Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Weiterbildung & Schulungen

Weiterbildung der Uni Hamburg zur IT-Sicherheit von Unternehmen

Das von Prof. Dr. Hannes Federrath konzipierte Seminar geht neben der Technik auch auf organisatorische Strukturen und das „Risiko Mensch“ ein

In fast allen Unternehmen und Organisationen ist der Mangel an Computersicherheit eine vielschichtige Bedrohung. Während in den Medien vorrangig über spektakuläre Cyber-Angriffe und Datenschutzverletzungen berichtet wird, liegt die größte Sicherheitslücke häufig im Unternehmen selbst: bei den eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie in organisatorischen Strukturen. Denn der arglose Umgang von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit vertraulichen Daten und das unbedachte Installieren von Software aus dem Internet führen zu hohen Sicherheitsrisiken. Hinzu kommen in den meisten Firmen noch unzureichende Regelungen bei Zugriffsrechten, Kontrollstrukturen und Backupverfahren.

Um die IT-Infrastruktur eines Unternehmens nachhaltig abzusichern und gegen Angriffe von außen und innen zu schützen, sind produktneutrale und übergreifend anwendbare Kenntnisse nötig, die sich auch bei Änderungen der Sicherheitslage und neuen Verfahren und Produkten anwenden lassen. Prof. Dr. Hannes Federrath leitet gemeinsam mit Prof Dr. Mathias Fischer den Arbeitsbereich „Security & Privacy“ am Fachbereich Informatik der Universität Hamburg. Er hat die produktneutrale Weiterbildung „IT-Sicherheitsmanagement“ speziell für Unternehmen entwickelt. Studieninhalte sind Grundsätze des Sicherheitsmanagements und eines professionellen Schutzkonzepts sowie praktisches Wissen, wie u. a. Grundlagen von Rechner- und Netzsicherheit, BSI IT-Grundschutz, Verschlüsselung, Datenschutz und Intrusion Detection. Dieses Praxiswissen wird von einem gemeinsam an aktuellen Sicherheitsthemen forschenden Dozententeam des Arbeitsbereiches „Security & Privacy“ vermittelt. Das Seminar findet in der Zeit vom 19. bis 23.02.2018 statt, eine frühzeitige Platzreservierung wird empfohlen.

Weitere Informationen
Universität Hamburg, Zentrum für Weiterbildung (ZFW)
Dr. Michaela Tzankoff

Tel. +49 40 42838-9715, -9700
Fax: +49 40 42838-9720
http://www.zfw.uni-hamburg.de/it-sicherheit

28.11.2017 12:16

Das könnte auch Sie interessieren:

Grundlagen der funktionalen Sicherheit im HDT Berlin in der ...
CE-Konformitätserklärungen und Haftungsfragen – Maschinenrichtlinie Die Haftung für die durch Maschinen entstehenden Gefährdungen ist das Schwerpunktthema in diesem Seminar. Dabei geht es um die Haftung für die Sicherheit einer Maschine und...

Weiterbildung "BWL für Nicht-BWLer" der Universität Hamburg
Universität Hamburg bietet Betriebswirtschaftslehre als Kompaktseminar an vier Wochenenden Betriebswirtschaftliche Kenntnisse sind in Unternehmen und in der öffentlichen Verwaltung sowie für Existenzgründerinnen und -gründer im Grundsatz...

Berufsbegleitende Weiterbildung Changemanagement an der Univ...
Changemanagement und Lernen in Organisationen Berufsbegleitende Weiterbildung an der Universität Hamburg startet im September Verschiedene Konzepte zu Change Management wie Business Transformation, Lean Management, Business Process Reengineering...

Kuratieren – eine neue Weiterbildung der Universität Hamburg
Ausstellungen konzipieren und realisieren – das ist die Aufgabe von Kuratorinnen und Kuratoren. Doch kuratorische Praxis geht weit über das Präsentieren von Exponaten hinaus. In den vergangenen Jahren wurden vielfältige neue Verfahren der...

Weiterbildung im Bereich Management und Personal an der Univ...
Start im Februar, jetzt noch anmelden! Für Hochschulabsolventen aus allen Berufsfeldern bietet die Universität Hamburg kompakte Weiterbildungsmodule aus dem Management- und Personalbereich an. In einigen Kursen des Sommersemesters sind noch...

Betriebliches Gesundheitsmanagement als Online-Weiterbildung...
Betriebliches Gesundheitsmanagement schafft motivierende und gesundheitsförderliche Arbeitsbedingungen und trägt maßgeblich zum Erfolg eines Unternehmens bei. Bei der im September startenden Weiterbildung werden die wesentlichen Zusammenhänge...

Zeitgenössische Kunst – berufsbegleitende Weiterbildung an d...
Anmeldung noch bis 30. September 2017 möglich In der berufsbegleitenden Weiterbildung Konzepte und Positionen Zeitgenössischer Kunst seit den 60er Jahren werden die verwirrende Vielfalt und Gattungsüberschreitungen heutiger Kunst überschaubarer...

Weiterbildung Moderne Kunst der Universität Hamburg hat noch...
„Zeitgenössische Kunst seit den 60er Jahren: Konzepte und Positionen“ richtet sich an Beschäftigte im Kunst- und Kulturbereich, die sich fundiert mit der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts auseinandersetzen wollen. Es ist als weiterbildendes...

Noch bis zum 15.02.2017 für die neue Weiterbildung „Kuratier...
Ausstellungen konzipieren und realisieren – das ist die Aufgabe von Kuratorinnen und Kuratoren. Diese Qualifikationen können nun in einer neuen Weiterbildung der Universität Hamburg erworben werden. „Kuratieren. Ausstellungen konzipieren und...

Infoveranstaltung zur neuen Weiterbildung „Kuratieren“ am 12...
Ausstellungen konzipieren und realisieren – das ist die Aufgabe von Kuratorinnen und Kuratoren. Diese Qualifikationen können nun in einer neuen Weiterbildung der Universität Hamburg erworben werden. „Kuratieren. Ausstellungen konzipieren und...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Universität Hamburg, Zentrum für Weiterbildung

Magdalene Asbeck
Universität Hamburg, Zentrum für Weiterbildung
Schlüterstr. 51, 20146 Hamburg
Tel.: +49 (0) 40/428 38-9711, -9700 (Infotelefon)
E-Mail:

Das Zentrum für Weiterbildung ZFW wurde am 01.05.2017 gegründet als zentrale Einrichtung der Universität Hamburg für die Weiterbildung und das lebenslange Lernen. Das ZFW führt die Expertise und langjährige Erfahrung der...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info