Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesundheit & Medizin

Weitblick für Senioren

Nach 18 Monaten Bauzeit ist es soweit: Am 2. November 2010 werden die ersten Senioren das St. Marien Altenheim zu ihrem Zuhause im Herzen Monheims machen.
Vorab wird am 30. Oktober ab 14 Uhr mit einem Tag der offenen Tür gefeiert.

Eine Dachterrasse mit Blick über Monheim und Internetanschlüsse in jedem Zimmer: Das St. Marien Altenheim ist ein Haus mit Weitblick für Senioren. Anfang November werden die ersten Bewohner das St. Marien Altenheim zu ihrem Zuhause machen. Dabei werden die 95 Appartements nicht auf einen Schlag, sondern nach und nach bezogen. „Zum Ende des Jahres möchten wir den ersten Wohnbereich mit 25 Bewohnern komplett belegen“, erzählt Franziskus von Ballestrem, Bereichsleiter für die Senioreneinrichtungen im Kplus-Verbund, zu dem auch das St. Marien Altenheim gehört.

Licht ist das prägende Element. Wer das St. Marien Altenheim an der Alten Schulstraße in Monheim betritt, wird vom Licht umfangen. Bodentiefe Fenster, ein verglaster Wintergarten auf der vierten Etage inklusive Monheim-Panorama, Glasfronten in den Wohn- und Esszimmern, die den Blick freigeben. Auch Bewohner, die nicht mehr gut zu Fuß sind und im Rollstuhl sitzen, können so am Leben teilhaben – vor allem dann, wenn ganz Monheim feiert. Zum Gänselieselmarkt und zu Karneval werden die Plätze auf den Balkonen und an den Fenstern begehrt sein. Ein großer Pluspunkt der Planungen des Essener Architekturbüros Kraft, Führes und Partner. „Dr. Rolf Schwarz-Schütte hat einmal gesagt, dass der alte Mensch nicht an den Rand gehört, sondern mitten hinein in die Stadt“, erzählt Geschäftsführerin Ute Knoop. „Das entspricht genau unserem Konzept für das St. Marien Altenheim.“ Die Unternehmerfamilien Schwarz und Schwarz-Schütte unterstützen den 8,5 Millionen teuren Bau mit vier Millionen Euro. „Wir werden das Haus als offenes Haus führen“, sagt Ute Knoop. Dazu gehört auch das Marien Bistro im Erdgeschoss des Hauses, das zwar erst zum Jahreswechsel eröffnen wird, dann aber nicht nur den Bewohnern und ihren Angehörigen als Treffpunkt zum Klönen, Essen und Trinken Raum bietet.

Das St. Marien Altenheim wird ein Zuhause werden. Die Bedürfnisse und Vorlieben der Bewohner stehen so im Mittelpunkt. Jeder Mensch ist einzigartig, die Bewohner werden das alltägliche Leben in St. Marien prägen. So müsse niemand um sieben am Frühstückstisch sitzen, wenn er zeitlebens ein Langschläfer war. In einer Senioreneinrichtung leben hieße ja nicht, seine Persönlichkeit aufzugeben. Am 30. Oktober wird das St. Marien Altenheim offiziell von Generalvikar Dr. Dominik Schwaderlapp eingesegnet, im Anschluss öffnet das Haus ab 14 Uhr seine Pforten für alle, die sich selbst ein Bild machen möchten.

Tag der offenen Tür
zur Eröffnung
St. Marien Altenheim
Alte Schulstraße 26
40789 Monheim am Rhein

Samstag, 30. Oktober 2010, ab 14 Uhr

19.10.2010 15:36

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

St. Marien Altenheim:

St. Marien Altenheim: Ein Zuhause im Herzen Monheims
Monheim, 14. Dezember 2009: Der Neubau des St. Marien Altenheims wächst stetig. Jetzt konnte an der Alten Schulstraße gleichzeitig Grundsteinlegung und Richtfest gefeiert werden. Gleich doppelten Grund zur Freude gab es im St. Marien Altenheim:...

Monheim Am Rhein:

Comfort Hotel Monheim am Rhein feiert Richtfest
Monheim am Rhein, 12.09.2017. Ein Hotel für Touristen wie für Geschäftsleute wird es sein. Ein Art-Hotel zudem, in dem ausgewählte Kunst, modernes Wohlfühl-Interieur und der herrlichen Blick auf den Rhein das Auge und die Sinne verwöhnen. Beim...

Presseinformation: Der Grundstein für das Comfort Hotel Monh...
Monheim am Rhein/München, 25.10.2016. Es läuft alles nach Plan, die Grundsteinlegung für das neue Comfort Hotel Monheim am Rhein erfolgte pünktlich. Bei einer kleinen Feierstunde anlässlich des offiziellen Baubeginns des Midscale-Business-Hotels...

Pflegeimmobilie: Ihre Sicherheit für jetzt und in der Zukunf...
Kapital in Immobilien anzulegen, ist von jeher keine schlechte Idee, bietet diese Anlagemöglichkeit doch eine gute Rendite. Als besonders sicher und vor allem risikoarm gilt hingegen eine Anlage in eine Pflegeimmobilie: Ihre Sicherheit für jetzt...

Zahl der Pflegebedürftigen nimmt weiterhin stark zu
Der demografische Wandel macht sich gerade im Bereich der Pflege deutlich bemerkbar. So ist es nicht verwunderlich, dass die Zahl der Pflegebedürftigen weiterhin stark zunimmt. Es dürfte längst kein Geheimnis mehr sein, dass unsere Gesellschaft...

Meine BOXX eröffnet zweites Self Storage in Kassel
Meine BOXX Kassel expandiert. Mitten im Kasseler Zentrum, in der Frankfurter Straße 239, öffnet am 27. September 2017 das zweite moderne Lagerhaus des Self Storage Profis seine Türen. Der First Elephant Partner bietet auf rund 920 m² moderne...

Grand Opening des Comfort Hotels Frankfurt Airport West
Frankfurt a. Main/Kelsterbach, 13,09.2017. Das Comfort Hotel Frankfurt Airport West ist zusammen mit dem WasserCraftWerk offiziell eröffnet. Beim „Grand Opening“ des neuen Hotels samt Restaurant und eigener Hausbrauerei feierten zahlreiche Gäste...

Der Senioren-Flashmob Düsseldorf: am 01.10.2017 wird wieder ...
Düsseldorf, der 12. September 2017. In Düsseldorf und acht anderen deutschen Städten wird wieder gerockt: am 01.10.2017 geht der SENIORENFLASHMOB in die zweite Runde. Zu den Klängen von „Spark of life“ und vor allem auch zu heißen Zumba-Rhythmen...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Kplus - Katholische Kliniken und Senioreneinrichtungen


Kplus - Katholische Kliniken und Senioreneinrichtungen

Kplus - Katholische Kliniken und Senioreneinrichtungen

Cerstin Tschirner

Leiterin Unternehmenskommunikation im Kplus-Verbund

Geschäftssitz:

St. Lukas Klinik
Schwanenstraße 132
42697 Solingen
Telefon 0212/705-2724

Der Verbund Kplus - Katholische Kliniken und Senioreneinrichtungen bündelt Kompetenzen in der Region, um hochwertige Medizin, Pflege und Therapie auch in Zukunft wohnortnah anbieten zu können. Mittlerweile gehören 23 Institutionen...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info