Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Weiterbildung & Schulungen

Webentwickler werden im Berufsförderungswerk Hamburg: Neues Angebot der beruflichen Rehabilitation

Neue berufliche Chance nach Unfall oder Krankheit in der Boombranche der Digitalen Wirtschaft

Zum 7. August 2017 startet das Berufsförderungswerk Hamburg die neue Qualifizierung „Webentwickler“. Dieses Angebot zur beruflichen Rehabilitation richtet sich an Menschen, die nach Unfall oder Krankheit eine neue Chance in der boomenden Internet-Wirtschaft suchen. So schreibt der Branchenverband Bitkom: „Die Nachfrage nach IT-Fachkräften bewegt sich auf Höchstniveau, und auch der Beschäftigungsstand ist so hoch wie nie“. Über 51.000 Stellen sind zu besetzen. Der Verband Webmasters Europe schreibt: „Die Gruppe der Web-Entwickler sowie Online-Marketing-Spezialisten teilen sich weiterhin die ersten Plätze bei der Anzahl der offenen Stellen.“ Dabei verstärke sich ein Trend: „Eine solide Ausbildung ist wichtiger denn je … talentierte Quereinsteiger mit soliden Fachkenntnissen und Bewerber mit fundierter Berufserfahrung nach Quereinstieg“ haben Chancen.

Ingrid Betzner, Abteilungsleiterin Technische Qualifizierung und Vorbereitung im Berufsförderungswerk Hamburg: „Wir haben das Angebot Webentwickler neu konzipiert, weil wir gerade in Hamburg eine große Nachfrage nach Fachkräften haben, die auf Webentwicklung spezialisiert sind. Damit sind nicht nur ausreichend Praktika möglich, die im Rahmen der Qualifizierung für die Nähe zum Unternehmen und zur Praxis sorgen. Die Absolventen finden zudem einen Arbeitsmarkt der sich um sie bewerben wird. Portale, Marktplätze, E-Commerce und Content-Anbieter sowie Games-Hersteller suchen Fachkräfte“.

Webentwickler entwerfen und entwickeln - meist mit Webdesignern und Conceptern - webbasierte Softwarelösungen für unterschiedliche Endgeräte. Vor allem boomt der Bedarf an neuen Web-Apps. Die Qualifizierung ist daher auch „plattformunabhängig“: Sie ist zeitgemäß konzipiert, um Websites und Web-Apps trotz der Vielzahl von Bildschirmauflösungen, Betriebssystemen und Browsern jeweils optimal in Design und Implementierung umzusetzen. Der Schwerpunkt der Qualifizierung liegt bei Entwurf, Gestaltung, Programmierung und Produktion von Internetauftritten.

Im ersten Halbjahr der 18-monatigen Qualifizierung stehen statische und dynamische Websites, Datenbanksysteme sowie die Datenbanksprache SQL auf dem Plan. Danach werden die Webentwickler praxisnah ausgebildet, indem sie branchentypische Lernaufträge übernehmen. Schwerpunkte sind die objektorientierte Programmierung, Design und Erstellung von Webanwendungen. Im Anschluss wird das Gelernte in der Praxis erprobt: In einem sechsmonatigen betrieblichen Praktikum in der Digitalwirtschaft.


Zur Qualifizierung gehören jedoch nicht nur Programmierung, Design und IT-Technologie. Der Lehrplan sieht auch vor, Kunden zu beraten, welches Design und welche Website den Anforderungen entsprechen, sei es auf E-Commerce-Plattformen oder beim Einsatz von Content-Management-Systemen. Betzner: Die Teilnehmer kommen oft aus ganz anderen Lebens- und Berufszusammenhängen und bringen Erfahrungen aus der Sicht der Nutzer mit. Daher sind sie in der Lage, auf Websites und Apps auch einmal anders zu blicken als die Nerds.“

Ingrid Betzner: "Berufliche Reha für Jobs in der Wachstumsbranche rund um Web und App"

Video zu dieser Pressemitteilung:

21.06.2017 16:17

Klick zum Thema:
 dsl

Das könnte auch Sie interessieren:

Berufsförderungswerk Hamburg Berufliche Rehabilitation:

Berufsförderungswerk Hamburg - Start des Qualifikationsprog...
Berufliche Reha 2017: Vom Lernen lernen bis „SAP® Supply Chain Management“ Anfang Februar 2017 beginnt das neue Programm zur beruflichen Rehabilitation des Berufsförderungswerks Hamburg. Neu ist die Schwerpunktsetzung: So konzentriert sich das...

