frankfurter Asset Trust AG ein neues Konzept zum Ankauf von Altverträgen im Bereich von Versicherungen, Bausparverträgen und einigen weiteren Anlagen. FINANZWELT unterhielt sich mit Dipl.-Kfm. Frank Schöncke, Vorstand...

CASHSELECT: Rekordniedrige Zinsen werden zum Problem für Ver...
Den Lebensversicherungsgesellschaften in Deutschland wird das Geschäft nun wirklich nicht in die Wiege gelegt. Nicht anders kann man es beschreiben, was derzeit passiert. Denn bei Renditen von knapp über zwei Prozent für zehnjährige Bundesanleihen...

Zinsen:

Zins-Award 2017: PSD Bank Westfalen-Lippe eG unter den beste...
Münster/ Bielefeld, 03.08.2017: Ob Geldanlage, Girokonto, Ratenkredit oder Baufinanzierung – durch die große Zahl von Anbietern und Produkten wird die Wahl des Anbieters für Verbraucher immer schwieriger. Eine Entscheidungshilfe bietet der...

SAMINA holt sich "Schwarm-Finanzierung" und nimmt private In...
Das Vorarlberger Familienunternehmen SAMINA wächst international weiter und holt sich das nötige Kapital über eine neue Schwarm-Finanzierung. Der Spezialist und Vorreiter für einen naturgesunden Schlaf hat in den letzten Jahren durch weitere...

BGH:

BGH-Urteil zu Kreditgebühren: Haftungsrisiko für Geschäftsfü...
Lassen Geschäftsführer oder Vorstände zu, dass Ansprüche auf Rückerstattung von Kreditbearbeitungsgebühren verjähren, kann es sein, dass sie dafür haften müssen. Anfang Juli hat der BGH entschieden, dass auch bei Krediten für Unternehmen...

Grenzwert der geringen Menge bei Betäubungsmitteldelikten
Bundesgerichtshof, Urteil vom 8.11. 2016 - 1 StR 492/15 Für das Betäubungsmittelstrafrecht ist der Grenzwert der geringen Menge eines Betäubungsmittels von enormer Bedeutung. Sie entscheidet bei § 29a Abs. 1 Nr. 2, § 30 Abs. 1 BtMG in vielen...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


WKZ WohnKompetenzZentren

Wöhlerstraße 21
71636 Ludwigsburg
Ansprechpartner: Mario Waldmann
Telefon: 07141-1469-800
E-Mail:

Die bundesweit vertretenen WKZ Wohnkompetenzzentren beraten Immobilien-Interessenten bei allen Fragen zum Kauf, zur Vermietung und zur Finanzierung. Die Beratung umfasst daneben neue Finanzierungsformen wie Optionskauf oder...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info