Ausbildung von Ausbildern – Strategie gegen Fachkräftemangel
Knapp 30 Prozent der Hamburger Unternehmen fürchten als größtes Geschäftsrisiko der nächsten Jahre den Mangel an Fachkräften; bis 2030 könnten 55.000 fehlen, so der Fachkräftemonitor der Handelskammer-Hamburg 2015: Damit steigt auch die Bedeutung...

Webentwickler:

user experience congress 2017 User Experience: Praxisnah, i...
Frankfurt/Main, 11. September 2017. Am 2. Und 3. November treffen sich UX-Experten aus Agenturen, Forschung und Unternehmen zum fünften user experience congress in Frankfurt am Main. Das Spektrum der Beiträge reicht von Mobile und Responsive...

jQuery – Vom Novizen zum Ninja -das neue Webentwickler-Fachb...
Der praktische Einstieg – wie jQuery Leben in statische Webseiten bringt Haar, München, 03.08.2012 —Mit "jQuery – Vom Novizen zum Ninja" kommt ein neues praktisches Fachbuch für Webentwickler aus dem Franzis Verlag. Mit jQuery als...

Outsourcing von Web-Entwicklungen nach Indien – Festangestel...
Köln, den 12.11.2009 Eine Studie der Unternehmensberatung A.T. Kearney hat gezeigt, dass bei der Attraktivität von IT-Offshoring vor allem Indien regelmäßig Spitzenpositionen einnimmt. Für IT-Großprojekte ist daher das Outsourcing nach Indien...

Umschulung:

Berufe im Fokus: Kosmetiker – Gefragtes Umschulungsangebot i...
Am 18. Oktober 2017 bietet das Berufsförderungswerk Leipzig (BFW Leipzig) eine kompakte Informationsveranstaltung zum Umschulungsberuf Kosmetiker/Kosmetikerin an. Von 10:00 bis 12:00 Uhr können sich Interessenten sowohl über die Inhalte der...

GFN AG auf Koblenzer Karrieretag: „Nur mit Respekt vor der L...
Zwischen Präsenzunterricht und interaktivem Live Learning: Koblenzer Standort präsentiert neuen Bildungstrend auf dem Karrieretag. Koblenz, 04. Oktober 2017: In 15 Tagen öffnen sich die Pforten der Rhein-Mosel-Halle zum Koblenzer Karrieretag....

Wiedereinstieg ins Berufsleben über eine Umschulung mit Bild...
Arbeitssuchende können mit einem Bildungsgutschein am Umschulungsprogramm des Berufsförderungswerkes Leipzig (BFW Leipzig) teilnehmen. Mit einer zweijährigen Umschulung in verschiedenen gewerblich-technischen oder kaufmännischen Berufen können sich...

Weiterbildung:

Erfolgsstory eines Geflüchteten - GFN AG beteiligt sich am 3...
Heidelberg. 20. Oktober 2017: Zum dritten Mal kamen am 14. und 15. September Bildungsträger, Behörden und Geflüchtete zum Zukunftskongress Migration & Integration in die Bundeshauptstadt. Dieses Jahr wieder mit dabei: Die GFN AG, ihr langjähriger...

Compliance und internationale Rechnungslegung – IFRS – Zerti...
Unser Kooperationspartner Wirtschaftscampus Dr. Peemöller GmbH hat seine aktuelle Weiterbildungsbroschüre für das Jahr 2018 vorgestellt. In dieser Broschüre finden Sie Fernlehrgänge für eine individuelle Vorbereitung zu den von uns angebotenen...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: ber


ber

Ingrid Betzner, Abteilungsleiterin Technische Qualifizierung und Vorbereitung im Berufsförderungswerk Hamburg 040 64581-1275,

August-Krogmann-Straße 52, 22159 Hamburg

Das Berufsförderungswerk Hamburg 188 Mitarbeiter, 850 Teilnehmer bietet Leistungen zur beruflichen Umschulung und Wiedereingliederung von Erwachsenen, die ihren Beruf aufgrund Erkrankung, Unfalls, physischer oder psychischer...

mehr »

zur Pressemappe von
ber

weitere Meldungen von
ber

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info